+
SV Dornach gegen FC Schwaig

Fußball-Bezirksliga Nord 

Langsam gehen beim FC Schwaig die Torhüter aus

Zum vorletzten Spiel der Bezirksliga-Herbstrunde empfängt der FC Schwaig am Sonntag (14 Uhr) den FSV Pfaffenhofen. Ein Heimspiel vor der Winterpause steht eine Woche später gegen Sulzemoos noch an.

VON HELMUT FINDELSBERGER

Schwaig – Dass die Sportfreunde in den Genuss von zwei Heimauftritten hintereinander kommen, liegt am Tausch der Heimrechte. Das Anfang August abgesagte Duell in Schwaig wurde am 11. September in Pfaffenhofen nachgeholt und von Schwaig 2:1 gewonnen. Da waren beim FCS auch noch Vincent Sommer und Mario Simak dabei. Die beiden sind nicht die einzigen auf der Ausfallliste. Immerhin wird „Mittelfeld-General“ und Co-Trainer Florian Fink allmählich wieder fit und saß immerhin die letzten beiden Partien schon auf der Bank. Kurzeinsätze hätte ihm Spielertrainer Benjamin Held schon zugetraut.

Diesmal ist die Bank etwas dünner besetzt. Veit Breuer spielt wieder in der Zweiten, „und bei Tarek Reiche müssen wir noch schauen, wo er spielt“, sagt Held. Es wird diesmal auch kein Ersatztorhüter parat sein. Benjamin Ostermair plagt sein lange verletztes Knie, und Stefan Gröppmaier, der die letzten zwei Mal auf der Bank saß, wird in der zweiten Mannschaft gebraucht, die fast zeitgleich in Zustorf spielt.

Pfaffenhofen erwartet Held trotz ihres derzeitigen achten Tabellenplatzes am Saisonende unter den ersten Drei. „Wenn wir da noch rankommen wollen, dürfen wir in Schwaig auf keinen Fall verlieren“, sagt dazu der FSV-Spielertrainer Stefan Wagner. Er selbst weiß noch nicht, ob er fit wird. „Aber bei uns ist es so, dass jetzt zum Ende hin allmählich alle fit werden“, und verweist auf langfristige Ausfälle von Leistungsträgern wie etwa Neuzugang Thomas Berger, der nicht der einzige Ex-Pipinsrieder Regionalligaspieler beim FSV ist. Nach sieben Siegen am Stück und dann zwei Remis gab’s in Schwabing eine 2:5-Niederlage. Wagner: „Die haben aus gefühlt drei Torschüssen fünf Treffer gemacht.“ Tipp: 1:1

Der FCS-Kader:

Preußer, Jell, Wölken, Ascher, Kurzeder, Kratzer, Empl, Held, Fichtlscherer, Hellinger, Buchauer, Neumann, Fink, Reiche (?)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das Ziel liegt in Altötting
Am Samstag heißt es für die U19-Junioren der SpVgg Altenerding und der JFG Speichersee früh aufstehen.
Das Ziel liegt in Altötting
Buchbachs Aleksandro Petrovic baut seine eigenen Regionalliga-Rekorde aus 
Aleks Petrovic müsste sich schon ins Tor stellen, um einen neuen Rekord in der Regionalliga Bayern aufstellen zu können.
Buchbachs Aleksandro Petrovic baut seine eigenen Regionalliga-Rekorde aus 
U19 der SpVgg Altenerding entscheidet Sparkassencup für sich
Die SpVgg Altenerding ist Hallenkreismeister bei den U 19-Junioren. Im Finale gab es ein knappes 2:1 gegen die JFG Speichersee. Beide Mannschaften vertreten den …
U19 der SpVgg Altenerding entscheidet Sparkassencup für sich
TSV Dorfen gewinnt mit dem gewissen Quäntchen Glück
Die Nachwuchskicker aus dem Landkreis zeigten tolle und faire Spiele. Am Ende konnte der TSV Dorfen den Pokal mit nach Hause nehmen.
TSV Dorfen gewinnt mit dem gewissen Quäntchen Glück

Kommentare