1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Erding

Junioren: FC Forstern dominiert Altenerding - FC Erding schenkt TSV Isen 15 Tore ein

Erstellt:

Kommentare

Torreigen eröffnet: Ein direkt verwandelter Forsterner Eckball landet zum 1:0 im Netz der Altenerdinger B 2-Jugend. Am Ende hieß es 10:0.
Torreigen eröffnet: Ein direkt verwandelter Forsterner Eckball landet zum 1:0 im Netz der Altenerdinger B 2-Jugend. Am Ende hieß es 10:0. © (anh)

Die Spielberichte der Nachwuchsteams aus dem Landkreis Erding im Überblick:

SC KIRCHASCH

D-Junioren: FC Eitting - SC Kirchasch 3:5 (1:4) - KSC-Trainer Simon Waxenberger ging nach der Auftaktpleite gegen Fraunberg eher pessimistisch in die Partie und wurde mit einem 5:3-Erfolg überrascht. Bereits zur Pause hatte sein Team vier Treffer vorgelegt und nur einen kassiert. Seppe Daimer, Simon Waxenberger und Luis Landau legten vor, bevor Berghammer für Eitting traf. Joker Dian Adiprasito erzielte das 4:1 und Luis Landau das 5:1, ehe die Gastgeber durch Theo Wosnitza und Marcus Gutsche zum Endstand trafen.  wp

D-Junioren: SC Kirchasch - FC Lengdorf 0:1 (0:1) - Der KSC wartet weiter auf den ersten Saisonerfolg auf heimischer Anlage. Im Nachbarderby waren zwar genügend Tormöglichkeiten vorhanden, doch den einzigen Treffer erzielten die Gäste durch Alex Wimmer. Dieser führte zur knappen Niederlage. KSC-Trainer Simon Waxenberger schickte seine Mannschaft in bester Startaufstellung ins Rennen und verzweifelte an der Auslinie ob der drückend überlegen geführten Partie doch ohne erfolgreichen Torabschluss. Es kam wie es kommen musste: Machst du die Kiste nicht selbst, bekommst du sie hinten rein.  wp

C-Junioren: SC Kirchasch - Rot-Weiß Klettham 2:4 (1:1) - Kirchasch ließ zu Beginn einige gute Tormöglichkeiten liegen, während der Gegner durch Maxi Wagner in Führung ging. Louis Ebenhög glich per Abstauber zum Halbzeitergebnis aus. Elias Floßmann brachte den KSC erstmals in Führung, die jedoch vom Gegner postwendend durch Juan Pena Bernal ausgeglichen wurde. In der Folge wogte die Partie hin und her, bis bei Kirchasch die Konzentration nachließ und Rot-Weiß Klettham noch zwei Treffer durch Orlando Nuzzaci und Sami Abidi nachlegen konnte. Somit muss der KSC mit seinem Trainerduo Gabor Kelley/Korpa weiter auf den ersten Saisonsieg warten.  wp

SPVGG ALTENERDING

C-Junioren: SpVgg Altenerding 2 – FC Moosburg 2 7:0 -Die Veilchen bleiben in der Erfolgsspur, und nach dem dritten Sieg in Serie steht man weiterhin auf Platz eins. Von Beginn an war man klar dominierend, aber anfangs wollte das Leder nicht ins Tor, ehe Lukas Kronthaler mit dem Pausenpfiff doch für das 1:0 sorgte. Eine Minute nach Wiederbeginn legte Sailer nach. Dann kam der FCM stärker auf, doch ein weiterer Sailer-Treffer entschied die Partie, ehe auch Kronthaler wenig später seinen zweiten Treffer erzielte. In der Schlussphase trug sich das Duo jeweils nochmal in die Torschützenliste ein, ehe der starke Paul Balling für den Schlusspunkt sorgte.  anh

Nur um wenige Zentimeter verfehlte Altenerdings C-Junior Alessio Kosta (l.) das Zuspiel von Ben Schiwietz (r.) und verpasste die Führung gegen Chiemgau-Traunstein.
Nur um wenige Zentimeter verfehlte Altenerdings C-Junior Alessio Kosta (l.) das Zuspiel von Ben Schiwietz (r.) und verpasste die Führung gegen Chiemgau-Traunstein. © anh

