+
Sebastian Lory trifft doppelt und rettet den Punkt für sein Team

„Eine verdiente Punkteteilung“

Doppelpack von Sebastian Lory rettet St. Wolfgang einen Punkt

  • Markus Schwarzkugler
    VonMarkus Schwarzkugler
    schließen

Die schlechte Nachricht für die Rot-Weißen: Sie haben in der Schlussphase gegen Schlusslicht St. Wolfgang eine 3:0-Führung aus der Hand gegeben. Die gute: Sie sind nach wie vor Tabellenführer, weil auch die Konkurrenz gepatzt hat.

RW Klettham - TSV St. Wolfgang 3:3

Es war ein kurioses Spiel mit einer ausgeglichenen ersten Halbzeit. Klettham nutzte seine erste Chance durch einen Schuss von Christoph Greckl aus 20 Metern zum 1:0 (18.). Wenige Minuten vor der Pause ließ dieser verbal nicht vom Schiedsrichter ab, der ihm binnen kurzer Zeit zunächst Gelb und dann Gelb-Rot zeigte. Trotz Unterzahl zog Klettham durch Michael Kaifel (52.) und Tobias Paulus (69.) auf 3:0 davon. Der TSV hatte sich zur Pause vorgenommen, seine Überzahl über die Außen auszuspielen. Mit Verspätung tat er das dann auch, und Markus Unterreitmeier (74.) sowie Doppelpacker Sebastian Lory (78./89.) schafften noch den 3:3-Ausgleich. „Eine verdiente Punkteteilung“, befand TSV-Coach Alexander Auhagen, für dessen Team es mit dem Klassenerhalt trotzdem eng werden dürfte.

Auch interessant

Kommentare