Weiter in Buchbach: Christian Brucia (M.) nach der Vertragsverlängerung mit Firmenchefin Franziska Bauer und Sportlichem Leiter Georg Hanslmaier.
+
Weiter in Buchbach: Christian Brucia (M.) nach der Vertragsverlängerung mit Firmenchefin Franziska Bauer und Sportlichem Leiter Georg Hanslmaier.

Christian Brucia: „Ich möchte noch so lang wie möglich spielen.“

TSV Buchbach verlängert mit Christian Brucia

Der TSV Buchbach setzt während der Corona-Pause ein Zeichen und verlängert mit dem Leistungsträger Christian Brucia. Seit 2013 ist der Flügelflitzer schon TSV.

BuchbachMitten in der Corona-Krise hat der TSV Buchbach den Vertrag mit Flügelflitzer Christian Brucia um zwei weitere Jahre verlängert. Der 32-jährige Allrounder, der bis zum Abbruch die „Saison seines Lebens“ gespielt hat, geht damit in seine Spielzeiten acht und neun beim Gründungsmitglied der Fußball-Regionalliga Bayern.

„Ich freue mich nochmal zwei Jahre in dem geilen Club zu spielen“, so der ehemalige Drittligaspieler des SV Wacker Burghausen, der 2013 nach einem Intermezzo bei Waldhof Mannheim nach Buchbach kam.

„Christian hat sich damals für eine kaufmännische Ausbildung bei der Firma Bauer entschieden. Er arbeitet inzwischen in der Finanzbuchhaltung unseres Hauptsponsors. Deswegen haben wir auch in dieser schwierigen Situation mit ihm verlängert“, erklärt Sportlicher Leiter Georg Hanslmaier. „Er ist für uns ein sehr wichtiger Spieler, weil er mit seiner Schnelligkeit für viel Gefahr sorgt.“

Der schlaksige Flügelspieler hat im reifen Fußballalter auch noch an Vollstrecker-Qualität gewonnen. Bereits fünf Saisontreffer stehen für den 32-Jährigen, der bei Eintracht Frankfurt ausgebildet wurde, zu Buche.

Die Saison ist ja bislang für mich persönlich sehr gut gelaufen. Ich stehe noch voll im Saft, darum freue ich mich daran anzuknüpfen, wenn es wieder losgeht“, sagt Brucia, der mittlerweile in Mühldorf wohnt und betont: „Ich möchte noch so lang wie möglich spielen.“  buc

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare