1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Erding

Klettham verliert Spiel und Spielertrainer, Altenerding und Moosen kommen ran

Erstellt:

Von: Daniela Oldach

Kommentare

Do bleibst: Aspis-Spieler Ionannis Orfanis stoppt Türkgücüs Ismail Öztürk (l.) etwas unsanft. Maximilian Bachmaier (r.) beobachtet die Szene von der Ferne.
Do bleibst: Aspis-Spieler Ionannis Orfanis stoppt Türkgücüs Ismail Öztürk (l.) etwas unsanft. Maximilian Bachmaier (r.) beobachtet die Szene von der Ferne. © Herkner

Altenerding und Moosen rücken nach Siegen auf zwei Punkte heran. RW Klettham/Erding muss neben der Niederlage noch Verletzte hinnehmen.

TSV Isen - SVE Berglern 1:1

Schon nach wenigen Minuten hätte es im SVE-Kasten scheppern müssen. Nach einem Schnittstellenpass in die Gasse stach TSV-Stürmer Florian Maurer durch die beiden Innenverteidiger hindurch und schob das Leder in Richtung langes Eck. Doch SVE-Keeper Thomas Bauer rettete per Fußabwehr (7.). Nach einer knappen halben Stunde aber war es soweit. Wieder kam ein langer, tiefer Ball, den sich Maurer schnappte, zwei Gegenspieler aussteigen ließ und mit links zum 1:0 ins rechte kurze Eck verwandelte (26.). Mit einem Freistoß aus dem Halbfeld markierte Michael Faltermeier den Ausgleich (37.). Die zweite Hälfte gestaltete sich durchwachsen, Chancen wurden nicht konsequent zu Ende gespielt. In der Schlussviertelstunde gaben die Gäste noch einmal Gas und kamen in der 90. Minute zu einem Lattentreffer.

TuS Oberding - FC Finsing 2 1:1

Felix Loskot ließ mit einem Schuss aufhorchen. Danach war der TuS in der Anfangsphase am Drücker, doch Tom Strencioch scheiterte zweimal in aussichtsreicher Position. Finsing kam besser ins Spiel, aber auch Manuel Fuchs hatte kein Glück im Abschluss. Torlos wurden die Seiten gewechselt, wobei die Hausherren schnell jubeln durften. Nach einer abgewehrten Ecke kam der Ball nach außen, Philipp Ott flankte zu Markus Weber, der das 1:0 köpfte (48.). Per Elfmeter sorgte Fuchs für den Ausgleich (70.).

VfB Hallbergmoos 2 - DJK Ottenhofen 3:0

„Hallbergmoos ist technisch und spielerisch eine der besten Mannschaften. Und der Daniel Hartshauser ist fast 40 Jahre, aber so einen Mann würde ich mir wünschen“, meinte DJK-Trainer Hans Bruckmeier. Das 1:0 des VfB durch Julian Gebhard (3.) und das 2:0 durch Mathias Fritsch (44.) resultierten aus zwei DJK-Abwehrfehlern. Bei den Gästen ging Mike Silbersacks Kopfball knapp am Tor vorbei. In der zweiten Hälfte wollte die DJK die Initiative übernehmen. „Und wir haben uns auch gute Chancen herausgespielt, aber Hallbergmoos hat auch einen guten Keeper“, lobte Bruckmeier Schlussmann Devid Kerciku. Fabian Lo Vullo machte den Sack endgültig zu (82.).

RW Klettham - FC Hohenpolding 2:3

Noch härter als die Niederlage schmerzt Klettham die Ausfälle von Florian Simmet und Spielertrainer Florian Leininger (Torwart). Simmet zog sich eine Oberschenkelverletzung zu, Leininger wurde mit einer gegnerischen Fußsohle am Spann getroffen und konnte gar nicht mehr auftreten. Jonas Kaspar drückte den Ball nach Vorlage von Christoph Greckl zum Kletthamer 1:0 über die Linie (33.). Daniele Eibl besorgte per Elfmeter den Ausgleich (58.). Den Strafstoß von Thomas Neumaier wehrte der hier noch gesunde Leininger zwar ab, doch im Nachschuss war Neumaier erfolgreich (66.). Maximilian Niedermair sah Gelb-Rot (78.), so dass Klettham in Unterzahl spielte. Dann kam die Verletzung von Leininger (81.). Bei Hohenpolding bekam dafür Maximilian Nitzl eine Zeitstrafe und wegen Beleidigung die Rote Karte (81.). Ins Kletthamer Tor ging Max Hilmer, der drei Minuten später beim Schuss von Martin Neudecker ins lange Eck geschlagen war (84.). Greckl gelang noch das 2:3 (97.).

FC Türk Gücü Erding - TSV Aspis Taufkirchen 2:0

„Aspis hätte locker 3:0 oder 4:0 führen müssen“, meint FCG-Trainer Benji Tas. Dann reagierte Tas und brachte sich sowie Mehmet Cay. Diese Einwechslungen wirkten sich positiv aufs Spiel der Platzherren aus, die mit einem Doppelschlag die Partie entschieden. Eine Vorlage von Tas netzte Kaan Cay zur Führung ein (68.). Eine Kombination über Tas, Kaan Ünal und Mehmet Cay verwandelte Cay (70.). Bei Aspis sahen Orhan Ibil und Kiriakos Diamantidis Rot, bei Türk Gücü gab es für Cengiz Altun die Ampelkarte.

SpVgg Altenerding - TSV St. Wolfgang 4:2

Nach Chancen auf beiden Seiten in der ersten halben Stunde ließ Altenerding mit einem Doppelschlag aufhorchen. Zuerst netzte Domenik Gruber zur SpVgg-Führung ein (35.), dann war Matthias Loher erfolgreich (37.). Kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte Wiam Takuri auf 3:0 Tore (48.). Luca Lamprecht verkürzte auf 1:3 (60.), doch Leonardo Tunjic stellte drei Minuten später den alten Abstand wieder her. Für ihn war die Partie aber vorzeitig vorbei, denn er sah Rot (79.). St. Wolfgang gelang das 2:4 durch Simon Peinelt (79.). (do)

SC Moosen - FC Forstern 6:1

Eine Flanke von rechts köpfte FCF-Akteur Michael Simon ins eigene Netz (10.). Mit einem Freistoß aus rund 18 Metern besorgte Bastian Keilhacker den Ausgleich (26.). Ein schöner Schuss von Andreas Forsthuber aus der zweiten Reihe schlug zum 2:1 im Kreuzeck ein (28.). Nach dem Seitenwechsel dominierten die Platzherren. Einen Freistoß köpfte Spielercoach Maxi Bauer zum 3:1 in die Maschen (66.). Andreas Galler per Seitfallzieher (74.), Kilian Kranich nach Querpass von Bauer (82.) und Felix Daumosers Volleyschuss machten den 6:1-Kantersieg perfekt.

Auch interessant

Kommentare