Löwen-Fan Gerhard Thalmaier holte sich in der Saison 2014/2015, im Triokot des TSV St. Wolfgang die Erdinger-Torjägerkanone. Jetzt spielt er im Toto-Pokal mit dem TSV Dorfen gegen den TSV 1860 München. Foto: Bullinger

Erdinger Anzeiger verlost 5x2 Tickets

Dorfens 1860-Fan Thalmaier: "Es ist wie ein Traum"

  • Dieter Priglmeir
    VonDieter Priglmeir
    schließen

Dorfen -  Früher hatte er eine Jahreskarte, jetzt spielt Gerhard Thalmaier selbst gegen seinen Lieblingsverein – und das auch noch an seinem Geburtstag. Wir feiern mit ihm – und mit den Gewinnern unserer Verlosungsaktion.

„Selbstverständlich machen wir da mit“, sagte Markus Listl, der Sportliche Leiter des TSV Dorfen. Für das Pokalspiel des Bezirksligisten gegen den TSV 1860 München am Dienstag, 22. August (Anpfiff 18 Uhr), verlost die Heimatzeitung in Kooperation mit dem TSV Dorfen fünfmal zwei Eintrittskarten. Wie die Verlosung funktioniert, steht am Ende dieses Artikels.

Mittendrin statt nur dabei ist Gerhard Thalmaier. Der 25-Jährige, der viele Jahre für den TSV St.?Wolfgang aktiv war, geht seit der vergangenen Saison für die Dorfener auf Torejagd, erzielte auch heuer bereits zwei Treffer in der Bezirksliga Ost und könnte die heißeste Waffe im ungleichen Kampf gegen den haushohen Favoriten sein.

Allerdings: Er ist wohl der größte Löwen-Fan im gesamten Dorfener Team. Und nun findet das Pokalspiel ausgerechnet an seinem 26. Geburtstag statt. Wir sprachen mit ihm über sein Spiel des Lebens und die Löwen-Liebe.

Ein Pokalspiel gegen die Löwen. Haben Sie schon mal ein schöneres Geburtstagsgeschenk bekommen?

Gerhard Thalmaier: Ich denke nicht. Es ist wie ein kleiner Traum. An meinem Geburtstag gegen die Löwen – in einem Pflichtspiel. Unglaublich!

Warum wurden Sie Sechzger-Fan?

Thalmaier: Es wurde mir praktisch von meinen Papa in die Wiege gelegt. Ich war immer stolz, ein Löwen-Fan zu sein, obwohl’s nicht immer leicht war.

Wer ist Ihr ewiger Löwen-Held?

Thalmaier: Da gab’s einige: Thomas Häßler, Martin Max und Davor Suker. In der erfolgreichsten Zeit war’s definitiv der Trainer, also Werner Lorant.

Wie oft sind Sie im Stadion? Fahren Sie auch zu den Auswärtsspielen?

Thalmaier: Mittlerweile bin ich nicht mehr ganz so oft im Stadion, da viele Spiele zeitgleich mit unseren stattfinden. Früher, also bevor ich im Herrenbereich gespielt habe, hatte ich sogar eine Jahreskarte. Ich war fünf Jahre lang bei jedem Heimspiel. Und auswärts war ich so zwei- bis dreimal pro Saison mit dabei.

Diesmal stehen Sie selbst auf dem Platz. Wie stehen die Chancen des TSV Dorfen?

Thalmaier: Auf dem Papier haben wir nicht viele Chancen. Aber in einem Spiel ist immer alles möglich, das haben wir gegen Burghausen gesehen. Wir werden alles geben und hoffen auf eine überragende Tagesform. Vielleicht unterschätzen sie uns auch ein bisschen. Einmal muss ich ihnen wehtun.

Wen aus der aktuellen 60er-Mannschaft hätten Sie gern in Ihrem Team?

Thalmaier: Aktuell ist es Timo Gebhart, das ist ein überragender Fußballer.

Wie sehen Sie die Zukunft des TSV 1860 München? Wo wird er in fünf Jahren stehen? Mit welchem Investor? In welchem Stadion?

Thalmaier: Ich denke, alles andere als der erste Platz in der Regionalliga wär eine Überraschung. Ich hoffe einfach, dass endlich Ruhe einkehrt und alle an einem Strang ziehen. In der aktuellen Situation ist in meinen Augen das Grünwalder Stadion genau das richtige. Was dann in den nächsten Jahren passiert, wird man sehen. Natürlich wünsche ich mir, dass es wieder nach oben geht. In diesem Sinne: Auf die Löwen!

Der Kartenvorverkauf des TSV Dorfen beginnt am heutigen Donnerstag um 12 Uhr im TSV-Vereinsheim an der Buchbacher Straße. Der Preis pro Ticket beträgt 13 Euro. Es werden maximal vier Karten pro Person ausgegeben.

Hier gibt’s Freikarten:

Schicken Sie bis spätestens Freitag, 12 Uhr, eine E-Mail mit dem Stichwort „Pokalspiel“ an sport@erdinger-anzeiger.de. Schreiben Sie bitte Ihren Namen, Ihre Anschrift und die Telefonnummer dazu. Aus den Einsendungen werden fünf Gewinner gelost, die in der Samstag-Ausgabe bekannt gegeben werden und am Montag, 21. August, zwischen 9.30 und 17 Uhr jeweils zwei Freikarten in der Sportredaktion des Erdinger/Dorfener Anzeiger (Kirchgasse 1, 85435 Erding) abholen können.

Text: Dieter Priglmeir

Quelle: fussball-vorort.de

Kommentare