+
Sebastian Pummertrainiert den FC Eitting.

Von der Bayernliga in die Kreisliga

Ex-Holzkirchen-Trainer Pummer neuer Spielertrainer beim FC Eitting 

  • vonEicke Lenz
    schließen

Die Kreisliga-Fußballer des FC Eitting haben einen neuen Spielertrainer. Sebastian Pummer ist ein bayernligaerfahrener Mittelfeldspieler, der das Team auf dem Platz führen soll.

EittingMit Michael Stiller und dem Duo Max Lerchl/Michael Pech hat der FCE jahrelang gute Erfahrungen mit Spiellertrainern gemacht, die sie regelmäßig in die Bezirksliga führten. Doch danach fanden die Eittinger keinen passenden Nachfolger und begnügten sich mit Männern, die von der Seite coachten.

Zuletzt war dies Zoran Mikerevic, der vor einigen Wochen gehen musste. Teile der Mannschaft hatten erklärt, nicht mehr unter ihm spielen zu wollen. Nach der Entlassung des Coaches trat auch Gerhard Schrödl als Sportlicher Leiter zurück. Der FC Eitting übertrug Manuel Gröber die Trainingsleitung. Schrödls Amt übernahm Reinhard Neudecker kommissarisch, der nun gezielt nach einem Mann suchte, der auf dem Platz die junge Mannschaft führen und lenken kann.

Mit Mittelfeldspieler Pummer könnte dies geglückt sein. Der 34-jährige Familienvater aus Ramersdorf war bisher neben Unterhaching 2, Pipinsried und Wolfratshausen auch für den TuS Holzkirchen tätig. Dort spielte oder trainierte er auf Landes- und Bayernliga-Niveau.

Neudecker bezeichnete die Verpflichtung Pummers „als einen ersten großen Schritt in die richtige Richtung. Er kann der Mannschaft die notwendige Stabilität verleihen und selbst auf allen Positionen im Mittelfeld agieren“. Mit seiner Spielphilosophie passe er hervorragend zu den schnellen Angreifern.

Es gebe aber noch weitere Baustellen, so Neudecker. Ab der Rückrunde sollen auch wieder die jungen Eittinger Talente gefördert werden. Junge Spieler wie beispielsweise Samuel Weigel, Benedikt Beierl, Fabian Neudecker oder Josef Strasser sollen stets die Chance erhalten, sich in der ersten Mannschaft zu integrieren. „Aber es ist auch klar, dass die Spielerdecke beim FCE viel zu dünn ist“, sagt Neudecker und kündigt an: „Wir werden auch in der Winterpause versuchen, den einen oder anderen Spieler für unser Kreisligateam zu gewinnen.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare