1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Erding

FC Lengdorf gewinnt Duell der Sieglosen

Erstellt:

Kommentare

null
Dicke Chance für den Kletthamer Thomas Greckl (l., doch Lengdorfs Keeper Johann Preis kann gerade noch retten. © Weingartner

Rot-Weiß Klettham hält in Lengdorf durchaus mit. Doch der Aufsteiger verteidigt nicht eng genug. Das freut Torjäger Martin Lechner.

Lengdorf – Mit einem 3:1-Erfolg hat der FC Lengdorf im Duell der bisher sieglosen Mannschaften den ersten Dreier eingefahren. Dabei hatte der Liganeuling aus Klettham den besseren Start, den er aber nicht in Tore ummünzen konnte. Die beste Chance bot sich Thomas Greckl, der nach einem Steilpass in den Lengdorfer Strafraum drang, doch Torwart Johannes Preis bereinigte gemeinsam mit seinen Abwehrspielern die Situation.

In der Folge kam Lengdorf besser ins Spiel – und das mit einfachen Mitteln. Der Gastgeber ging engagiert in die Zweikämpfe, setzte besser nach und suchte mit genauen Pässen den nächsten Mitspieler. Nach einer knappen halben Stunde brachte Kletthams Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone. Als Martin Lechner mit dem Ball am Fuß in Richtung Kletthamer Tor marschierte, wurde er eskortiert, aber nicht am 1:0 gehindert. Keeper Zettl war machtlos (26.).

Nur eine Minute später kam Lechner wieder frei zum Schuss, verfehlte aber aus halblinker Position. Auf der Gegenseite wurde Thomas Greckl zentral vor dem Tor gefoult, doch Lehmer setzte den Freistoß über das Tor.

Lengdorf blieb im Angriff gefährlich. Dann marschierte Florian Spielberger durchs Mittelfeld und wurde nur halbherzig angegriffen. Kurz vor dem Strafraum verschärfte er noch einmal das Tempo, schlug einen Haken und traf trocken zum 2:0 (38.).

Nach dem Wechsel kam die erwartete Offensive der Kletthamer. Erst verpasste Christoph Greckl im Lengdorfer Strafraum einen Pass seines Bruders Thomas, der nur wenig später nach einem Pass in den freien Raum frei vor dem Lengdorfer Tor auftauchte, aber knapp im Abseits stand. Dann klärte Kletthams Torwart weit außerhalb des Strafraums einen Angriff der Lengdorfer mit der Brust. Das Leder kam zu Spielberger, der den schlecht abgewehrten Ball sofort volley verwerten wollte, das Kletthamer Tor aber um viele Meter verpasste. Dann setzte sich Kletthams Louis Holtkamp auf der rechten Seite durch, doch anstatt selber zu schießen, setzte er Leon Ziegler ein, der abgedrängt wurde.

Klettham blieb am Drücker. Nach Pass von Ziegler wurde Thomas Greckl von den Beinen geholt. Er verwandelte den Strafstoß selbst (56.). Doch zu mehr reichte es nicht, denn Lengdorfs erfahrener Spielertrainer Yüksel Acipinar und Johannes Petrik beruhigten das Spiel mit guten Pässen und ihrer abgeklärten Spielweise. Dann holte Bernhard Heilmeier einen Eckball heraus, den Acipinar aus kurzer Entfernung zum 3:1 einköpfte (66.). Der FCL hatte alles wieder unter Kontrolle. Zwar wurde dann Lechner per Ampelkarte des Feldes verwiesen, doch Klettham konnte die Überzahl nicht mehr ausnutzen. So blieb es am Ende beim 3:1 für Lengdorf.

Auch interessant

Kommentare