Neu im Amt: Schriftführer Mayls Majurani (l.) und 3. Vorsitzender Kurt Müller.
+
Neu im Amt: Schriftführer Mayls Majurani (l.) und 3. Vorsitzender Kurt Müller.

Neue Satzung und Wahlen

JFG Sempt Erding: Jetzt ist auch der FCE im Vorstand

In der Mitgliederversammlung der JFG Sempt Erding ging es um zwei wesentliche Punkte: Eine neue Satzung und Neuwahlen für zwei Ämter.

Erding – Vor allem organisatorisch hat sich bei der JFG Sempt Erding viel getan. Neben den Vorstandsberichten standen auf der Tagesordnung der Mitgliederversammlung am Mittwoch im Vereinsheim von Rot-Weiß Klettham auch der Beschluss einer neuen Satzung und die Wahl von zwei Vorstandsämtern. Nun ist auch der FC Erding im Vorstand vertreten.

Doch erst war Vorsitzender Christoph Greckl dran: „Wir haben ein neues Konzept aufgebaut“, berichtete er. Demnach betreibt die JFG nur noch ein bis zwei Mannschaften pro Altersklasse. Wer den Sprung in diese „Leistungskader“ nicht schafft, bleibt beim Stammverein (ausführlicher Bericht folgt). Der Nebeneffekt: Weniger Trainerkosten. Das bestätigte Kassier Patrick Tischer: „Wir hatten letzte Saison Trainerausgaben von rund 7600 Euro.“ Im Jahr davor seien es über 23 000 Euro gewesen, wobei auch durch die Corona-Pause Geld eingespart werden konnte. Die Gesamtausgaben in der Saison 2019/20 belaufen sich auf 16 000 Euro, die Einnahmen auf knapp 25 000 Euro. Mit einem Kontostand von rund 13 000 „sind wir momentan finanziell okay“, so Tischer. Kassenprüfer Dieter Prechtl bescheinigte eine „einwandfreie Kassenführung“, woraufhin der Vorstand einstimmig entlastet wurde.

Im Anschluss stand die sportlichste Aufgabe des Abends auf dem Plan: die neue Satzung. Zügig las 2. Kassier Richard Graf die 14 Seiten vor. Vor allem ging es hier um schwammige Formulierungen, die angepasst wurden. Die neue Satzung lässt aber auch eine JFG-Mitgliedschaft zu – bisher gab es nur die Mitgliedschaft bei den Stammvereinen.

Zu guter Letzt standen noch Neuwahlen für zwei Vorstandsposten an: 3. Vorsitzender Max Hilmer und Schriftführer Roland Schöttner räumten ihre Posten – Hilmer, weil er als RWK-Jugendleiter ohnehin Vorstandsmitglied der JFG ist und Schöttner, weil er nach all den Jahren nun kürzer treten will. 3. Vorsitzender ist nun Kurt Müller vom FC Erding. Schöttners Amt übernimmt sein bisheriger Stellvertreter Mayls Majurani. Ein gebührender Abschied für Schöttner soll noch im kleinen Kreis stattfinden. Er war das letzte JFG-Gründungsmitglied im Vorstand. red

Auch interessant

Kommentare