+
Daniel Stangl traf für den TSV Ilsen gegen den FC Inning doppelt.

„Ein kapitaler Fehler von mir“

Stangl schießt Inning tiefer in Krise - Torwartfehler leitet Lengdorfer Niederlage ein

  • VonRedaktion Erding
    schließen
  • Daniela Oldach
    schließen

SC Moosen gegen TSV ASpis Taufkirchen II: „Es war ein grausames Spiel auf sehr, sehr niedrigem Niveau“, sagt SCM-Trainer Christian Kopp. Die ersatzgeschwächten Platzherren liefen mit der halben dritten Mannschaft auf.

SC Moosen 2 1:0 TSV Aspis Taufkirchen 2 

Zum Mann des Tages avancierte Alexander Bauer, der einen Freistoß aus 18 Metern im Tor versenkte. Die Gäste erspielten sich noch gute Möglichkeiten, doch es sprang nichts Zählbares heraus. „Zum Schluss haben wir noch Glück gehabt, dass es nicht unentschieden ausgegangen ist. Es sind jetzt drei Punkte mehr gegen den Abstieg“, sagt Kopp.

SpVgg Altenerding 2 1:1 FC Forstern 2 

Einen guten Start erwischten die Platzherren, die schnell in Führung gingen. Nach einem Angriff über die linke Seite spielte Pascal Sonntag den Ball in die Mitte zu Tarik Mahjoub, der aus kurzer Distanz vollendete (11.). Doch die Freude währte nicht lange. Markus Stanner versenkte per Direktabnahme den Ball im Eck zum 1:1-Ausgleich (23.). Sehenswert war zudem der Seitfallzieher von Stanner, der jedoch ans Lattenkreuz klatschte. In der zweiten Hälfte hatten die Gäste mehr vom Spiel, aber keine hochkarätigen Chancen mehr. Markus Mössler ließ ein paar Mal durch Fernschüsse aufhorchen.

FC Hörgersdorf 3:1 FC Lengdorf 2 

„Ein kapitaler Fehler von mir.“ So beschreibt Hörgersdorfs Keeper Bernhard Schöberl seinen Pass in den Fuß von Michael Mittermaier, der nur noch ins leere Tore einschieben musste (11.). Die Gastgeber hatten aber eine schnelle Antwort parat und glichen durch Daniel Karpfinger, der seine Torblockade löste, aus (15.). In einer umkämpften Partie mit vielen Zweikämpfen steigerte sich Hörgersdorf in der zweiten Hälfte. Felix Stocklauser war nach einem Freistoß per Kopf erfolgreich (49.). Einen Handelfmeter verwandelte Martin Vorsammer eiskalt zum 3:1-Endstand (78.). FC Inning 0:2 TSV Isen 

In einer chancenarmen ersten Hälfte kassierte Inning „zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt“, laut Trainer Markus Wetzel, ein umstrittenes Gegentor (44.). Eine Mischung aus Abseits und Foul habe zum Isener 1:0 durch Spielertrainer Daniel Stangl geführt. Im zweiten Spielabschnitt stellten die Gastgeber um und wurden offensiver, wobei klare Chancen Mangelware blieben. Einen Konter vollendete Stangl sehenswert mit dem Außenrist zum Doppelpack (75.). BSG Taufkirchen 2 0:0 TSV Dorfen 2 

Beide Mannschaften hatten Gelegenheiten auf einen Treffer, gelingen wollte aber keiner. In der ersten Halbzeit vergab Dorfen eine Großchance. In der zweiten Hälfte hatten dann die Hausherren zahlreiche Möglichkeiten. „Leider haben wir einfach zu viel liegen gelassen“, ärgert sich BSG-Coach Alfred Hübner. Überragender Mann auf dem Platz war Dorfens Keeper Christian Gruber, der mit starken Paraden die Null hielt.  

do/dag

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare