+
Und wieder durften Thalmaier und Co. jubeln.

Bezirksliga Ost

Dorfens dritter Dreier

  • schließen

Der TSV Dorfen hat auch beim TSV Endorf gewonnen.

Dorfen– Nach den Siegen in Schönau und gegen den TSV Au hat der TSV Dorfen am Mittwochabend auch beim TSV Endorf gewonnen. Benedikt Hönninger und Gerhard Thalmaier drehten den frühen Rückstand, und in den Schlussminuten legten die eingewechselten Yusuf Mutlu und Thomas Ertl noch nach zum 4:1 (1:1)-Sieg.

Sieben Punkte aus den vergangenen drei Spielen -– auch die Gastgeber hatten allen Grund, mit einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein in die Partie zu gehen, doch die ersten Chancen boten sich dem TSV Dorfen. Markus Mittermaier schickte Hönninger auf die Reise, der jedoch vergab (3.). Wenig später leisteten sich die Endorfer einen kapitalen Fehlpass in der eigenen Hälfte, Gerhard Thalmaier lief allein auf Torwart Johann Eder zu, der den Schuss aber mit einer tollen Reaktion zur Ecke lenkte (8.).

Wie aus dem Nichts fiel die Endorfer Führung. Christoph Ganserer hatte aus fast 30 Metern abgezogen. Der Ball schlug im linken unteren Eck ein. TSV-Keeper Alex Wolf war machtlos (12.). Danach tat sich lange nicht viel. Beide Mannschaften mühten sich mit dem holprigen Geläuf – das Spiel fand auf dem Endorfer Nebenplatz statt – ab. Dorfen tat mehr fürs Spiel, hatte dann aber auch Glück, dass eine Ecke an Feind und Freund vorbeisegelte (24.). Bei der nächsten Eckball-Hereingabe kam wieder Ganserer an den Ball. Sein Kopfball-Aufsetzer flog aber übers Tor. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß fiel der verdiente Ausgleich. Hönninger setzte den Ball von gut 25 Metern mit links ins lange Eck (33.). Und weil es so erfolgreich war, probierte es der Torschütze gleich nochmal. Diesmal flog der Ball aber weit drüber (37.).

Die Gäste brachten für Tobias Müller nun Christian Heinl ins Spiel, der dann auch die erste Chance hatte. Nach einer Flanke von Kapitän Andreas Garhammer war er mit dem Kopf zur Stelle. Dorfens Torwart Wolf rettete aber im Nachfassen.

In der 73. Minute dann die Führung für die Gäste. Leo Balderanos schlug den Ball in den Strafraum. Torwart Eder und seine Abwehrleute waren sich uneins. Lachender Dritter war Thalmaier, der aus spitzem Winkel ins lange Eck zur Dorfener Führung traf. Die Gäste waren jetzt endgültig Herr auf dem fremden Platz. In der 83. Minute verhinderte Endorfs Schlussmann Eder noch die Entscheidung, als er eine scharfe Hereingabe vor den einschussbereiten Dorfenern noch klären konnte.

Den Deckel machten dann zwei Dorfener Einwechselspieler drauf. Wieder hatte sich Thalmaier blendend durchgesetzt, seinen Rückpass setzte Yusuf Mutlu aus acht Metern ins Eck zum 3:1 (88.). Thalmaier leistete dann auch noch die Vorarbeit für das 4:1. Diesmal durfte Thomas Ertl vollstrecken.

Markus Listl war nach der Partie glücklich und beeindruckt von seiner Truppe: „Das war ein verdienter Sieg auf einem schwer zu bespielenden Platz. Wir haben jetzt 39 Punkte auf dem Konto. Da dürfte jetzt eigentlich nichts mehr anbrennen.“

Statistik:

TSV Bad Endorf: Eder, Vokri, Stowasser, Riepertinger, Linner, Mies, Ganserer, Keyßner, Mayer, Garhammer, Müller (46. Heinl) – TSV Dorfen: Wolf, Hellfeuer, Trokic, Hönninger, Hartl, Mittermaier, Zöller (87. Mutlu) , Heilmeier (89. Stelzer), Balderanos, Thalmaier, Friemer (86. Ertl) – Schiedsrichter: Tropeano (SF Harteck München) – Zuschauer: 200 – Tore: 1:0 Ganserer (12.), 1:1 Hönninger (33.), 1:2 Thalmaier (73.), 1:3 Mutlu (88.), 1:4 Ertl (92.)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

U9a des Gastgebers FC Erding gewinnt sein Heimturnier
Zum Abschluss der Hallensaison 2019/20 hatte der FC Erding zum Hallen-Blitzcup der E- und F-Jugend in die Semptsporthalle eingeladen – und durfte sich über einen …
U9a des Gastgebers FC Erding gewinnt sein Heimturnier
FC Moosinning: Contento, Söltl und Mömkes drehen Partie gegen FC Aschheim
Der FC Moosinning bestritt sein drittes Testspiel in diesem Jahr. Der Zweitplatzierte der Bezirksliga Nord gewann gegen den FC Aschheim mit 3:2 (2:1) Toren.
FC Moosinning: Contento, Söltl und Mömkes drehen Partie gegen FC Aschheim
SpVgg Röhrmoos, FC Gerolfing und JFG Sempt Erding sichern sich den Titel
Das Turnier für Teams bis höchstens Kreisklasse gewann der FC Gerolfing. Aber auch die E-Jugendmannschaft FC Erding/Türkgücü wusste zu überzeugen.
SpVgg Röhrmoos, FC Gerolfing und JFG Sempt Erding sichern sich den Titel

Kommentare