Mit vollem Einsatz kämpften die Altenerdinger Aydin Nienhaus und Hussein Bahlak, aber der TSV Dorfen entführte die Punkte.
+
Mit vollem Einsatz kämpften die Altenerdinger Aydin Nienhaus und Hussein Bahlak, aber der TSV Dorfen entführte die Punkte.

Erdinger-Jugenfußball im Überblick

Erdinger-Landkreis: Die Ergebnisse der Jugendmannschaften 

  • vonRedaktion Erding
    schließen

Im Erdinger-Landkreis gab es wieder einige packende Jugend-Fußballpartien. Mit dabei unter anderem der FC Erding, der FC Forstern und der FC Lengdorf.

FC ERDING

D-Junioren: SV Walpertskirchen - SG Erding 1:1 (1:0) - Das dritte Ligaspiel für die SG Erding gegen SV Walpertskirchen endete 1:1. Während der FCE in der ersten Hälfte mehr vom Spiel hatte, aber dies nicht in Tore ummünzen konnte, nutzte Walpertskirchen ein Gestochere vor dem Erdinger Tor zur 1:0-Pausenführung. Die Erdinger kehrten jedoch hellwach aus der Pause zurück, und Taiyo Harada konnte einen Vorstoß mit einem wuchtigen Schuss von halbrechts zum 1:1 abschließen. Im weiteren Verlauf hielt der FCE dem Druck der Gastgeber stand und konnte so einen Punkt mit heim nehmen.  red

D-Junioren: FC Erding II - SG FC Fraunberg II 3:4 (1:3) - Mehr drin gewesen wäre für die D 2 gegen Fraunberg. Während man vorne die Chancen nicht in Tore umsetzte, nutzte Fraunberg Kontermöglichkeiten effektiv zu einer 1:3-Führung zur Pause aus. Zwar konnten die Erdinger durch Tore von Fabian Veliqi und Nitish Sriskandarajah in der zweiten Hälfte noch auf 3:4 verkürzen, aber in der Schlussphase konnte der Fraunberger Torwart nicht mehr überwunden werden, so dass der Ausgleich ausblieb.  red

FC FORSTERN

E-Junioren: TSV St.Wolfgang II - FC Forstern III 11:4 (5:0) - Die Gastgeber begannen sehr stark, trotzdem gelang es dem FC Forstern zu Beginn, das 0:0 zu halten. Das erste Tor war dann der Türöffner, vier weitere folgten bis zur Pause. In der zweiten Halbzeit musste man sechs weitere Tore hinnehmen. In den letzten zehn Minuten ging es Schlag auf Schlag, Phillip Schulz (2) und Gabriel Konopka (2) schossen innerhalb von sieben Minuten Forsterns Treffer.  hou E-Junioren: FC Forstern II - SpVgg Altenerding III 6:5 (4:4) - Der frühe 0:3-Rückstand war bedingt durch Tiefschlaf, danach hat der FCF super Reaktion gezeigt und eine Aufholjagd gestartet. Zweimal Elie Lösch und Tobias Erl sorgten für das 3:3, Vincent Hensel staubte zum 4:3 ab. Nach dem Wechsel trafen Erl und Lösch nach schönen Soli zum 6:4. Nach dem Anschlusstreffer wurde es nochmal eng, aber es wurde gekämpft und der Vorsprung bis zum Schluss gehalten.  hou

E-Junioren: FC Forstern - SpVgg Altenerding II 3:2 (2:2) - Gegen die vermeintlich stärkste Mannschaft in der Gruppe gewannen die Männer von Trainer Reinhold Link und Bastian Schermer 3:2. Das Team zeigte von der ersten Minute an die beste Leistung der Saison. Trotz zweimaliger Führung der Altenerdinger gab der glänzend aufgelegte Emanuel Marchesano mit seinen beiden Toren die passende Antwort. Fünf Minuten vor Schluss drehte Bastian Kiefer mit seinem fünften Saisontreffer die Partie.  hou

