+
Beendeten die kleine Niederlagenserie mit sieben Toren: die Frauen des FC Forstern (hier im Spiel gegen den VfL Wolfsburg).

Befreiung nach zwei Niederlagen

Forsterner Schützenfest – 7:0 gegen Tabellenschlusslicht

  • schließen

Nach zuletzt zwei Niederlagen konnten die Fußballdamen des FC Forstern aufatmen. Tabellenschlusslicht Crailsheim wurde mit sieben Toren abgefertigt.

Forstern – Keine Blöße gab sich Forsterns Regionalligamannschaft beim Gastspiel des TSV Crailsheim, der als Träger der Roten Laterne ein dankbarer Gegner war. Forsterns Fußballerinnen hatten zuletzt zwei Spiele verloren. Diesmal gelang ein 7:0-Erfolg.

Der frühe Führungstreffer durch Ngoc Nguyen (4.) sowie das Eigentor der Gäste nach einer Viertelstunde „haben der Mannschaft gut getan“, stellte Trainer Thilo Herberhoz fest. Plötzlich gelangen tolle Kombinationen, lediglich die Torausbeute ließ zu wünschen übrig. Das 3:0 besorgte Theresa Eder nach einer halben Stunde (34.).

Forstern trat in der zweiten Halbzeit noch konzentrierter auf. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff kam erneut ein genauer Steilpass in die Schnittstelle der Crailsheimerinnen. Pija Reininger entwischte der Abwehr und erhöhte auf 4:0. Die Abwehr der Gäste blieb unter Dauerbeschuss. Sandy Obermeier traf fünf Minuten später zum 5:0. Das halbe Dutzend voll machte Theresa Eder mit ihrem zweiten Tor nur Minuten später (56.).

Trainer Herberholz wechselte mit Charly Marhauser, Evi Kopp und Eva Schwinghammer und auch Torfrau Julia Arauner alle vier Auswechselspielerinnen ein. Freuen konnte sich auch Laura Schatzeder, die in der 85. Minute zum 7:0 traf und damit ihr erstes Tor in der Regionalliga markierte.

Einen Spieltag vor Beendigung der Hinrunde steht Forstern mit sechs Siegen und fünf Niederlagen als Neunter recht gut da. Doch die Regionalliga Süd ist ein Haifischbecken, denn mit fünf direkten Absteigern ist man selbst mit einer positiver Spielbilanz noch in Gefahr.

Eicke Lenz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Buchbachs Aleksandro Petrovic baut seine eigenen Regionalliga-Rekorde aus 
Aleks Petrovic müsste sich schon ins Tor stellen, um einen neuen Rekord in der Regionalliga Bayern aufstellen zu können.
Buchbachs Aleksandro Petrovic baut seine eigenen Regionalliga-Rekorde aus 
U19 der SpVgg Altenerding entscheidet Sparkassencup für sich
Die SpVgg Altenerding ist Hallenkreismeister bei den U 19-Junioren. Im Finale gab es ein knappes 2:1 gegen die JFG Speichersee. Beide Mannschaften vertreten den …
U19 der SpVgg Altenerding entscheidet Sparkassencup für sich
TSV Dorfen gewinnt mit dem gewissen Quäntchen Glück
Die Nachwuchskicker aus dem Landkreis zeigten tolle und faire Spiele. Am Ende konnte der TSV Dorfen den Pokal mit nach Hause nehmen.
TSV Dorfen gewinnt mit dem gewissen Quäntchen Glück
TSV Walpertskirchen und SpVgg Altenerding jubeln beim Sparkassen-Cup
„Das Turnier war von der SpVgg Altenerding einmal mehr perfekt organisiert“, war Spielgruppenleiter Willi Brambring vom ersten Turniertag des Sparkassen-Cups begeistert.
TSV Walpertskirchen und SpVgg Altenerding jubeln beim Sparkassen-Cup

Kommentare