C-Junioren: SpVgg Altenerding - SB Chiemgau-Traunstein 1:1 (1:1) - Den ersten Punkt brachten die Veilchen in der BOL auf die Habenseite. Der Auftakt verlief ausgeglichen, doch dann kam Traunstein besser in die Partie und ging in Führung, wobei der Rückstand einem unglücklichen Eigentor geschuldet war. Scheinbar hatte der SB-Keeper mit der SpVgg Mitleid, denn nur eine Minute später vertändelte er den Ball, und Alessio Kosta glich aus. Fast hätte er vor der Pause wieder getroffen, doch er verfehlte ein Zuspiel von Ben Schiwietz knapp. In der Schlussphase waren die Gäste dem Sieg näher, doch die Veilchen verteidigten das Remis erfolgreich.  anh

B-Junioren: VfB Hallbergmoos - SpVgg Altenerding 1:8 - Die Veilchen ließen dem schwachen Gastgeber nicht den Hauch einer Chance und siegten selbst in dieser Höhe verdient. Von Beginn an setzte man den VfB unter Druck und es war überraschend, dass die Hausherren bis zur 15. Minute die Null hielten, ehe dann Jannik Obermaier für die Veilchen traf. Damit war der Bann gebrochen, und Obermaier (2) sowie Lukas Rymas erhöhten auf 4:0, ehe Hallbergmoos verkürzte. Nach Wiederbeginn parierte Schlussmann Senal da Silva einen Strafstoß. Nach dem 5:1 von Felix Hahn traf Obermaier noch zweimal ins Schwarze, ehe Mittelfeldakteur Lucio Gonzalo Theveny drei Minuten vor dem Ende noch nachlegte.  anh

B-Junioren: SpVgg Altenerding 2 - FC Forstern 0:10 (0:6) - Als eine Nummer zu groß erwiesen sich die körperlich deutlich überlegenen Gäste vom FC Forstern für die SpVgg, sodass man zweistellig unter die Räder kam. Die Veilchen stemmten sich zwar nach Kräften dagegen, doch man konnte dem Gast nie ernsthaft Paroli bieten, sodass der FCF bereits bis zur Pause das halbe Dutzend vollgemacht hatte, nach Toren von Bastian Stumpfegger (2), Max Lindenblatt, Rafael Peter, Alexander Holzhammer und Levin Korb. Auch nach Wiederbeginn hielt die Überlegenheit des FCF an, und nur dem starken SVA-Keeper Sebastian Kähler Pardo sowie der schwachen Chancenauswertung des FC Forstern war es zu verdanken, dass die Niederlage nicht noch höher ausfiel. Nur Stumpfegger, Holzhammer (2) und Alexander Stotz trafen noch.  anh

B-Junioren: SpVgg Altenerding 2 - SG Moosen 3:0 (1:0) - Trotz einer bestenfalls durchschnittlichen Leistung behielt der Favorit die Oberhand und festigte die Tabellenführung. Schon nach fünf Minuten nutzte Lukas Rymas einen Torwartfehler zur Führung. Auf der Gegenseite unterlief dem Altenerdinger Keeper Senal da Silva ein ähnlicher Fauxpas, doch Patrick Lisiewicz rettete auf der Linie. Nach Wiederbeginn zeigte sich die SpVgg verbessert, und schon nach drei Minuten erhöhte Rymas auf 2:0. Nach einer Großchance der SG war es Lucio Gonzalo, der ein Rymas-Zuspiel zur Entscheidung nutzte. In der Schlussphase hätte der Sieg der SpVgg dann sogar noch höher ausfallen können.  anh

