+
FCM-Coach Helmut Lucksch

Fußball-Berzirksliga: FC Moosinning zu Gast in Eichstätt

Ein Abstiegskandidat, der keiner ist

  • schließen

Seit elf Spielen ist der FC Moosinning ungeschlagen in der Bezirksliga Nord. Nun geht es am Samstag (17 Uhr) zum VfB Eichstätt 2, der auf einem Abstiegsrelegationsplatz rangiert. Doch FCM-Coach Helmut Lucksch hat gute Gründe, warum der Tabellenzweite diesen Gegner besser nicht unterschätzen sollte.

Moosinning – Seit elf Spielen ist der FC Moosinning ungeschlagen in der Bezirksliga Nord. Nun geht es am Samstag (17 Uhr) zum VfB Eichstätt 2, der auf einem Abstiegsrelegationsplatz rangiert. Doch FCM-Coach Helmut Lucksch hat gute Gründe, warum der Tabellenzweite diesen Gegner besser nicht unterschätzen sollte.

„Ob das zwingend ein Abstiegskandidat ist, lassen wir dahingestellt“, sagt er. Vielmehr sei der VfB eine Wundertüte. „Die spielen nach ihrer Regionalliga-Mannschaft. Ich gehe davon aus, dass sie dann Verstärkung bekommen. Dann sind sie in meinen Augen kein Abstiegskandidat.“ Lucksch verweist auf die Vorsaison. Da sei Eichstätt auch lange hinten drin gestanden „und war dann in der Relegation eine Klasse besser als alle anderen“.

Zudem rechnet Lucksch mit schwierigen Platzverhältnissen. Auf dem Rasen, weil davor die Eichstätter Erste schon gespielt hat. Und sollte es doch auf Kunstrasen zur Sache gehen, „dann ist der sehr klein und seit Monaten für uns ungewohnt“.

Doch nun genug gewarnt, der FCM ist zweifellos Favorit, das weiß auch der Coach. Die mittlerweile beeindruckende Serie stimmt Lucksch „sehr, sehr zufrieden“. Nur zwei Niederlagen in 18 Spielen stehen zu Buche. „Natürlich ist das eine oder andere Remis deutlich zu viel dabei, dessen sind wir uns bewusst. Aber wir sind auf Schlagdistanz vorne dran“, freut sich Lucksch, dessen Team punktgleich mit Tabellenführer Eching und dem Dritten Schwaig ist.

Das 3:0 im Hinspiel will Lucksch nicht überbewerten. „Das war ein atypisches Spiel. Wir haben in der ersten Viertelstunde die Tore gemacht, danach ist die Partie vor sich hin geplätschert.“ Florian Jakob kehrt zurück ins Team, er hat nach überstandenen muskulären Problemen voll trainieren können. Ein Fanbus fährt um 13.30 Uhr am Moosinninger Stadion los. Tipp: 3:1 für den FCM

Der FCM-Kader:

Hornof, Volkmar, Ibrahim, Bartl, Werndl, Diranko, Lechner, A. Auerweck, Stauf, Löchner, Lanzinger, Eschbaumer, Jakob, Schmid, Dekorsy, Strunk.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Von Bayer 04 Leverkusen zum Trainerposten beim A-Klassisten FC Forstern 2
Rainhard Schulz trainierte viele Jahre in der Jugend von Bayer 04 Leverkusen. Jetzt übernimmt er die zweite Mannschaft des FC Forstern als Trainer.
Von Bayer 04 Leverkusen zum Trainerposten beim A-Klassisten FC Forstern 2
TSV Dorfen: Darum trat Trainer Wiggerl Donbeck zurück
Der Coach wertet die angekündigte Etatkürzung als Vertrauensbruch. Fußballvize Schöberl beteuert: Wir wussten nicht früher Bescheid
TSV Dorfen: Darum trat Trainer Wiggerl Donbeck zurück
Schock beim TSV Dorfen: Wiggerl Donbeck tritt als Trainer zurück
Der Trainer reagiert auf eine für ihn überraschende Mitteilung der Abteilungsleitung.
Schock beim TSV Dorfen: Wiggerl Donbeck tritt als Trainer zurück
Die Löwen scheitern im Finale des Langengeislinger Hallenturniers
Das war ein tolles Fußballfest, das der FC Langengeisling in der Semptsporthalle gefeiert hat.
Die Löwen scheitern im Finale des Langengeislinger Hallenturniers

Kommentare