+
Bereit fürs Länderspiel: Die JFG-Mädels freuen sich auf den Vergleich mit dem Team aus den USA.

Besuch aus Philadelphia

JfG-Sempt-Erding-Mädels empfangen Team aus den USA

  • schließen

Am 13. Juli empfangen die U-17 Juniorinnen vom JFG Sempt Erding aus Philadelphia USA den Verein: Vereinigt Erzgebirge Warminster.

Nach dem Aufstieg in die Bezirksoberliga kommt jetzt das Länderspiel. Die U 17-Juniorinnen der JFG Sempt Erding empfangen am Samstag, 13. Juli, um 10.30 Uhr in Langengeisling (Eintritt frei) ein Team aus Philadelphia, das übrigens einen sehr deutschen Namen trägt: Vereinigte Erzgebirge Warminster.

Den Club hatten deutsche Aussiedler im Jahr 1931 für sportliche und gesellschaftliche Aktivitäten in den USA gegründet. Der Verein ist gerade im Fußball sehr aktiv. Derzeit befinden sich die U 17-Juniorinnen auf Deutschland-Tour.

Dass JFG-Mannschaften gegen Teams aus dem Land des neuen Frauen-Weltmeisters antreten hat mittlerweile eine lange Tradition. Meist hatten die Gäste sportlich die Nase vorn. Immer wieder zeigte sich, welchen Stellenwert der Frauenfußball in den USA hat. Das betonten auch immer wieder die amerikanischen Coaches bei den gemeinsamen Abendessen nach den Partien. Wie stark das aktuelle Team aus Philadelphia ist, lässt sich schwer einschätzen. Der Organisator der Testspiel-Tour hat die Spielstärke auf einer Skala bis 10 (sehr stark) mit 6 angegeben.

JFG-Trainer Michael Beilschmidt ist das allerdings nicht so wichtig. „Natürlich will unsere Mannschaft zeigen, was sie drauf hat, aber der Spaß und der freundschaftliche Austausch stehen im Vordergrund. Und wenn meine Mädels noch etwas dazulernen, dann ist das doch super. Die Zuschauer werden sicher ein tolles Spiel sehen.“ Für den entsprechenden Rahmen haben Beilschmidt und sein Team schon gesorgt. Die Nationalhymnen werden gespielt, Erdings OB Max Gotz hat die Schirmherrschaft für diese Partie übernommen. Das Gewandhaus Gruber stiftet den Spielball. Außerdem unterstützen Autohaus Ballmann, Elektro Zeilbeck und Busreisen Scharf das Event finanziell. Trainer Beilschmidt: „Wir wollen dem Team aus dem Weltmeisterland einfach ein guter Gastgeber sein.“

Übrigens: Nach dem Ländervergleich ist vor der BOL. Die Vorbereitung auf die neue Saison läuft bereits. Das nächste Training am kommenden Montag um 19 Uhr in Langengeisling ist zugleich ein Sichtungstraining. Ambitionierte Spielerinnen können sich bei Michael Beilschmidt melden, Telefon (01 76) 36 11 70 01 – oder einfach mal vorbeischauen.  

Autor: red

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

TSV Dorfen Sportlicher Leiter Markus Listl im Interview
„Die Vorbereitung war kurz, aber schön, und jetzt wird’s wieder Zeit, dass es wieder um Punkte geht“, sagt Markus Listl, Sportlicher Leiter des TSV Dorfen.
TSV Dorfen Sportlicher Leiter Markus Listl im Interview
FC Sportfreunde Schwaig startet entspannt in die Bezirksliga
Die Euphorie war groß, und die Feierlichkeiten waren entsprechend heftig beim FC Schwaig nach dem Siegeszug durch die Relegation und dem Aufstieg in die Bezirksliga.
FC Sportfreunde Schwaig startet entspannt in die Bezirksliga
FC Finsing mit neuem Trainer, aber alter Philosophie
Wenn die Fußball-Bezirksligen an diesem Wochenende starten, dann geht der FC Finsing damit in seine dritte Saison am Stück in Oberbayerns höchster Spielklasse.
FC Finsing mit neuem Trainer, aber alter Philosophie
Absteiger FC Moosinning in der Bezirksliga mit neuer Ausrichtung 
Sieben Wochen liegt die Niederlage des FC Moosinning im Landesliga-Relegations-Rückspiel gegen den TSV Jetzendorf zurück.
Absteiger FC Moosinning in der Bezirksliga mit neuer Ausrichtung 

Kommentare