F-Junioren: FC Moosinning II - FC Forstern II 1:3 (0:0) - Gegen das reine Mädchenteam der Moosinninger hatten die Forsterner Jungs anfangs ihre Probleme. Dies nutzten die Gastgeber aus und gingen in Führung. Nach dem Ausgleich durch Samuel Katic drehte das Team dann auf und konnte durch gutes Zusammenspiel im Sturm erneut durch Katic 2:1 in Führung gehen. Nach einem Eckball bugsierte Bastian Stadler den Ball zum 3:1-Endstand hinter die Torlinie.  hou

F-Junioren: FC Forstern - FC Lengdorf II 11:0 (5:0) - Auch im zweiten Saisonspiel und der Saisonheimpremiere gelang den F 1-Junioren ein hoher Kantersieg. Die Mannschaft zeigte ein schönes Passspiel und verlagerte das Spielgeschehen größtenteils in die gegnerische Hälfte. Die spielerische Überlegenheit wurde konsequent in Tore umgemünzt. Die Torschützen waren Rayan Bani Odeh (3), Sarah Maier (3), Jonas Reichert (2), John Kaupa (2) und Sebastian Schöltzke.  hou

FC LENGDORF

C-Juniorinnen: FC Lengdorf - SSV Weng 2:1 (1:1) - Den C-Juniorinnen vom FC Lengdorf hat die lange corona-bedingte Spielpause definitiv gut getan. Während sie in der Hinrunde noch punkt- und torlos geblieben waren, holten sie sich nun auf heimischen Rasen ihren dritten Sieg im dritten Punktspiel nach der Pause. Gegen die Mädels vom SSV Weng konnten sie durch Tore von Lea Gawlitza und Lena Wimmer verdient 2:1 gewinnen und somit in der Tabelle nun vom vorletzten auf den vierten Platz springen.  red E-Juniorinnen: FC Lengdorf II - FC Teutonia München II 1:0 (1:0) - Die zur Rückrunde ganz neu gemeldeten E2-Juniorinnen vom FC Lengdorf konnten das erste Mal als Sieger vom Platz gehen. Nachdem sie viele Chancen liegen gelassen hatten, gewannen die Gastgeberinnen schlussendlich durch ein Tor von Evelin Vibla 1:0 gegen FC Teutonia München.  red

FC SF EITTING

D-Junioren: FC Eitting - SpVgg Altenerding II 4:1 (1:1) - Von Beginn an zeigte sich der FC Eitting gewohnt spielsicher und zog das Spiel an sich. Eitting versäumte es aber, das Tor zu erzielen. Und so gelang Kilian Burgholzer das 1:0 für Altenerding. Doch Eitting drängte weiter, mit dem Tor durch Noah Strobl ging man 1:1 in die Pause. In Halbzeit zwei machte dann der FC den Sack durch die weiteren Treffer von Kristian Hänsel, Jakob Beil und Noah Strobl zu. Torhüter Maxi Deutinger hielt sein Tor gegen die Schüsse von Altenerding für den 4:1-Sieg fest.  red

FC SCHWAIG

D-Junioren: SG Schwaig - SpVgg Altenerding 0:3 (0:2) - 0:3 musste sich die SG Schwaig gegen die SpVgg Altenerding geschlagen geben. Gegen einen starken Gegner hielten die Schwaiger Jungs und Mädels gut mit. Am Ende waren die technisch versierten Gäste zu stark. In der ersten Halbzeit geriet Schwaig durch Fehler 0:2 in Rückstand. In der zweiten Halbzeit hielt die SG gut dagegen und kassierte nur noch das 0:3. Trotz der Niederlage ist man mit der Entwicklung der Mannschaft in Schwaig sehr zufrieden.  red

E-Junioren: SG Schwaig II - FC Langengeisling II 4:2 (3:2) - Einen verdienten 4:2-Heimsieg errang die SG Schwaig II. In der 9. Minute erzielte Christoph Bauer das 1:0. Nur 5 Minuten später erhöhte Jonathan Rieplhuber auf 2:0. Zwei Minuten später verkürzten die Gäste. In der 20. Minute erhöhte Rieplhuber per Foulstrafstoß auf 3:1. In der 23. Minute fiel das 2:3. Yannik Auber erzielte in der 45. Minute das 4:2.  red

