+
Aspis Taufkirchens Julian Schaumaier traf nach der Pause doppelt und leitete somit den Sieg gegen Ottenhofen ein.

Forstern und Walpertskirchen hingegen siegen knapp

Türk Gücü Erding gewinnt neun-Tore-Spiel, Taufkirchen und Oberding mit klaren Siegen

  • VonRedaktion Erding
    schließen

Aspis Taufkirchen dreht einen Pausenrückstand zu einem klaren Sieg, Türk Gücü Erding gewinnt ein neun-Tore-Spiel gegen Eichenried, Oberding gewinnt klar, Forstern und Walpertskirchen mit knappen Siegen.

TSV Aspis Taufkirchen 4:1 DJK Ottenhofen 

„Die erste Halbzeit war die schlechteste der bisherigen Saison“, analysierte Aspis- Vorsitzender Anastasios Parapanis. Schlusslicht Ottenhofen nutzte dies und ging in Führung. Ein langer Ball wurde auf Nico Beikirch-Wehking verlängert, der freistehend vor Aspis-Torwart Andrej Ivanovski einschob (12.). Nach einer Gardinenpredigt kamen die Platzherren wie verwandelt aus der Kabine. Julian Schaumaier glich aus (51.), Andreas Kasten köpfte eine Flanke zum 2:1 ein (69.). Beim 3:1 nahm Kasten eine Flanke volley an (75.). Schaumaier verwandelte einen Foulelfmeter zum 4:1 (77.).

FC Türk Gücü Erding 5:4 SV Eichenried 

Schon nach 30 Sekunden stand es 1:0 für die Platzherren. Deniz Sari hatte den Ball im linken Eck versenkt. Das 2:0 machte Dzanin Dizdarevic in der 6. Minute, das 3:0 Ismail Öztürk nur zwei Minuten später. Andreas Fischer verkürzte zwar (18.), doch Dizdarevic besorgte den 4:1-Halbzeitstand (31.). In der zweiten Hälfte zeigten die Gäste ein anderes Gesicht. Michael Pia mit einem Schuss von der Grundlinie (53.), Wolfgang Föhringer mit einem Lupfer (59.) und Florian Bies mit einem gekonnten Schuss (75.) glichen für Eichenried aus. Dann fiel Yasin Cay im Strafraum-Getümmel der Ball vor die Füße – und er netzte zum 5:4-Sieg ein (84.).

TuS Oberding 5:1 SV Buch am Buchrain 

„Es war eine hervorragende erste Halbzeit“, freute sich Oberdings Trainer Hans Bruckmeier. Mit einem indirekten Freistoß aus 18 Metern gelang Benny Ball die schnelle Führung (6.). Nach 20 Minuten legte er auch das 2:0 nach. Nach dem Seitenwechsel verloren die Gastgeber zwar kurz den Faden. Buch nutzte dies zum 1:2-Anschlusstreffer – ein abgefälschter Schuss aus zehn Metern von Daniel Haberl (50.). Ein Flatterball von Philipp Ott (72.) und ein 16-Meter-Kracher von Tobias Stürzer (86.) schraubten den Vorsprung auf 4:1. Christoph Gruner machte schließlich per Elfmeter alles klar (92.).

FC Forstern 2:1 FC Moosinning

Die Platzherren begannen nervös, jubeln durften zuerst die Gäste. Einen Kopfball konnte FCF-Keeper Georg Els noch entschärfen, im Nachschuss traf Sebastian Michalak (18.). Nach Wiederanpfiff machte Bastian Keilhacker nach Vorlage von Andreas Ullmann das 1:1 (46.). Markus Estermann köpfte eine Ecke von Christian Mitterreiter zum FCF-Siegtor ein (64.).

SV Walpertskirchen 1:0 SpVgg Altenerding 

Die Walpertskirchener Abwehr stand sehr gut und ließ nichts anbrennen. Zudem hatte die Defensive mit A-Jugend-Torwart Thomas Pfanzelt einen guten Rückhalt. Das Goldene Tor gelang Michael Königsmark (77.) nach glanzvoller Vorarbeit von Robert Jovanovic, der seine Gegenspieler wie Slalomstangen austanzte und dann Königsmark bediente, der den Ball am Keeper vorbei ins lange Eck schoss. Andreas Stangl sah die Ampelkarte (84.).  

do

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare