Wetter in Deutschland: DWD gibt rote Warnung heraus - erste Konsequenzen für Karneval

Wetter in Deutschland: DWD gibt rote Warnung heraus - erste Konsequenzen für Karneval
+
Zehnmal schlug’s ein: Kletthams Torhüter Bence Tamicza war gestern nicht zu beneiden.  

Kreisklasse 4 Donau/Isar: kompakt

Zweistellige Klatschen für Rot-Weiss Klettham und Türk Gücü Erding

  • schließen

Alle Spiele der Kreisklasse 4 im Überblick.

SC Moosen - TuS Oberding 2:0

„Es war ein sehr intensives Spiel. Oberding hat eine gute Mannschaft und uns ganz schön herausgefordert. Aber wir haben verdient gewonnen“, sagt SCM-Pressesprecher Arno Schuster. Die Führung der Gäste verhinderte SCM-Keeper Jonas Gutwirth, als er eine 1:1-Situation klären konnte. Nach einer torlosen ersten Hälfte bekam kurz nach Wiederanpfiff SCM-Akteur Michael Wilmes wegen Foulspiels die Rote Karte (48.). Das Unterzahlspiel merkte man den Platzherren nicht an, vielmehr schien dadurch ihr Kampfgeist geweckt zu werden. Nach einem abgewehrten Eckball verwandelte Dominik Slawny den Abpraller zum 1:0 (65.). Oberding drängte dann aufs Unentschieden, konnte sich vorne aber nicht entscheidend durchsetzen. Mit einem Konter machte Spielertrainer Maxi Bauer das 2:0 (91.). Er hatte sich über links durchgesetzt und den Ball aus spitzem Winkel im Tor versenkt.

RW Klettham - FC Moosinning 2 0:10

„Wir wussten, dass es schwer wird. Aber wir haben uns dann unserem Schicksal ergeben und hätten uns schon noch anders präsentieren können“, meinte RWK-Abteilungsleiter Patrick Tischer. Die Kletthamer Verletzungsmisere hält weiter an. Christoph Greckl und Manuel Rossa spielen trotz Fieber. Während der Partie verletzten sich noch Mario Rossa und Mert Gül. „Und bei Moosinning waren halt fünf oder sechs Schüsse genau in den Winkel. Anfänglich waren wir gar nicht so schlecht im Spiel. Aber dann ging eine Grätsche ins Leere und Alexander Hofmeisters wuchtiger Schuss ging ins Kreuzeck zum 1:0. Und dann ging es mit schöner Regelmäßigkeit dahin“, so Tischer. Hofmeister traf noch dreimal. Die weiteren Tore gelangen Maximilian Henneberger (2), Stefan Erl (2), Patrick Hiel und Sebastian Schmid.

FC Forstern - FC Hörgersdorf 6:2

Erste Minute, erster Angriff, erstes Tor: Die Hausherren legten los wie die Feuerwehr. Hörgersdorf konnte den Ball nicht klären und Niklas Kasper war mit einem strammen Schuss erfolgreich (1.). Einen Freistoß aus halblinker Position jagte Andreas Freiwald aus 25 Metern zum 2:0 in die Maschen (5.). Per Kopf brachte Georg Strohmeier den FCH wieder heran (8.), doch Kasper schlug nach 18 Minuten erneut zu und jagte das Leder platziert ins Kreuzeck. Eine schöne Einzelleistung schloss Freiwald mit dem 4:1 ab (40.) und machte nach einem abgewehrten Keilhacker-Freistoß per Abstauber auch das 5:1 (48.). Mit einem schnellen Angriff über rechts verkürzte Martin Vorsamer auf 2:5 Tore (78.), doch per Elfmeter machte Basti Keilhacker das 6:2 (83.).

TSV Aspis Taufkirchen - SV Walpertskirchen 0:3

„Unparteiischer Schiedsrichter möchte ich das nicht nennen. So etwas wie heute war wirklich frech.“ Stinksauer war TSV-Spielertrainer Leonidas Balderanos über die Leistung von Schiedsrichter Michael Grabl. „Ich spiele selbst schon sehr lange und war auch in der Bayernliga. Aber so etwas wie heute habe ich noch nie erlebt“, echauffierte sich Balderanos.

Mit einem Sonntagsschuss ins lange Eck brachte Sebastian Schönberger die Gäste in Front (12.). Julian Schaumaier gelang nach einer halben Stunde auch das 1:1, „doch nach 15 Sekunden wurde uns das Tor wieder aberkannt, obwohl es ein reguläres Tor war. Angeblich war es ein Handspiel von Julian Schaumaier. Ich weiß nicht, wo er da hingeschaut hat“, so Balderanos über den Schiri.