E-Junioren: FC Schwaig - SpVgg Langenpreising 10:0 (6:0) - Bereits in der 3. Minute gingen die Hausherren durch Luca Biewer mit 1:0 in Führung. In der 6. Minute erhöhte Phillip Marburg auf 2:0. Mit vier Toren am Stück markierte Biewer den 6:0-Halbzeitstand. Nach der Pause machte Schwaig genauso weiter und erhöhte wieder durch Biewer (27.) und Marburg (29.) auf 8:0. Zum Schluss sorgte nochmal Biewer mit zwei weiteren Toren für den 10:0 Endstand.  red

SC KIRCHASCH

D-Junioren: SC Kirchasch - Rot-Weiß Klettham 2:2 (1:1) - Der KSC fand gut ins Spiel, versäumte jedoch den ersten Saisonsieg. Die Gäste schlossen einen Konter mit dem Führungstreffer durch Auron Kucani ab. Ein direkt verwandelter Freistoß durch Tristan Kelley in den rechten Torwinkel brachte den 1:1-Pausenstand. Unmittelbar nach Wiederanpfiff gelang Klettham die neuerliche Führung durch Aldrin Veseli. Der KSC mühte sich, zeigte sich jedoch im Abschluss zu unentschlossen. So musste ein Wirrwar im Strafraum herhalten, um mit einem Abpraller durch Simon Winkler den Punkt zu retten.  wp

E-Junioren: TSV St. Wolfgang - SC Kirchasch 4:0 (2:0) - Tor- und punktlos kehrten die Kirchascher E-Junioren vom Gastspiel in St. Wolfgang zurück. Ein Doppelschlag durch Simon Sladek (24./25.) brachte dem Gastgeber eine beruhigende Pausenführung. Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Gastgeber dominant und legten zwei weitere Treffer durch Bastian Schwimmer und S. Brandmaier nach. Die Gäste blieben glücklos und versemmelten die wenigen guten Tormöglichkeiten zum möglichen Ehrentreffer.  wp

SPVGG ALTENERDING

A-Junioren: SpVgg Altenerding - TSV Dorfen 1:2 (0:1) - Auch nach dem dritten Spieltag warten die Veilchen noch auf den ersten Punkt. In einem sehr kampfbetonten Spiel gab es im ersten Durchgang wenig Chancen, weil sich beide Teams in Zweikämpfen aufrieben. In der 38. Minute nutzten die Gäste einen Fehler zur Führung. Zunächst missglückte Torhüter Jonas Hennig ein Abschlag. Zwar konnte man noch klären, im zweiten Versuch landete die Kugel aber im Netz. Nach Wiederbeginn hoffte die SpVgg auf die Wende, aber zunächst blieben Chancen aus. Nach 70 Minuten wurde der Gastgeber spielbestimmend, doch Schüsse von Philipp Hellemann und Domenik Gruber wurden abgewehrt. Zehn Minuten vor dem Ende nutzte der TSV einen Konter zum 2:0. In der Nachspielzeit verkürzte Maxi Huber per Elfmeter.  anh B-Junioren: SpVgg Altenerding II - JFG Sempt Erding 2:2 (1:0) - Keinen Sieger fand das Derby, denn die Erdinger schafften in der Nachspielzeit noch den Ausgleich. Anfangs hatte die JFG mehr vom Spiel, doch nach 31 Minuten gingen die Hausherren trotzdem in Front. Nach einem Pass scheiterte Raphael Schmid zunächst am Keeper, doch im zweiten Versuch brachte der Angreifer das Leder im Netz unter. Kurz nach der Pause wehrte SVA-Schlussmann David Weber einen Elfmeter ab. Auf der Gegenseite köpfte Sebastian Gruber eine Flanke von Florian Donig ein. Aber die Erdinger schlugen zurück, und ein direkt verwandelter Eckball brachte den Anschluss. Als die Hausherren schon den Sieg vor Augen hatten, glich die JFG noch aus.  anh

