1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Erding

FC Langengeisling gewinnt auswärts in Eitensheim - Schwaig punktet nach dreimaligen Rückstand

Erstellt:

Von: Dieter Priglmeir

Kommentare

Die Damen des FC Langengeisling II hatten allen Grund zum Jubeln.
Die Damen des FC Langengeisling II hatten allen Grund zum Jubeln. © Christian Riedel

Die Reserve der Frauenmannschaft des FC Langengeislings überzeugt. Beim Auswärtsspiel bei der SG Eitensheim/Lippertshofen setzte es einen komfortablen 3:0 Sieg.

Langengeisling - Die 102 Kilometer lange Anreise zur SG Eitensheim/Lippertshofen hat sich für den FC Langengeisling 2 gelohnt. Die Fußballerinnen fuhren einen verdienten 4:1-Sieg ein und haben sich auf Platz fünf in der A-Klasse vorgearbeitet. Von rund 30 Fans angefeuert, versuchte die Heimelf zwar dagegenzuhalten, doch lief das Spiel von Beginn an in eine Richtung.

Die ersten Chancen vergab der FCL noch, doch dann luchste Nadja Hainzl ihrer Gegenspielerin den Ball ab und traf zum 1:0 (21.). Wenig später erhöhte Catja Schlegel auf 2:0, und als Hainzl nach schöner Vorarbeit von Johanna Pointner den Ball zum 3:0 über die Linie bugsierte (47.), war die Partie entschied. Da änderte auch der Ehrentreffer der SG nichts, der fiel, als Schlegel verletzt am Boden lag, der Ball aber nicht ins Seitenaus gespielt wurde. Kurz wurde es hektisch, weil die heimischen Fans frenetisch jeden Zweikampf feierten. Yasemin Burunc machte aber mit einem trockenen Schuss aus acht Metern alles klar (70.). Zuvor hatten schon Auer und Claudia Neumair den Pfosten getroffen. (Dieter Prieglmeir)

Nach 3 Rückständen. Schwaig kämpft sich zurück und sichert sich ein 3:3 gegen den FC Gerolfing in einem offenen Schlagabtausch bis zum Schluss.

Schwaig - Der FC Schwaig 2 trennte sich nach großem Kampf und dreimaligem Rückstand 3:3 vom FC Gerolfing 2. Im ersten Spiel der A-Klasse nach der Winterpause dauerte es allerdings eine Weile, bevor das Team von Trainer Robert Stuber in die Partie kam, sodass Marie Thoma die Gäste in der 13. Minute in Führung brachte. Nun wachte der FC Schwaig endlich auf, und Gözde Köse gelang nur fünf Minuten später der Ausgleich. Jetzt entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. In der 32. Minute war es wieder Thoma, die Gerolfing in Führung brachte.

Sophia Maurer besorgte kurze Zeit später den abermaligen Ausgleich. Doch die Freude währte nur kurz, denn in der letzten Minute der ersten Halbzeit traf Thoma zum dritten Mal. Nach dem Seitenwechsel spielte nur noch eine Mannschaft, und das war der FC Schwaig. Köse erzielte in der 48. Minute den umjubelten Ausgleich. In der Folge verpassten es die Gastgeberinnen jedoch, eine ihrer zahlreichen Großchancen zu nutzen. (Rainer Hellinger)

Auch interessant

Kommentare