Daniel Stich (r.) hat reichlich Landesliga-Erfahrung. Stefan Haberl kommt vom TSV Dorfen.
+
Daniel Stich (r.) hat reichlich Landesliga-Erfahrung. Stefan Haberl kommt vom TSV Dorfen.

„Die Landesliga wäre sportlich eine ganz andere Welt“

FC SF Schwaig: Vier Neuzugänge, aber Keeper Preußer hört auf

  • vonRedaktion Erding
    schließen

Mit vier Neuzugängen geht der FC Schwaig als erfolgreichster Landkreisclub ins neue Jahr. Allerdings verliert der Aufstiegskandidat auch seinen Torhüter Florian Preußer.

Schwaig Der Aufsteiger, der als Tabellenzweiter mit nur einem Zähler Rückstand auf Eching und zwei weniger absolvierten Spielen in der Bezirksliga Nord glänzend dasteht, hat aber auch einen prominenten Abgang zu verzeichnen. „Und der macht die Torhüterposition wieder zu einem heiklen Thema“, muss der neue Sportliche Leiter Wolfgang Lang zugeben. Florian Preußer hängt nämlich seine Torwarthandschuhe beruflich bedingt an den berühmten Nagel.

Dabei sah es vor Wochen noch so aus, als sollten die Sportfreunde mit einem ganz starken Duo auf der Position des letzten Mannes sowohl in die restliche als auch in die neue Saison gehen können. Der 25-jährige Keeper Patrik Heilmair vom Kreisligisten TSV Moosburg steht nämlich schon seit einiger Zeit als Neuzugang fest.

FC SF Schwaig: Daniel Stich kommt mit der Erfahrung von 135 Landesliga-Spielen

Auch der gebürtige Südtiroler Allrounder Kevin Holzner ist nach einem kurzen Abstecher zum A-Klassisten Pulling wieder zurück. Pressesprecher Rainer Hellinger über den 30-Jährigen: „Der ist einfach beim FC Schwaig zuhause.“ Der 23-jährige Offensivmann Stefan Haberl kommt vom TSV Dorfen. Der Forsterner ist seit drei Jahren in Schwaig Nachwuchstrainer und somit auch kein neues Gesicht. So eins ist aber der Oberpfälzer Daniel Stich. Der Abwehrspieler bringt Erfahrung aus 135 Landesligaspielen für den SV Mitterteich mit. Ihn hat es beruflich bedingt in den Landkreis Erding verschlagen. Er soll mit seiner Routine, die er mit seinen 26 Jahren hat, die Schwaiger Defensive entsprechend verstärken.

„Ein erneuter Aufstieg käme vielleicht zu früh, und die Landesliga wäre sportlich eine ganz andere Welt“, meint der Sportliche Leiter Wolfgang Lang zu eventuellen Spekulationen. Er stellt aber auch fest: „Wir versuchen, attraktiven und schönen Fußball zu spielen, der soll aber auch erfolgreich sein“.

FC SF Schwaig: Drei Neuzugänge für die 2. Mannschaft in der A-Klasse

Ein Sorgenkind ist beim FC Schwaig die zweite Mannschaft, der als Tabellenletzter der Abstieg aus der A-Klasse droht. „Die Zweite ist für mich eine Herzensangelegenheit, nachdem ich sie bis 2019 sechs Jahre lang trainiert habe“, betont der 43-jährige Lang. Immer wieder Spielerabstellungen an die verletzungsgeplagte Erste und deshalb schon gar keine Aushilfe durch Bezirksligaspieler für die Zweite waren in seinen Augen ein großes Manko. „Sollte aber behoben sein, und drei Neuzugänge bringen zusätzlichen Schwung ins Reserveteam.“

Der Trainingsstart war in Schwaig für 8. Februar geplant. Lang: „Die Betonung liegt angesichts der Corona-Zahlen auf ,war’.“

(Helmut Findelsberger)

Auch interessant

Kommentare