B-Junioren: DJK Ingolstadt - SpVgg Altenerding 3:1 (2:1) - Auch bei der DJK Ingolstadt blieb der erhoffte Befreiungsschlag für die Veilchen aus. Zwar ging die SpVgg bereits nach elf Minuten durch Torjäger Adonai Ngombo in Führung, aber der Vorsprung hielt nicht lange, denn im Gegenzug glich Ingolstadt aus. Die Gäste leisteten tatkräftige Unterstützung, nach einen ungefährlichen Ball in die Spitze fabrizierte Moritz Martin ein Eigentor. Noch vor der Pause sollte es schlimmer kommen: Ingolstadt traf zum 2:1. Auch im zweiten Durchgang startete die DJK besser und schon nach sechs Minuten kassierten die Veilchen nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung das 1:3. Ein erhofftes Aufbäumen blieb aus.  anh

C-Junioren: SpVgg Altenerding 2 - TSV Dorfen 4:1 (3:0) - Nach drei Niederlagen kamen die C 2-Junioren der SpVgg zum ersten Sieg, der vor allem auf einer starken Anfangsphase beruhte. Schon nach fünf Minuten traf Quirin Haimerer mit einem Freistoß in den Winkel. Wenig später war es dann Emilio Polsfuss, dessen Schuss vom Innenpfosten ins Netz prallte, der auf 2:0 erhöhte. Als der Torschütze im Strafraum zu Fall kam, entschied der Unparteiische auf Strafstoß, den Haimerer zum 3:0 verwandelte. Im zweiten Durchgang kam dann Dorfen besser auf, sodass der Anschlusstreffer verdient war. Mit einem Freistoß aus 40 Metern traf Haimerer zum 4:1-Endstand.  anh

C-Junioren: SpVgg Altenerding - FC Stern München 4:1 (3:0) - Dank einer starken Leistung kam die C 1-Jugend zu einem deutlichen Sieg. Schon in der Anfangsminute eröffnete Emirhan Keklikci nach tollem Pass von Patrik Lisiewicz den Torreigen. Auf der anderen Seite musste Senal de Silva mit einer tollen Parade den Ausgleich verhindern. Sein Gegenüber konnte in der 9. Minute nach toller Einzelleistung den zweiten Treffer von Keklikci nicht mehr verhindern. Auch im zweiten Durchgang hielt sein Torhunger an. Mit zwei weiteren Treffern sorgte er schnell für die Vorentscheidung. Ein unglückliches Eigentor von Moritz Schmid brachte den Endstand.  anh

E-Junioren: SG Reichenkirchen/Fraunberg - SpVgg Altenerding 2:1 (2:1) - Die Veilchen scheiterten vor allem an der schwachen Chancenauswertung. Schon nach einer Minute ging der Hausherr in Front. Trotz vieler Chancen dauerte es bis zur 18. Minute, ehe Niklas Roith für den ersehnten Ausgleich sorgte. Aber schon im Gegenzug konnten die Gastgeber wieder vorlegen. Nach Wiederbeginn drängte man mit aller Macht auf den Ausgleich, doch man ließ vor dem gegnerischen Tor die nötige Kaltschnäuzigkeit vermissen, sodass es bei der Niederlage blieb.  anh

F-Junioren: SpVgg Altenerding III - RW Klettham 7:0 (5:0) - Eine tolle Leistung zeigten die F 3-Junioren, was einen klaren Derbysieg zur Folge hatte. Überragender Akteur war Paul Schiewitz, der mit einem lupenreinen Hattrick auf 3:0 stellte. Nach einem Treffer von Tobias Felsner markierte Schiewitz mit seinem vierten Treffer den Halbzeitstand. Nach Wiederbeginn ließ man es ruhgier angehen, doch Schiewitz und Vincent Mörtl erhöhten in den letzten Minuten.  anh

JFG SEMPT ERDING

B-Juniorinnen: JFG Sempt Erding II - ESV München Ost 1:2 (0:2) – Weil der Gegner nur mit neun Spielerinnen angereist war, trat die JFG ebenfalls in reduzierter Anzahl an. Die Gäste hatten den besseren Start und führten schnell 2:0. Danach bestimmte die JFG die Partie. Allerdings hatte die pfeilschnelle Johha Pointner mehrfach Pech im Abschluss, auch Regina Klostermaier scheiterte an der starken Torfrau. Der Anschlusstreffer von Wilma Rehm in den Winkel war die einzige Torausbeute. Eine tolle Partie boten die D-Juniorinnen Marie Mühllehner und Janine Tauber in ihrem ersten Spiel auf Großfeld.  pir

Auch interessant

Kommentare