1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Erding

Kirchasch übernimmt Tabellenführung, Wartenberg patz gegen Obererding, SV Eichenrieds Föhringer mit Hattrick

Erstellt:

Von: Daniela Oldach

Kommentare

null
Ball abgeschirmt: Oberdings Benjamin Wall (in Rot) gegen Wartenbergs Christian Angermaier. © Christian Riedel

Der SC Kirchasch übernimmt mit einem 6:1-Sieg die Tabellenführung, weil gleichzeitig der TSV Wartenberg nicht über ein 1:1 gegen TuS Obererding hinauskommt. Alle Spiele der Kreisklasse 4 im Überblick:

SV Eichenried 3
SC Moosen 1

Eichenrieder Mann des Tages war Wolfgang Föhringer mit drei Treffern. Mit zwei schönen Kombinationen über die rechte Seite und dem jeweiligen souveränen Abschluss brachte er seine Mannschaft schnell 2:0 in Führung (17./22.). Per Freistoß verkürzte Alexander Weinzierl auf 1:2 (24.). Doch dann war wieder Föhringer in gewohnter Torjägermanier am Zug (36.). Nach dem Seitenwechsel brachte der SVE den Vorsprung sicher über die Zeit. Föhringer sah in der Nachspielzeit noch die Gelb-Rote Karte. Er hatte durch ein reflexartiges Handspiel einen Gegentreffer verhindert. Den fälligen Elfmeter hielt jedoch SVE-Torwart Ludwig Kübelsbeck.

TuS Oberding 1
TSV Wartenberg 1

In der ersten Halbzeit präsentierten sich die zuhause ungeschlagenen Platzherren überlegen. Aus spitzem Winkel traf Philipp Ott nach einer Viertelstunde zur TuS-Führung. Vorangegangen waren ein Pass von René Windisch und ein schönes Zuspiel von Alexander Neumaier. Markus Holzmann (20.) und Benjamin Wall (26.) hatten gute Möglichkeiten, die Führung auszubauen. In der zweiten Hälfte kamen die Gäste stärker auf. Ein Schuss von Maxi Scharf ging an die Lattenunterkante, der Ball sprang wieder zurück aufs Spielfeld (62.). Einige Fans meinten jedoch, dass die Kugel hinter der Linie war. Wirklich drin war sie dann in der 70. Minute. Nach einem Pass von der rechten Seite kam Manuel Engl in den Strafraum und jagte das Leder aus spitzem Winkel zum Ausgleich ins Netz (70.). TuS-Akteur Thomas Maier sah Gelb-Rot (88.).

FC Türk Gücü Erding 4
TSV Aspis Taufkirchen 2

Die Platzherren dominierten die Partie. Eine Flanke von Ismail Öztürk verlängerte Deniz Sari halbhoch zum schnellen 1:0 ins Netz (2.). Beim 2:0 war’s andersrum. Sari dribbelte mit dem Ball durch die Mitte und passte zu Öztürk, der mit einem gekonnten Schuss das 2:0 machte (37.). Nach Vorarbeit von Dzanin Dizdarevic gelang Yasin Cay noch vor dem Pausenpfiff das 3:0 (42.). Sehenswert mit dem Innenrist machte Dizdarevic das 4:0 (63.). Danach wurden die Platzherren unkonzentrierter. Julian Schaumaier gelangen für Aspis noch zwei Treffer (74./91.).

SV Buch am Buchrain 3
DJK Ottenhofen 1

Die Hausherren starteten druckvoll ins Derby und wurden auch rasch belohnt. Eine Flanke von Qerim Bequiraj köpfte Shqiprim Rexhepi zum 1:0 ein (8.). Per Handelfmeter erhöhte Bequiraj dann selbst auf 2:0. Buch erspielte sich noch einige gute Möglichkeiten, jedoch sprang in der ersten Hälfte nichts Zählbares mehr heraus. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich die DJK kämpferischer und erspielte sich einige Chancen. Mit einem Lupfer über SVB-Keeper Sebastian Huber verkürzte Jonas Kiermaier auf 1:2 (57.). Die Gäste drängten auf den Ausgleich, wurden aber bitter bestraft. Denn nach dem 3:1, ein abgefälschter Ball von Daniel Haberl, waren alle Hoffnungen zunichte (88.).

SC Kirchasch 6
SpVgg Altenerding 1

Leichtes Spiel hatte Kirchasch gegen die SpVgg, die sich mit drei Ampelkarten selbst schwächte. Eine davon sah SpVgg-Spielertrainer Armin Pasic, als er schon ausgewechselt in der Coaching-Zone war. Wegen Reklamierens musste er nach einer Stunde hinter die Bande. Die Gastgeber legten einen Traumstart hin. Eine Flanke von Christian Enzbrunner flach auf den ersten Pfosten schob Richard Hehenberger zum 1:0 ein (4.). Mit einem Kopfball-Aufsetzer nach einer Flanke von Stefan Hackl besorgte Marcel Tätzel das 2:0 (23.). Hehenberger machte per Strafstoß das 3:0 (30.). Kurios war dann die Entstehungsweise des Anschlusstreffers. Bei einem Abwehrversuch schoss Thomas Maier Mitspieler Alexander Dellel aus kurzer Distanz an. Er ging zu Boden und berührte dabei den Ball mit der Hand – Elfmeter, den Faisal Haris zum 1:3 nutzte (33.). Mit einem Schuss nach Vorlage von Sebastian Maier gelang Youngster Michael Wernhart sein erstes Saisontor, über das er sich riesig freute (38.). Hehenberger (50.) und Christoph Weber (70.) schossen den 6:1-Kantersieg heraus. Gelb-Rot sahen bei den Gästen noch Dominic Florian (49.) und Bernd Lehmer (72.).

FC Forstern 0
SV Walpertskirchen 2

„Es war ein Arbeitssieg. Forsterns junge Mannschaft war richtig gut, aber wir haben dagegen gehalten“, bilanzierte WSV-Trainer Josef Heilmeier. Thomas Mayr steckte mustergültig durch auf Philip Gassner, der den Ball mustergültig Andreas Stangl servierte. Stangl musste den Ball nur noch über die Linie drücken (30.). In der zweiten Hälfte erhöhte Forstern den Druck. Christian Fußstetter setzte den Ball übers Tor (50.) und hatte damit die beste Chance der Gastgeber. Franz Maier steckte das Leder mit der Hacke auf Thomas Mayr durch, der allein vorm FCF-Tor eiskalt zum 2:0-Endstand vollstreckte (76.).

Auch interessant

Kommentare