A-Junioren: SpVgg Altenerding 2 - SG Walpertskirchen 4:0 (1:0) - Großen Jubel gab es bei der SpVgg, denn im Vergleich der bis dato verlustpunktfreien Teams behielt man gegen die SG Walpertskirchen überraschend hoch die Oberhand. Nach starkem Beginn der SpVgg kam die Kreischer-Elf besser in die Partie, doch auf beiden Seiten blieben zunächst die Treffer aus. Nach gut 20 Minuten sollten die Platzherren durch Luis Berkermann dann aber die 1:0-Pausenführung markieren. Die bislang sehr treffsicheren Gäste bissen sich an der überragenden SVA-Defensive die Zähne aus. Als Maxi Watzlaw nach Pass von Adonai Ngombo auf 2:0 stellte, war Altenerding nicht mehr zu stoppen. Florian Donig entschied nach einer Ecke die Partie endgültig, ehe dann Hussein Bahlak zum 4:0 nachlegte.  anh

A-Junioren: SpVgg Altenerding 2 - (SG) FC Moosburg 4:0 (2:0) - Auch im zweiten Saisonspiel glückte der SpVgg ein 4:0-Sieg. Die Gastgeber starteten gut, kamen zunächst aber nicht zu den erhofften Abschlüssen. Erst in den letzten Minuten vor der Pause gab es zählbaren Erfolg. Zunächst traf Sadam Ibrahim nach Doppelpass mit Florian Donig ins Netz, und unmittelbar vor der Pause brachte ein Fernschuss von Donig den zweiten Treffer. Zu Beginn der zweiten Hälfte wäre der Gast fast zum Anschlusstor gekommen. Als dann aber Allan Illner nach einer Freistoßflanke von Ibrahim zum 3:0 traf, war die Entscheidung gefallen. Nun war Altenerdinger wieder spielbestimmend, und Sebastian Pöschl, der nach einer Ecke von Donig einköpfte, sorgte für den Endstand.  anh

E-Junioren: TSV Poing - SpVgg Altenerding 3:3 (2:2) - In einem Spiel auf Augenhöhe gab es keinen Sieger, wobei die Veilchen den besseren Start hatten. Zunächst sorgte Tobias Felsner nach Pass von Philipp Feuker für die Führung, und wenig später erhöhte er, diesmal von Paul Schiwietz bedient, auf 2:0. Aber dann kam der TSV besser in die Partie, und bis zur Pause war der Gleichstand geschafft. Nach Wiederbeginn sorgte Jonas Zimmermann erneut für die Führung der SpVgg, aber Poing wusste wieder eine Antwort und glich erneut aus.  th

FC MOOSINNING

E-Junioren: FC Moosinning - FC Eitting 2:2 (1:0) - Von Beginn an wurde auf beiden Seiten um jeden Ball gekämpft. Dank einer gut stehenden Abwehr um Kilian Kressirer, Benedikt Zirnbauer und Noah Neumann sowie einer starken Torwartleistung von Felix Stimmer tat sich der Gegner schwer, und so kam Moosinning in der 19. Minute durch Sebastian Kriegmair zum Führungstreffer. Zu Beginn der zweiten Hälfte drehte Eitting die Partie mit einem Doppelschlag, Moosinning aber kam durch einen sehenswerten Freistoß von Ludwig Jell zum 2:2.  th

E-Junioren: FC Moosinning 2 - SpVgg Altenerding 6 1:5 (0:2) - Altenerding ging von Anfang an gut drauf, es dauerte aber bis kurz vor der Pause, ehe die Gäste durch Blessed Uwangue und Eren Koc zu zwei Toren kamen. Nach dem Wechsel machten die Gäste den Sack trotz toller Paraden von Benni Westermair durch Treffer von Theo Mohnkern (2) und Uwangue schnell zu. In der Folge stand die Abwehr um Anton Hupfer, Robert Beck und Marco Adam aber sicher, und Mika Pulcher gelang in der Schlussminute noch der umjubelte FCM-Ehrentreffer.  th

C-Junioren: SG Eichenried/Moosinning FC Hitzhofen-Oberzell 3:3 (1:1) - Mit dem ersten Angriff schlugen die Gäste in der 12. Minute eiskalt zu. In der 20. Minute dribbelte sich Felix Stangl in den gegnerischen Strafraum und wurde gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Marcel Renner zum 1:1-Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit trafen die Gäste innerhalb der ersten fünf Minuten doppelt, wobei der dritte Treffer ein unglückliches Eigentor der Gastgeber war. Angetrieben von Robin Rössing und Renner gelang in der 49. Minute der Anschlusstreffer durch Renner. Kurz vor Schluss fand eine abgefälschte Ecke den Weg ins Tor zum 3:3-Endstand.  th

