+
Strecken mussten sich die Berglerner (gestreiftes Trikot), doch gegen Inning setzte es dennoch eine überraschende Heimnieder lage. 

A-KLASSE 7 kompakt

FC Inning schlägt SVE Berglern - FSV Steinkirchen überraschend geschlagen

  • schließen

2:0-Erfolg beim Tabellenführer – Langengeisling holt auf – Taufkirchen punktet beim FSV

FC Langengeisling II2
FC Eitting II 0

Geislings Reserve wurde am Samstag ihrer Favoritenrolle gerecht. Da der Hauptplatz zu weich war, wichen die Mannschaften auf den Trainingsplatz aus. In einem engen Spiel gegen erfahrene Eittinger, die mit Libero aufgelaufen waren, scheiterten die Gastgeber einige Male am gut aufgelegten Torhüter Josef Huber. Durch einen Systemwechsel in Hälfte zwei schafften es die Geislinger, vor allem über die Außen mehr Druck zu erzeugen. So entstanden auch der Elfmeter, den der gute Schiedsrichter Franz Gerbl den Gastgebern zusprach. Vom Punkt traf so Mario Jon zur 1:0-Führung. Erst in der Schlussminute machte erneut Jon nach einer Flanke von Patrick Jedlicka alles klar. Er sicherte den zweitplatzierten Geislingern wichtige drei Punkte.

SC Moosen II 0
SpVgg Langenpreising 3

Nach zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten steht Langenpreising als Sieger da. „In der ersten Hälfte waren wir klar besser“, fand Moosens Trainer Christian Kopp. Da aber etwa Christoph Galler zweimal alleine vor Gästekeeper Maximilian Gabriel den Ball nicht im Tor unterbrachte, ging es torlos in die Pause. Danach wendete sich das Blatt völlig. Kopp: „Aufgrund der zweiten Halbzeit ist die Niederlage verdient.“ Gleich nach Wiederanpfiff verwertete Florian Haider eine Ecke zum Führungstreffer. Die Hausherren versuchten, mit mehr Offensive zurückzukommen. Ohne Erfolg, stattdessen schloss Lukas Weiß zwei Konter mit zwei Treffern ab und sicherte Langenpreising die Punkte.

FSV Steinkirchen 2
BSG Taufkirchen II 3

Überraschend musste sich im letzten Spiel vor der Winterpause der FSV Steinkirchen der BSG Taufkirchen II knapp geschlagen geben. Durch einen klaren Elfmeter, den Julius Heilmeier verwandelte, gingen die Gäste bereits nach 13 Minuten in Führung. Direkt nach Wiederanpfiff gab es den nächsten Strafstoß. Diesmal aber für Steinkirchen, wobei die Gäste das anders gesehen hatten. Maximilian Mühlhuber sorgte so nach 14 Minuten für den Ausgleich. Nur vier Minuten später landete der Ball direkt vor den Beinen von Mühlhuber, der das Spiel für die Steinkirchener drehte. Doch die Gastgeber ließen der BSG zu viel Raum und waren eigentlich nur durch Standards gefährlich. So fiel das 2:2 durch Manuel Hahn, der aus spitzem Winkel unter die Latte traf (48.). Auch in der Folge wachte Steinkirchen nicht auf, so folgte das Taufkirchener 3:2 durch Thomas Heilmeier in der 68. Minute. In der Schlussphase hatte Steinkirchen Pech, dass Tobias Obermaier nur die Latte traf.

SVE Berglern 0
FC Inning am Holz 2

Überraschend, aber verdient hat Spitzenreiter Berglern gegen den FC Inning eine 0:2-Heimniederlage kassiert. Bereits nach zwei Minuten waren die Gäste durch das Tor von Christoph Schalk in Führung gegangen, wobei SVE-Keeper Thomas Bauer den Eckball unterlaufen hatte, und der Ball von Schalks Hüfte über die Torlinie hüpfte. Später parierte Bauer zwar einen Elfmeter der Gäste, doch nach 36 Minuten traf Sebastian Heller nach einem erneuten individuellen Fehler der Berglerner zum 2:0-Endstand. Zwar hatten die Gastgeber in der Folge gegen geschickt konternde Gäste noch einige gute Möglichkeiten. Diesmal aber fehlte dem Spitzenreiter das nötige Quäntchen Glück. „Irgendwann waren wir einfach mal fällig“, kommentierte Trainer Nino Filippetti die Leistung seiner Mannschaft. „Das hat Inning aber auch sehr gut gemacht“, gab er zu.

SpVgg Eichenkofen 1
FC Fraunberg 1

In einer Partie auf mäßigem Niveau hatten die ersatzgeschwächten Eichenkofener im ersten Durchgang die besseren Möglichkeiten. An Fraunbergs Keeper Christian Gomm kamen die Gastgeber aber nicht vorbei. In Hälfte zwei wurde Fraunberg immer besser und ging dann auch durch das Tor von Nico Gruber nach 65 Minuten 1:0 in Führung. Er hatte per Weitschuss unter die Latte getroffen und Torwart Dennis Just im SpVgg-Kasten keine Abwehrchance gelassen. Drei Minuten vor dem Ende aber traf Eichenkofens Spielertrainer Ilker Yildiz aus dem Gewühl und kurzer Distanz zum verdienten Ausgleich vor 80 Zuschauern.

 fis/api

Die Spiele SpVgg Altenerding gegen die SpVgg Neuching (A 8) und SV Zustorf gegen den FC Schwaig II (A 7) sind ausgefallen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Ziel liegt in Altötting
Am Samstag heißt es für die U19-Junioren der SpVgg Altenerding und der JFG Speichersee früh aufstehen.
Das Ziel liegt in Altötting
Buchbachs Aleksandro Petrovic baut seine eigenen Regionalliga-Rekorde aus 
Aleks Petrovic müsste sich schon ins Tor stellen, um einen neuen Rekord in der Regionalliga Bayern aufstellen zu können.
Buchbachs Aleksandro Petrovic baut seine eigenen Regionalliga-Rekorde aus 
U19 der SpVgg Altenerding entscheidet Sparkassencup für sich
Die SpVgg Altenerding ist Hallenkreismeister bei den U 19-Junioren. Im Finale gab es ein knappes 2:1 gegen die JFG Speichersee. Beide Mannschaften vertreten den …
U19 der SpVgg Altenerding entscheidet Sparkassencup für sich
TSV Dorfen gewinnt mit dem gewissen Quäntchen Glück
Die Nachwuchskicker aus dem Landkreis zeigten tolle und faire Spiele. Am Ende konnte der TSV Dorfen den Pokal mit nach Hause nehmen.
TSV Dorfen gewinnt mit dem gewissen Quäntchen Glück

Kommentare