In der zweiten Halbzeit waren die Platzherren am Drücker. Doch als Panagiotis Mavridis gefoult wurde, gab Grabl einen Freistoß und keinen, wie von Balderanos gefordert, „ganz klaren Elfmeter“. In der Schlussphase legte der WSV noch zwei Treffer durch Luca Fellermeier nach (86./91.).

SV Buch am Buchrain - FC Finsing 2 3:0

Die Gäste hatten sich viel vorgenommen und wollten ihre schwache Auswärtsbilanz verbessern. „Doch die Realität war anders. Unsere erste Halbzeit war spielerisch ganz schlecht“, sagte FCF-Trainer Wojciech Wojciechowski. Beim 1:0 durch Ralph Nagleder „haben wir richtig geschlafen und den besten Bucher Stürmer zum Schuss kommen lassen“ (6.). Das 2:0 gelang ebenfalls Nagleder (34.) nach einer Unstimmigkeit in der Finsinger Verteidigung. In der zweiten Hälfte stellte Wojciechowski von der Vierer- auf die Dreierkette um. Das Spiel wurde zwar besser, Tore aber gelangen nicht. Das 3:0 war ein Eigentor von Christopher Biendl (85.).

FC Hohenpolding - FC Türk Gücü Erding 10:2

„So ein Ergebnis habe ich jetzt nicht erwartet. Allerdings bin ich über die zwei Gegentore nicht glücklich, aber das ist Jammern auf hohem Niveau“, meinte FCH-Spielertrainer Thomas Bachmaier. Mit einem verwandelten Elfmeter hatte er den Torreigen eröffnet (10.) und drei weitere Treffer erzielt. Viermal trug sich auch Daniele Eibl in die Torschützenliste ein, einmal traf Matthias Lehner. Besonders freute Bachmaier aber der Treffer seines Spielers Franz Neumaier, der sich in die erste Garnitur gekämpft hat. Nach mustergültiger Vorarbeit von Max Nitzl legte dieser quer auf Neumaier, der zum zwischenzeitlichen 5:0 vollendete. Bei Türk Gücü traf zweimal Leutrim Selimi.

VfB Hallbergmoos - SV Eichenried 2:1

„Wenn du deine Chancen vorne nicht machst, dann kannst du das Spiel nicht gewinnen. Wir hätten zur Halbzeit schon 3:0 führen müssen“, meinte SVE-Trainer Klaus Stichlmayr enttäuscht. Wolfgang Föhringer gelangt zwar die Eichenrieder Führung (16.), die VfB-Akteur Kristijan Parlov egalisierte. Bitter war für die Gäste die Rote Karte für Torwart Maximilian Hofmeister, der als letzter Mann zum Ball gegangen war, dabei aber auch ausgerutscht ist. „Rot muss man da nicht geben“, sagte Stichlmayr. Hinzu kam auch noch das Eichenrieder Pech von drei Lattentreffern. In der 90. Minute gelang des Hausherren der 2:1-Siegtreffer durch Maximilian Kopp.  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Viererpack! Vincent Sommer schießt den FC Grüne Heide ab
Im zweiten Testspiel gab es für den FC Schwaig den ersten Sieg. 7:2 hieß es am Ende beim Kreisligisten SC Grüne Heide Ismaning.
Viererpack! Vincent Sommer schießt den FC Grüne Heide ab
Sabine zerstört Wand des SC Kirchasch
Auch der SC Kirchasch blieb vom Sturmtief Sabine nicht verschont. Die Plastikwand hinter der Ersatzbank ging zu Bruch, berichtet KSC-Pressesprecher Walter Pelzl.
Sabine zerstört Wand des SC Kirchasch
U9a des Gastgebers FC Erding gewinnt sein Heimturnier
Zum Abschluss der Hallensaison 2019/20 hatte der FC Erding zum Hallen-Blitzcup der E- und F-Jugend in die Semptsporthalle eingeladen – und durfte sich über einen …
U9a des Gastgebers FC Erding gewinnt sein Heimturnier
FC Moosinning: Contento, Söltl und Mömkes drehen Partie gegen FC Aschheim
Der FC Moosinning bestritt sein drittes Testspiel in diesem Jahr. Der Zweitplatzierte der Bezirksliga Nord gewann gegen den FC Aschheim mit 3:2 (2:1) Toren.
FC Moosinning: Contento, Söltl und Mömkes drehen Partie gegen FC Aschheim

Kommentare