+
Zweiter Sieg in Folge für die Frauen des FC Forstern.

Das Spiel in der Regionalliga war lange offen

Ein Tor zum Geburtstag - Steffie Kothieringer führt den FC Forstern zum Sieg

  • schließen

Mit einem verdienten 2:0-Sieg kehrten Forsterns Fußballerinnen vom Hegauer FV zurück.

Forstern –  In einem laufintensiven Spiel war das Spiel der Regionalliga lange offen, auch wenn Forstern schon in der ersten Halbzeit großen Druck ausübte und mehrmals gefährlich vor dem Tor der Gastgeberinnen auftauchte.

Auch nach der frühen verletzungsbedingten Auswechslung von Luisa Schmidt Mitte der ersten Halbzeit gab es keinen Bruch im Forsterner Spiel, weil die Bank mit Merve Kantar, Ngoc Nguyen, Laura Schatzeder und Luisa Schmidt stark besetzt war. Das machte sich dann auch spielentscheidend bemerkbar, denn der FC legte nach der Pause noch zu.

Vor allem die einsatzstarke Pija Reininger zermürbte mit ihren Sturmläufen die gegnerische Abwehr, hatte aber kein Glück mit ihren Abschlüssen. Helena Altenweger setzte sich in halblinker Position durch, wurde bei ihrem Dribbling nach links abgedrängt, flankte aber scharf vors Tor. Hegaus Torfrau bekam die Flanke nicht zu fassen, und Steffie Kothieringer beförderte den Ball per Direktschuss zur Führung ins Tor. Nach abgelaufener Rotsperre gehörte Kothieringer zu den besten Spielerinnen auf dem Platz und machte sich selbst zu ihrem Geburtstag das schönste Geschenk.

Forstern war weiter die bestimmende Mannschaft. Nach tollem Pass von Johanna Stadler in die Schnittstelle der Abwehr war Theresa Eder eine Viertelstunde später zum 2:0 erfolgreich. Wenig später hatte Eder noch eine Riesenchance, verfehlte aber das Tor knapp. Julia Deißenböck und Kantar trafen jeweils nur die Latte.

Entscheidend für den verdienten Sieg war Forsterns gute Mannschaftsleistung. Die Abwehr mit der stabilen Viererkette Stadler, Mittermaier, Krumay und Schmidt (später Schatzeder) stand sicher und nahm Torfrau Chrissie Kink alle Arbeit ab. Kothieringer oder Deißenböck sorgten vorne abwechselnd für Verwirrung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Forsterner Schützenfest – 7:0 gegen Tabellenschlusslicht
Nach zuletzt zwei Niederlagen konnten die Fußballdamen des FC Forstern aufatmen. Tabellenschlusslicht Crailsheim wurde mit sieben Toren abgefertigt.
Forsterner Schützenfest – 7:0 gegen Tabellenschlusslicht
Stefan Lex: „Wenn das Selbstvertrauen da ist, läuft’s“
Löwen-Stürmer Stefan Lex (29) spricht über seine Form, den alten Trainer und den neuen.
Stefan Lex: „Wenn das Selbstvertrauen da ist, läuft’s“
SV Walpertskirchen mit Kantersieg - RW Klettham mit bitterer Niederlage
Und auch Klettham ärgert sich über den Schiedsrichter
SV Walpertskirchen mit Kantersieg - RW Klettham mit bitterer Niederlage
400 Zuschauer und ein fragwürdiger Elfer beim TSV Aspis Taufkirchen
Eine 0:1-Niederlage kassierte der TSV Aspis Taufkirchen gegen Kreisklassen-Spitzenreiter SC Moosen. Vor 400 Zuschauern lieferten sich die beiden Teams ein packendes …
400 Zuschauer und ein fragwürdiger Elfer beim TSV Aspis Taufkirchen

Kommentare