+
Kampf um den Ball: St. Wolfgangs Simon Peinelt (blaues Dress) kommt hier vor Hörgersdorfs Daniel Stadler ans Leder. Am Ende haben die Gäste aber knapp die Nase vorn.

„Wir hatten die Niederlage nicht verdient“

Denis Prsa mit dem 1:0-Siegtreffer für den FC Hörgersdorf gegen St. Wolfgang

  • VonIlies Mebarki
    schließen

Im Topspiel der A-Klasse 8 verlor der TSV St. Wolfgang nicht nur das direkte Duell, sondern auch den zweiten Tabellenplatz an den FC Hörgersdorf. Die Gastgeber mussten sich 0:1 geschlagen geben.

Beide Mannschaften starteten gut. Nach fünf Minuten traf St. Wolfgangs Manuel Daumoser nach einem langen Pass den Ball nicht richtig, und die Chance verpuffte. Drei Minuten später schoss Martin Stöckl knapp am TSV- Kasten vorbei. Danach nahmen sich beide Mannschaften eine Auszeit. Bis zur Halbzeit passierte nicht mehr viel in beiden Strafräumen. Die Abwehrreihen standen sicher, und so ging es mit einem 0:0 in die Kabinen.

Nach der Pause kam St. Wolfgang besser ins Spiel und erarbeitete sich Chancen. Stefan Semerad zielte nach einem Daumoser-Pass knapp düber. In der 59. Minute traf Lukas Loidl die Latte. Wenig später klärte Keeper Bernhard Schöberl in höchster Not erneut gegen Loidl.

Die entscheidende Situation ereignete sich in der 73. Minute. Der Schiedsrichter entschied zum Erstaunen der St. Wolfganger auf Einwurf für die Gäste. Die TSV-Spieler haderten zu lange mit dieser Entscheidung. Hörgersdorf schaltete schnell, und Denis Prsa erzielte aus spitzem Winkel die 1:0-Führung für die Gäste.

In der Schlussphase drückten die Hausherren auf den Ausgleich, doch die großen Möglichkeiten blieben aus, sodass der Gast den knappen Sieg über die Zeit brachte. „Wir hatten die Niederlage nicht verdient“, konstatierte St. Wolfgangs Abteilungsleiter Klaus Brandlhuber nach dem Spiel. „Aufgrund der Chancen hätten wir zumindest ein Unentschieden holen können.“

Auch interessant

Kommentare