Mitten in Ebersberg: Wohnhaus steht in Flammen

Mitten in Ebersberg: Wohnhaus steht in Flammen
+
Christina Kneißl im Kasten des FCF glänzte trotz Niederlage gegen Frankfurt.

Zweimal früh gepennt

FC Forstern unterliegt bei Eintracht Frankfurt

  • schließen

Obwohl die Frauen des FC Forstern eine gute Leistung zeigten, gab es keine Punkte. Zwei frühe Treffer leiteten die Niederlage in Frankfurt ein.

Frankfurt – Viel Zeit und Energie investierten Forsterns Fußball-Frauen für das Spiel in Frankfurt. Sie sparten sich zwar eine Menge Kosten, weil sie erst am Sonntag anreisten, doch trotz einer guten Leistung standen sie am Ende bei der 0:2-Niederlage ohne Zählbares da.

Bereits um 6 Uhr früh erfolgte die Anreise, und freilich war die Mannschaft rechtzeitig zum Spiel um 13 Uhr auf dem Platz. Nur angekommen war sie dort offensichtlich noch nicht so ganz. Bevor das Spiel richtig begann, lag Forsterns Mannschaft bereits 0:2 im Hintertreffen, und nur 85 gute Minuten reichen in der Regionalliga nicht zum Sieg. Erst recht nicht, wenn man selbst kein Tor erzielt.

Tine Kneißl mit fehlerfreier Leistung

Wieder waren es zwei individuelle Abwehr, die von Annika Leber (5. Minute) und Kaho Fushiki (7.) eiskalt ausgenutzt wurden und zum nicht unverdienten Sieg reichten. Nach den beiden schnellen Toren fing sich Forsterns Mannschaft und spielte durchaus mit. Die Dreier-Abwehrkette ließ nur noch wenig zu, was aber auch dem gut besetzten Mittelfeld geschuldet war, das immer wieder auch Defensivaufgaben übernahm.

Die Frankfurterinnen spielten mit dem Vorsprung im Rücken gut nach vorne, kamen auch noch zu weiteren Torchancen, die aber weniger klar als zu Spielbeginn waren. Zudem bot Tine Kneißl im Tor eine fehlerfreie Leistung. Das gleiche gilt für die Frankfurter Torfrau Elena Bläser, die bei Schüssen von Theresa Eder und Merve Kantar mehrmals ihr Können unter Beweis stellen musste. Das gelang, und so blieb es beim 2:0 für die spielstarken Gastgeberinnen, während der FCF ohne Punkte die weite Heimreise antrat und erst in den Abendstunden wieder in Forstern eintraf.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das Ziel liegt in Altötting
Am Samstag heißt es für die U19-Junioren der SpVgg Altenerding und der JFG Speichersee früh aufstehen.
Das Ziel liegt in Altötting
Buchbachs Aleksandro Petrovic baut seine eigenen Regionalliga-Rekorde aus 
Aleks Petrovic müsste sich schon ins Tor stellen, um einen neuen Rekord in der Regionalliga Bayern aufstellen zu können.
Buchbachs Aleksandro Petrovic baut seine eigenen Regionalliga-Rekorde aus 
U19 der SpVgg Altenerding entscheidet Sparkassencup für sich
Die SpVgg Altenerding ist Hallenkreismeister bei den U 19-Junioren. Im Finale gab es ein knappes 2:1 gegen die JFG Speichersee. Beide Mannschaften vertreten den …
U19 der SpVgg Altenerding entscheidet Sparkassencup für sich
TSV Dorfen gewinnt mit dem gewissen Quäntchen Glück
Die Nachwuchskicker aus dem Landkreis zeigten tolle und faire Spiele. Am Ende konnte der TSV Dorfen den Pokal mit nach Hause nehmen.
TSV Dorfen gewinnt mit dem gewissen Quäntchen Glück

Kommentare