Großeinsatz läuft: Polizei evakuiert Rathaus von Augsburg - Gewalttat angedroht

Großeinsatz läuft: Polizei evakuiert Rathaus von Augsburg - Gewalttat angedroht
+
Wild entschlossen: die Spieler der BSG Taufkirchen kämpfen um den Klassenerhalt.  

„Torjäger gesucht“

BSG Taufkirchen rüstet sich für die Aufholjagd

  • schließen

20 Spiele sind in der Bezirksliga Ost absolviert, und die BSG Taufkirchen liegt auf einem Abstiegsplatz. Am Samstag beginnt das letzte Saisondrittel, und man darf gespannt sein, ob dem Team um Interims-Spielertrainer Thomas Götzberger die Aufholjagd gelingt.

Angesichts von drei direkten Absteigern und zwei Relegationsplätzen ein schier aussichtsloses Unterfangen, noch dazu wo zum rettenden Ufer bereits sieben Punkte fehlen.

Auf dem 15. und vorletzten Tabellenplatz musste die BSG Taufkirchen überwintern, nachdem sie furios gestartet war. Dem 2:1-Auftaktsieg im Derby beim TSV Dorfen folgte ein 4:0-Heimerfolg gegen den TSV Buchbach 2, das bedeutete nach zwei Spieltagen Tabellenplatz zwei. Dann ging es langsam bergab. Am 8. Spieltag kletterte die BSG dank eines kleinen Zwischenhochs mit Siegen gegen Reichertsheim (1:0) und in Ebersberg (4:3) noch einmal auf Rang sieben, ehe die rasante Talfahrt begann.

in den letzten zwölf Spielen der Herbstrunde gelangen den Taufkirchener Kickern nur drei Unentschieden, der Rest waren alles Niederlagen. Den Abwärtstrend konnte auch der Trainerwechsel im Oktober nicht stoppen. Thomas Götzberger, Spielerurgestein an der Vils, übernahm die Doppelfunktion als Spielertrainer und löste Christian Grüll ab.

„Ein Relegationsplatz ist auf alle Fälle noch unser Ziel“ sagt Abteilungsleiter Ferdinand Schediwy. Zehn Spiele bleiben der BSG noch bis Mitte Mai. Schwer genug wird dieses Vorhaben angesichts von vier Punkten Rückstand auf Schönau, das Tabellenplatz 13 und somit den zweiten und sicheren Relegationsplatz belegt. Der ASV Au, der vergangenen Sonntag in einer Nachholpartie den Tabellenletzten Reischach 2:1 besiegen konnte, ist mit immer noch einem Spiel weniger und dennoch mit sechs Zählern mehr als Taufkirchen Tabellenzwölfter. Dieser Tabellenplatz führt eventuell auch noch in die Relegation, falls der Zwölfte der Bezirksliga Nord – die ist auch mit 16 Teams und damit einem mehr als die Süd-Gruppe besetzt – am Ende punktemäßig besser dasteht.

„An das höhere Niveau muss er sich auch erst gewöhnen“

„Torjäger gesucht“ lautete kürzlich eine Schlagzeile zur Vorbereitung der BSG auf die kommenden Spiele. Au oder auch der Tabellenzehnte Reichertsheim haben zwar auch nicht mehr Tore geschossen, Au hat sogar mehr Gegentreffer kassiert. Aber diese direkten Konkurrenten haben mehr Punkte. Mit Christian Daimer hat Taufkirchen einen Winterneuzugang an Land gezogen, der die Bezeichnung Torjäger verdient. Seine 117 Treffer in 139 Spielen hat der 26-Jähre beim FC Fraunberg allerdings zum größten Teil in der A-Klasse erzielt. „An das höhere Niveau muss er sich auch erst gewöhnen“, bestätigt Schediwy. Angesichts der jüngsten Testspielresultate könnte einem um die BSG allerdings angst und bange werden. Dreimal hat Taufkirchen gespielt: Zwei Niederlagen und ein Remis stehen zu Buche.

Vergangene Woche war die BSG mit 30 Spielern bei einem viertägigen Trainingslager in der Nähe von Verona. Da hat auch der lange verletzt gewesene Ricco Schefthaler wieder seine ersten Einheiten absolviert. Ein Einsatz am Samstag dürfte für ihn noch zu früh kommen. Da erwartet die BSG zum Auftakt der Frühjahrsrunde gleich ein echter Härtetest. Kommt doch gleich der SC Baldham-Vaterstetten ins Hilpoldinger Sportzentrum. Der Spitzenreiter weist 30 Punkte mehr auf als Taufkirchen, hat 32 Treffer mehr geschossen und 23 Tore weniger kassiert.

Am zweiten Spieltag waren die Baldhamer übrigens punktgleich mit der BSG, lagen aber aufgrund des schlechteren Torverhältnisses nur auf Rang drei. Aber das ist schon lange her.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zuschuss für Tribünenbau: FC Finsing wartet auf Berlin
Der FC Finsing hofft bei Tribünenbau auf finanzielle Unterstützung durch ein Förderprogramm des Bundes für Sportanlagen.
Zuschuss für Tribünenbau: FC Finsing wartet auf Berlin
A-Klasse 8: Torspektakel in St. Wolfgang
Viele Tore in St. Wolfgang, Höhenpolding und Forstern. Der vergangene Spieltag der A-Klasse 8 hatte so einiges zu bieten. Hier die vollen Berichte der Spiele.
A-Klasse 8: Torspektakel in St. Wolfgang
Top-vier-Teams der Kreisklasse geben sich keine Blöße
In der Kreisklasse 4 schreitet das Spitzenquartett auch weiterhin voran. Kirchasch, Wartenberg, Buch und Oberding konnten allesamt ihre Spiele gewinnen und halten die …
Top-vier-Teams der Kreisklasse geben sich keine Blöße
Drei Platzverweise für Eichenkofen / Aspis mit erstem Saisonsieg
In der Partie zwischen Eichenkofen und Langengeisling II stellte der Schiedsrichter drei Eichenkofener vom Platz. Außerdem feiert Aspis Taufkirchen den ersten …
Drei Platzverweise für Eichenkofen / Aspis mit erstem Saisonsieg

Kommentare