+
Abgegrätscht: Aller Einsatz des Taufkirchner Sturmführers Matthias Loher (2. v. r.) nützt nichts, denn Langengeislings Abwehrspieler Niko Simak (vorne) kann klären. Abwehrchef Andreas Buchberger (r.) muss nicht mehr eingreifen.

Langengeisling schlägt Taufkirchen

BSG erholt sich nicht mehr von Stenzels Doppelpack vor der Pause

  • vonEicke Lenz
    schließen

Mit einem verdienten 2:1 (2:0) blieb Kreisligist FC Langengeisling Sieger im freundschaftlichen Duell auf Kunstrasen gegen den Bezirksligisten BSG Taufkirchen.

Langengeisling – Die FCL-.Mannschaft nahm das Spiel ernst, ging engagiert und bissig in die Zweikämpfe und gewann auch verdient.

Mitte der ersten Halbzeit erkämpfte Geislings Kilian Kaiser einen Eckball, Severin Stenzel kam im Fünfmeterraum zum Kopfball und setzte den Ball zum 1:0 ins kurze Eck. Kurz vor Seitenwechsel kam Taufkirchens Torwart Lukas Loher aus dem Tor, verfehlte den Ball, aber nicht den Geislinger Angreifer. Schiedsrichter Ludwig Lerch entschied auf Strafstoß, den Kilian Stenzel sicher zum 2:0 verwandelte. Taufkirchen wollte Ball und Gegner laufen lassen, was nur sporadisch gelang, auch weil die Abwehr der Gastgeber aufmerksam spielte und mit Routinier Andreas Buchberger einen Spieler mit Übersicht im Abwehrzentrum hatte.

In der zweiten Halbzeit sah Taufkirchens Spieler Max Scholz die Rote Karte, weil er eine Entscheidung des Unparteiischen kommentierte. Den Treffer der Gäste zum 1:2 markierte der baumlange Dominik Keuter nach Flanke von Matthias Loher per Kopfball. 

Auch interessant

Kommentare