+
Der Kader der Lengdorfer ist durch eigene Talente deutlich verstärkt worden

Ziele sind erreicht worden

Mitgliederversammlung: FC Lengdorf auf gutem Weg

  • VonRedaktion Erding
    schließen

In der Mitgliederversammlung der Abteilung Fußball des FC Lengdorf zeigte sich Technischer Leiter Mathias Holzner sehr zufrieden mit dem, was die beiden Herren-Mannschaften vergangene Saison abgeliefert hätten. Die sportlichen Ziele seien erreicht worden.

Zur neuen Saison konnte mit Yüksel Acipinar nicht nur der Wunschkandidat für das Traineramt der ersten Mannschaft verpflichtet werden. Mit gleich neun neuen hoffnungsvollen Talenten aus der eigenen A-Jugend sei der Kader auch in der Breite deutlich besser aufgestellt als in den vergangenen Jahren.

Holzner dankte dem scheidenden Trainer-Duo Florian Leininger und Manuel Gröber für dessen hervorragende Arbeit in den letzten beiden Jahren und nannte als deren Höhepunkt den souveränen Kreisliga-Aufstieg in der Saison 2016/17.

Vom Frauenfußball berichtete Anna Kögel und stellte hier die seit Jahren gut funktionierende Spielgemeinschaft mit dem FC Hörgersdorf heraus, die Grundlage für das Erreichen des Klassenerhalts nach dem sensationellen Aufstieg in die Bezirksliga gewesen sei.

Die Ausrichtung des Sparkassen-Cups, bei der die Lengdorfer AH zudem als Sieger vom Feld ging, habe laut AH-Leiter Martin Meszner verdeutlicht, dass auch die „alten Herren beim FCL noch Klasse haben“.

Lengdorfs Jugendleitung rund um Chef Willi Brambring konnte sich in der abgelaufenen Saison gleich über fünf Meistertitel freuen. Brambring lobte hier ausdrücklich die gute Zusammenarbeit im Großfeldbereich mit den Partnervereinen SV Buch, TSV Isen und FC Hörgersdorf.

red

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare