1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Erding

A-Klasse 8 Kompakt: Ottenhofen mit Sieg - Walpertskirchen bleibt eine Heimmacht

Erstellt:

Kommentare

FC Inning holt einen souveränen Auswärtsdreier bei Wörth II.
FC Inning holt einen souveränen Auswärtsdreier bei Wörth II. © Neumaier Franz

Der FC Inning feiert einen hohen Auswärtsdreier. FC Forstern bleibt weiterhin im Abstiegskampf. Ottenhofen gewinnt trotz Chancenwucher.

„Für die erste Halbzeit muss ich meiner Mannschaft ein Kompliment machen,“ resümierte Wörths Trainer Heinrich Hundsnurscher. Bei drei verschuldeten Elfmetern verwundert das Ergebnis freilich nicht. Den ersten verwandelte Sebastian Heller für Inning (25.). Kurz vor der Pause fand Philipp Gref mit einer Flanke Munashe Godfrey, der mit links zum 1:1 abschloss. Im zweiten Durchgang sahen sich die Wörther nach dem nächsten Elfmeter, verwandelt von Antonio Cosic, aber schnell wieder in Rückstand. Niklas Doubrawa schloss ein Solo zum 3:1 ab, ehe David Hauser Innings dritten Strafstoß zum 4:1 versenkte.

Die Gastgeber hätten höher gewinnen können, „die Chancenverwertung ist aktuell unser Manko,“ meinte DJK-Coach Hans Bruckmeier. Nico Beikirch-Wehking verwerte bereits nach sieben Minuten einen Pass von Thomas Ostermaier zum 1:0. Danach ließen die Hausherren viel liegen, das bestraften der SCM. Leon Nagl glich per Freistoß aus (30.). Die DJK hatte Glück, dennoch mit einer Führung in die Pause zu gehen, da sich Gäste-Keeper Julian Walter eine Flanke quasi selbst ins Tor warf (38.). Auch in der zweiten Hälfte waren die Gastgeber dominant, aber trafen das Tor nicht. Erst zehn Minuten vor Schluss erlöste Constantin Lichti sein Team mit dem 3:1.

Für Forsterns Zweite geht es gegen den Abstieg, daher darf sie ihren beherzten Auftritt gegen klar favorisierte St. Wolfganger durchaus positiv bewerten. Bereits nach einer Viertelstunde führten die Gäste, da sie einen Fehler im Forsterner Aufbauspiel durch Markus Thalmaier bestraften. Danach gelang es den Hausherren, Paroli zu bieten, bis Max Herrneder per Flachschuss zur Vorentscheidung traf (70.). Immerhin schaffte Forstern in der Nachspielzeit noch den Ehrentreffer durch Oliver Scheierke.

Walpertskirchen ist zuhause weiter ungeschlagen. Nach vorsichtiger Anfangsphase begannen die Hausherren das Spiel zu dominieren. In der 25. Minute vergab Korbinian Adlberger die bis dahin beste Torchance, als er freistehend die Kugel ins Maisfeld drosch. Zehn Minuten später erzielte Maxi Büchlmann die Führung. Sein Freistoß aus dem Halbfeld rauschte an Freund und Feind vorbei ins langen Eck. Nach dem Wechsel bediente Thomas Angermaier Stürmer Mirel Smigalovic, der aber nur den Pfosten traf. Kurz darauf verlängerte Smigalovic eine Ecke auf Andreas Widl, der zum 2:0 einschob. In der 75. Minute setzten die Gäste einen Freistoß an die Latte – es blieb ihre einzige Torchance. Vier Minuten später wurde Angermaier im Strafraum gefoult, Büchlmann verwandelte den Elfmeter.

Ausgefallen

sind die Spiele FSV Steinkirchen – TSV Grüntegernbach (A8) und Altenerding – Eitting 2 (A7). (ANDREAS PRIGLMEIR)

Auch interessant

Kommentare