+
Mit 3:2 gewann der FC Lengdorf gegen die SpVgg Mauern

Lechner Martin mit Doppelpack gegen SpVgg Mauern

FC Lengdorf kommt nach zweimaligen Rückstand zurück und gewinnt 3:2

Nehmerqualitäten haben am Samstagnachmittag die Lengdorfer Kicker bewiesen. Zwei Mal liefen die Gastgeber einem Rückstand hinterher, am Ende durften die Acipinar-Mannen gegen aber jubeln.

Schon zu Beginn hatten die Hausherren die Führung durch Martin Lechner und Yüksel Acipinar auf dem Fuß. Zudem schafften es die Gäste zwei Mal nicht, ihre Führung über die Zeit zu retten und ermöglichten dem FC am Ende, als die Kräfte immer mehr schwanden, dann auch noch den Treffer zum 3:2. „Da war Lengdorf reifer“, gibt Mauerns Fußballchef Alex Karl zu.

Zuvor hatte Dominik Hobmaier die Gäste nach einer Flanke von rechts früh in Führung geköpft (3.). Doch Lengdorf kam zurück: Nach einem Foul von Keeper Benedikt Sommer an Tobias Lechner vollstreckte FCL-Goalgetter Martin Lechner vom Punkt sicher (25.). Doch Mauern meldete sich wiederum zurück. Nach einem Strafstoß nach einem Foul von Stefan Hitzelsperger an Matthias Staringer traf Sascha Dörner sicher zum 2:1 (72.). Eine erneute Unachtsamkeit kostete die Gäste aber zunächst die Führung. Nach einer Ecke stand Felix Fischer am langen Pfosten mutterseelenallein und netzte ein (81.). In der Schlussphase hatte Lengdorf dann endgültig den längeren Atem. Nach einem Pass in die Tiefe von Michael Ortner war Lechner auf und davon. Er brachte mit seinem zweiten Treffer die endgültige Wende (85.). „Das war kämpferisch hervorragend, deswegen haben wir auch verdient gewonnen“, berichtet Lengdorfs Fußballchef Anton Bauer.

Spanrad Matthias / Helmut Findelsberger 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare