+
Erding-Coach Fabian Aupperle verspricht ein motiviertes Team gegen den FC Alte Haide. 

FC Erding gibt nicht auf

Aupperle kämpferisch: „Mir ist es egal, was wer denkt“

  • schließen

War’s das? Nach der 1:2-Niederlage am vergangenen Sonntag gegen den SV Dornach glauben selbst die Optimisten im Umfeld des FC Erding nicht mehr an den Klassenerhalt.

Erding – Spielertrainer Fabian Aupperle lässt das aber kalt: „Mir ist es egal, was wer denkt. Hauptsache, die Mannschaft zieht mit. Solange es rechnerisch möglich ist, werden wir alles daran setzen, die Liga zu halten.“ Samstagsgegner FC Alte Haide-DSC (13.30 Uhr, Guerickestr. 6, München) sagt er schon mal den Kampf an: „Die können sich auf eine motivierte Mannschaft gefasst machen.“

Aupperle findet, dass die Leistung seiner jungen Truppe gegen Dornach nicht genügend gewürdigt wurde. „Wenn wir unsere Chancen zu Beginn genutzt hätten, oder wenn Leart Bilalli beim Stand vom 1:2, als er den Torwart ausgespielt hat, nicht nur das Außennetz getroffen hätte, wäre das Spiel anders gelaufen“, sagt er. So aber führten „zwei dumme Fehler“ zu der Niederlage.

Hinten rigoros, vorne mit mehr Konsequenz – das ist Aupperles erste Erfolgsformel. Und die zweite: Mut und Spaß. „Bloß nicht verkrampfen“, ruft er seiner jungen Mannschaft zu und hebt den jüngsten Spieler besonders hervor. „Maurice Steck macht eine Super-Entwicklung durch. Vor dem Jungen ziehe ich meinen Hut.“ Der 18-Jährige war von der aufgelösten A-Jugend zu den Herren gekommen. Gegen Dornach stand er in der Startelf, spielte durch und erzielte auch das Erdinger Tor.

Ein zweiter Hoffnungsträger ist Bilalli, der aber gegen Alte Haide fehlen wird. „Er hat sich im Training verletzt“, berichtet Aupperle, der zudem erneut auf den beruflich verhinderten Stammkeeper Timo Dörhöfer verzichten muss. Sebastian Herrmann befindet sich im Urlaub. Weitere Spieler sind angeschlagen. Dafür kehrt Ridwan Bello zurück ins Team. Den Gegner, Tabellenelfter und zuletzt 3:1-Sieger in Finsing, würdigt Aupperle „als gut funktionierende Mannschaft“, aus der Torjäger Max Rabe herausragt.

FCE-Kader:

Aksoy, Contento, Fitzpatrick, Buchauer, Haberl, Kurz, Sattelmayer, Bucher, Ryan, Bertsch, Lanzendorfen, Mujezinovic, Zink, Bello, Aslan, Kronseder, Steck, Aupperle.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Erdinger Nachwuchsfußballer wechseln das Terrain
Passend zu den Temperaturen beginnt am Samstag der Budenzauber wieder. Am Wochenende stehen die Sporthallle in Altenerding und die Mehrzweckhalle in Oberding im …
Die Erdinger Nachwuchsfußballer wechseln das Terrain
Andreas Galler vom SC Moosen/Vils: „Hirn aus und drauf!“
Andreas Galler vom Fußball-Kreisklassisten SC Moosen ist für den Bayern-Treffer des Monats November nominiert. 
Andreas Galler vom SC Moosen/Vils: „Hirn aus und drauf!“
Todesstoß in der Nachspielzeit
Eine bittere 2:3 (1:1)-Heimniederlage mussten Forsterns Fußballfrauen gegen den 1. FC Nürnberg in der Nachspielzeit einstecken.
Todesstoß in der Nachspielzeit
Altenerdings böser Ausrutscher gegen das Schlusslicht
Böses Erwachen für die Handballer der SpVgg Altenerding.
Altenerdings böser Ausrutscher gegen das Schlusslicht

Kommentare