+
Für Moosinning war bei der oberbayerischen Hallenmeisterschaft Endstation.

Ehrentreffer gegen den FC Bayern

Moosinninger U 13 und U 15 gehen bei oberbayerischer Hallenmeisterschaft komplett leer aus

Lehrgeld bezahlen musste der Moosinninger Mädchenfußball bei der oberbayerischen Hallenmeisterschaft in Huglfing (Kreis Weilheim-Schongau).

Moosinning/Huglfing – Sowohl die D- als auch die C-Jugend verloren alle Spiele. Jugendleiter Max Kaifel ist dennoch nicht unzufrieden, zumal sich die Scouts des BFV und des FC Bayern einige Moosinninger Rückennummern notierten.

Besonders spannend bei der weiblichen C-Jugend war das Duell mit dem späteren Turniersieger FC Bayern München. Die Bayern gewannen 3:1. Kurios: Alle drei Tore waren Strafstöße. Den ersten pfiff der Schiedsrichter nach 15 Sekunden – eine umstrittene Entscheidung. Denn eine Bayern-Spielerin war auf Torfrau Vroni Wimmer zugelaufen. „Sie hat klar den Ball gespielt, dennoch sah der Schiri ein Foul“, sagte Kaifel.

Beim zweiten Strafstoß brachte Emily Kirsch die eine Gegnerin rüde zu Fall. Nach den Futsal-Regeln wird nach jedem fünften Foul ein Zehnmeter vergeben. „Ja, wir haben schon recht hart gespielt“, gab Trainer Kaifel zu. So kam dann auch der dritte FCB-Strafstoß zustande – wiederum umstritten. Denn der Schiri ließ vom Neun-Meter-Punkt schießen. Eine Entscheidung, für die sich hernach sogar der BFV entschuldigte. Der Unparteiische dürfte bei den vielen Linien am Hallenboden den Überblick verloren haben.

Nur Yanica Moritz überwand die Bayern-Keeperin. „Wir hatten vier klare Chancen, aber nur eine konnten wir verwerten“, so Kaifel, der stolz feststellte: „Wir haben auf jeden Fall mitgehalten.“

Spielerinnen können Traineranweisungen nicht auf den Platz bringen

Dem Trainer nicht richtig zugehört hatte die U 15 vor dem Spiel gegen den TSV Gilching-Argelsried. „Die Anweisung war, erst defensiv spielen und dann den Druck erhöhen, die Mannschaft hat leider das Gegenteil gemacht“, so Kaifel. Die Folge: zwei Tore in den ersten zwei Minuten für den TSV. Verunsichert zog sich der FCM in die Defensive zurück. Nur einen Angriff konnte Madeleine Maliha zum 1:2 nutzen.

Im letzten Spiel gegen die Spielgemeinschaft Schwabhausen-Röhrmoos, ein bekannter und gefürchteter Gegner aus der Punktrunde 2018/19, fehlte dem FCM dann das Selbstvertrauen, die Dachauer gewannen 2:0.

Die Pleite sollten die Mädels rasch abhaken, denn schon an diesem Wochenende geht es zum FC Sand. Der trägt ein Turnier mit etlichen Mannschaften in der Frauen-Bundesliga aus, darunter die TSG Hoffenheim, der Freiburger SC und Gastgeber Sand.

D-Jugend muss nach drei Niederlagen die Heimreise antreten

Auch die von Carina Wöll und Marcelo De Lima Vasconcellos gecoachte D kassierte in Huglfing drei Niederlagen. Der FC Ottobrunn gewann 1:0. „Da haben wir gepennt, das wäre zu gewinnen gewesen“, so Kaifel.

Auch in der U 13 zog Röhrmoos-Schwabhausen mit 1:0 Toren am FCM vorbei. Es war lange eine ausgeglichene Partie. Den Treffer kommentierte Kaifel mit „Sekundenschlaf“. Ärgerlich war die 0:1-Niederlage gegen Gilching. „Wir waren eigentlich die stärkere Mannschaft, aber es hat wieder an der Verwertung der Chancen gehapert.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Viererpack! Vincent Sommer schießt den FC Grüne Heide ab
Im zweiten Testspiel gab es für den FC Schwaig den ersten Sieg. 7:2 hieß es am Ende beim Kreisligisten SC Grüne Heide Ismaning.
Viererpack! Vincent Sommer schießt den FC Grüne Heide ab
Sabine zerstört Wand des SC Kirchasch
Auch der SC Kirchasch blieb vom Sturmtief Sabine nicht verschont. Die Plastikwand hinter der Ersatzbank ging zu Bruch, berichtet KSC-Pressesprecher Walter Pelzl.
Sabine zerstört Wand des SC Kirchasch
U9a des Gastgebers FC Erding gewinnt sein Heimturnier
Zum Abschluss der Hallensaison 2019/20 hatte der FC Erding zum Hallen-Blitzcup der E- und F-Jugend in die Semptsporthalle eingeladen – und durfte sich über einen …
U9a des Gastgebers FC Erding gewinnt sein Heimturnier
FC Moosinning: Contento, Söltl und Mömkes drehen Partie gegen FC Aschheim
Der FC Moosinning bestritt sein drittes Testspiel in diesem Jahr. Der Zweitplatzierte der Bezirksliga Nord gewann gegen den FC Aschheim mit 3:2 (2:1) Toren.
FC Moosinning: Contento, Söltl und Mömkes drehen Partie gegen FC Aschheim

Kommentare