FC ERDING

E-Junioren: FC Erding - TSV Isen 15:0 (5:0) - Kein einziges Mal hinter sich greifen musste Torwart Hermann beim 15:0-Kantersieg gegen TSV Isen. Während die Verteidigung kaum Chancen zuließ, entwickelte sich nach vorne ein wahres Schützenfest für den FC Erding. Vor allem in der zweiten Hälfte eroberte man oft den Ball bereits im Mittelfeld, so dass die Tore fast im Minutentakt fielen. Torschützen: Petrosino (4), Poaroli (4), Huber (3), Veigel, Landgraf (2), Mertl.  red

C-Junioren: TSV Grüntegernbach - SG FC Erding 1:7 (1:2) -Mit 7:1 setzte sich die C1 der SG FC Erding gegen TSV Grüntegernbach durch. Die beiden ersten Treffer erzielten Kollmann mit einem Weitschuss und Kreter mit einem Schlenzer. Die Erdinger Abwehr konnte zunächst noch einige Konter abwehren, als kurz vor Ende der ersten Hälfte Grüntegernbach nach einer Ecke auf 1:2 verkürzte. In der zweiten Halbzeit agierte Erding deutlich entschlossener vor dem Tor, und die Angreifer Arellano-Martinez (2), Huber (2) und B. Wacker markierten den ungefährdeten 7:1 Endstand. red

A-Junioren: FC Erding - SG FC Hohenpolding 4:1 (1:1) - Nach der 1:4 Heimniederlage gegen den starken FC Forstern empfing die A-Jugend des FC Erding die Mannschaft vom FC Hohenpolding. Die Erdinger begannen etwas nervös, erzielten aber früh die Führung durch Pointner. Auswechslungen brachten danach etwas Unordnung in die Verteidigung, sodass man vor der Pause noch den 1:1 Ausgleich kassierte. In der zweiten Hälfte agierte der FCE deutlich ruhiger und konzentrierter, sodass Schittko, Böhrer und Ruff die Tore zum verdienten 4:1-Endstand erzielen konnten.  red

FC FORSTERN

B-Juniorinnen: FC Schweinfurt 05 - FC Forstern 1:2 (0:1) - Gut erholt von der 0:1-Niederlage in Hof überzeugten Forsterns B-Juniorinnen in der Bayernliga beim Mitaufsteiger FC Schweinfurt 05 und gewannen hochverdient mit 2:1 Toren. Forsterns Juniorinnen kamen gut ins Spiel und bestimmten von Anfang das Spiel. Nach der frühen Führung (9.) aber hatten sie mit einer Reihe von Latten- und Pfostentreffern Pech. Nach einer tollen Kombination fiel das 2:0 (62.), doch per Strafstoß verkürzte Schweinfurt und wollte jetzt mehr. Doch einsatzstark ließen sich die „Supermädelz“ den Sieg nicht mehr nehmen. Ein toller Erfolg, doch die Chancenverwertung muss noch verbessert sehr werden.  fcf

FC LENGDORF

D-Junioren: TSV München-Solln - FC Lengdorf 0:2 (0:1) - In einer hart umkämpften Partie fuhren die Lengdorfer D1-Mädels ihren dritten Sieg im dritten Spiel ein. Durch wichtige gewonnene Zweikämpfe im Mittelfeld und eine herausragende Abwehrleistung konnten die schnellen und technisch versierten Stürmerinnen der Gastmannschaft am Torerfolg gehindert werden, während Julia Rybar nach einem verschossenen Elfmeter und vielen Angriffen der FC L-Mädels, die aufgrund fehlender Cleverness vor dem gegnerischen Tor erfolglos waren, die Tore zum 2:0-Sieg erzielte.  red

Auch interessant

Kommentare