1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Erding

FC Moosinning: Neuzugang Stefan Haas vom VfR Garching hat Portugal-Erfahrung

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Dieter Priglmeir

Kommentare

Stefan Haas spielte schon in der 2. portugiesischen Liga (Leixões SC).
Stefan Haas spielte schon in der 2. portugiesischen Liga (Leixões SC). © (VFR)

Alle drei Mannschaften des FC Moosinning starten in die Vorbereitung. Stefan Haas verstärkt die Erste, und Tormaschine Manuel Gröber wird Trainer der Zweiten.

Moosinning – Ohne den bisherigen Stammkeeper Franz Hornof geht der FC Moosinning in die neue Saison. Er wechselt zum Landesligisten FC Schwaig. Dennoch scheint der Verein für die kommende Saison bestens gerüstet. Mit Stefan Haas, der schon in der 2. portugiesischen Liga (Leixões SC) gespielt hat, verstärkt der Bezirksligist sein Mittelfeld.

Und für die Zweite hat der FCM einen ganz besonderen Coup gelandet: Torjäger Manuel Gröber wird künftig Benedikt Thumbs als gleichberechtigter Spielertrainer unterstützen.

FC Moosinning: Nach Eingewöhnungszeit beginnt nun die Vorbereitung

Nachdem die Fußballer des FC Moosinning in den vergangenen Wochen mehr oder weniger zur Eingewöhnung einige Trainingseinheiten absolviert haben, haben die drei Mannschaften nun mit der ernsthaften Vorbereitung auf die Saison 2021/22 begonnen.

Die Erste wird, wie bereits berichtet, zukünftig in der Bezirksliga Ost auf Punktejagd gehen und dort neben den Landkreisrivalen aus Dorfen und Langengeisling auf viele interessante Teams treffen. Verantwortlich für den sportlichen Erfolg werden weiterhin Christoph und Georg „Giggs“ Ball sein, die natürlich darauf hoffen, dass die Gelb-Schwarzen auch in der ungewohnten Ostgruppe eine tragende Rolle spielen können. Das Ziel „Aufstieg“ will FCM-Chef Karl Thumbs aber nicht in den Mund nehmen. „Wir wissen einfach nicht, wie stark die Liga ist“, sagt er. Dass gleich fünf Aufsteiger am Start sind, mache die Aufgabe nicht unbedingt leichter. „Wenn du die gleich zu Saisonbeginn bekommst, wenn die noch in der Euphorie stecken, dann viel Spaß.“

FC Moosinning: Löchner und Hornof verlssen Klub - Stefan Haas kommt vom VfR Garching

Verzichten muss der FCM künftig auf Max Löchner, der aus privaten Gründen zu seinem Heimatverein Karlsdorf zurückkehrt. Für Keeper Hornof soll keine neue Nummer eins kommen, erklärt Thumbs. Der Verein setze auf den bisherigen Ersatz Philipp Strunk. Außerdem sei man in Kontakt mit einem talentierten Nachwuchstorwart. „Dann wird es einen fairen Zweikampf zwischen den beiden geben.“

Stefan Haas (26) ist ein offensiver Mittelfeldspieler, der nach seiner Ausbildung in Freising und Unterhaching einige Auslandsjahre in Portugal hinter sich hat und nach dem „Corona gehandicapten“ Jahr beim VfR Garching nun aufgrund seiner Kontakte zu den Ball-Brüdern in Moosinning gelandet ist.

Dass auf das Trainerteam nach der langen Pause durchaus einiges an Arbeit zukommt, haben die ersten Testspiele in Grünwald (0:2) und Kammerberg (1:3) gezeigt, allerdings hat man bis zum Saisonauftakt noch genügend Zeit, die Jungs wieder auf Vordermann zu bringen.

Manuel Gröber verstärkt Trainerteam von Moosinnings Zweiten

Auch die zweite und die dritte Mannschaft haben die Vorbereitung bereits wieder in Angriff genommen. Der Trainer der Zweiten, Benedikt Thumbs, hat mit Manuel Gröber (FC Eitting) einen waschechten Moosinninger zurückholen können, der auch als spielender Coach im Angriff für Gefahr sorgen soll. Der bisherige zweite FCM-Coach, Thomas Kressierer, konnte aus beruflichen Gründen den Aufwand nicht mehr betreiben.

Mit Marco Bertsch (FC Erding) ist ein weiterer Akteur zu seinem Heimatverein zurückgekehrt, der in Erding bereits Bezirksligaluft schnuppern durfte und für zusätzliche Stabilität in der Hintermannschaft sorgen soll. Die Dritte coachen künftig Thomas Kratzer und Markus Westermair.

Auch zahlreiche Juniorenspieler sind in der Sommerpause in den Herrenbereich aufgerückt, und hier muss sich im Lauf der Vorbereitung zeigen, welche Spieler sich wo einsortieren können. Nachdem die Zweite bereits in der Corona-Saison im Vorderfeld mitspielen konnte, will man auch in dieser Saison den Topfavoriten SC Moosen und FC Hohenpolding im Nacken sitzen und eine gute Rolle in der Kreisklasse spielen.  

(Karl Thumbs/Dieter Priglmeier)

Testspiele:

FC Moosinning 1: 25. Juni, 19 Uhr, gegen TSV Rohrbach; 2. Juli, 19 Uhr, gegen SVA Palzing; Dienstag, 6. Juli, 18.30 Uhr, gegen SE Freising; 10. Juli, 16 Uhr, gegen TSV Reichertsheim; 17. Juli, 17 Uhr, bei der BSG Taufkirchen. FC Moosinning 2: 27. Juni, 17 Uhr, gegen FC Parsdorf; 4. Juli, 17 Uhr, gegen FC Fraunberg; 9. Juli,19 Uhr, gegen SpVgg Altenerding; 17. Juli, Blitzturnier in Wörth; 24. Juli, 13 Uhr, beim FC Neufahrn; 1. August, 17 Uhr, gegen den ATSV Kirchseeon

Auch interessant

Kommentare