Der SC Moosen grüßt von der Tabellenspitze.
+
Der SC Moosen grüßt von der Tabellenspitze.

Die Kreisklasse 4 im Liga-Check

Kreisklasse: FC Finsings Mission Impossible bei Tabellenführer SC Moosen

In der Kreisklasse 4 kommt es zu einigen hochkarätigen Duellen. Der FC Finsing II hat die letzten drei Partien allesamt verloren. Nun geht es zum Tabellenführer.

Mit einem Corona-Dreier hat’s bislang nicht geklappt bei der Zweiten des FC Moosinning. „Wir wollen endlich unseren ersten Sieg in der Liga nach dem Re-Start“, sagt Spielertrainer Benedikt Thumbs. Noch fraglich für das Spiel gegen den FC Hörgersdorf sind Marco Esposito und Sebastian Schmid, ansonsten sind alle an Bord. Das Team will sich „endgültig vom unteren Tabellenfeld absetzen“. Gerade recht kommt da Hörgersdorf. „Gegen Walpertskirchen haben wir eine sehr schwache Leistung gezeigt und eine heftige Klatsche kassiert“, so FCH-Coach Martin Grasser. Gegen Moosinning müsse man in allen Bereichen anders auftreten. Fraglich ist der Einsatz von Florian Kousal. Daniel Stadler fällt mit einer Augenverletzung sicher aus, Michael Bauer ist mit Kapselrissen in zwei Fingern krankgeschrieben. Zurückkehren werden dafür Georg Strohmeier und Denis Prsa. 

FC Finsing II mit drei Niederlagen zum Tabellenführer Moosen

Mit drei Niederlagen im Gepäck muss die Zweite des FC Finsing ausgerechnet bei Tabellenführer Moosen ran. Geht es nach Finsings Wojtek Wojciechowski, müssen vor allem die individuellen Fehler dringend abgestellt werden. Dazu kommen große Verletzungssorgen. Luca Walther, Alexander Huber, Andreas Simml oder Benedikt Schiwietz fallen schon länger aus. Dazu haben sich nun auch Josef Weber und Franz Eberhart verletzt abgemeldet. Noch mehr Selbstvertrauen getankt hat Moosen nach zwei Siegen in Folge. Max Bauer muss mit Johannes Rampeltshammer und Johannes Körbl auf zwei Spieler verzichten. 

TuS Oberding wartet seit fünf Spielen auf einen Sieg

Verpasste Gelegenheiten: Der TuS Oberding trauert zwei „unglücklichen Niederlagen“ nach, sagt Tobi Huber. Insgesamt wartet man nun seit fünf Spielen auf einen Sieg. Phil Ott ist nach seiner Roten Karte im Ligapokal gesperrt. Nix zu lachen für Karl Valentin: Der Tabellen-Vierte Aspis ist eindeutiger Favorit. Taufkirchens Spielertrainer Leo Balderanos hat fast schon Mitleid mit dem Gegner: „Sie haben ein paar Abgänge verkraften müssen. Dennoch haben die Oberdinger erfahrene Spieler“, so Balderanos. Keine guten Nachrichten gibt’s von Karl Valentin. Er wird Aspis wohl bis zur Winterpause fehlen. 

SV Eichenried gegen FC Forstern im Sechs-Punkte-Spiel

Sechs-Punkte-Spiel: Eichenried und Forstern sind Tabellennachbarn und stehen jeweils bei 26 Zählern. Albert Bowinzki vom FC Forstern erwartet eine „Partie auf Augenhöhe. Wir wollen schauen, dass wir in der Offensive Druck machen, weil da hat Eichenried Schwächen. Dafür haben sie selbst aber auch eine starke Offensive. Deswegen müssen wir hinten auch aufpassen“, so Bowinzki. Bis auf die Langzeitverletzten Andreas Maier, Lukas Ullmann, Thomas Neuner, Christian Fußstetter, Simon Haberl und Valentin Katterloher kann Forstern personell aus dem Vollen schöpfen. Nach dem irren 6:5-Erfolg will Eichenrieds Stefan Huber bei RW Klettham nun „den Schwung mitnehmen“. Stefan Adam und Max Geltl aber werden ausfallen. Fraglich ist der Einsatz von Kapitän Wolfgang Föhringer. 

FC Hohenpolding lauert auf Tabellenplatz drei

Der Verfolger lauert: Druck machen möchte der Tabellendritte FC Hohenpolding auf Moosen und Walpertskirchen. Für das Spiel beim SV Buch steht Thomas Bachmaier das volle Personal zur Verfügung. „Buch hat zwar zuletzt zweimal verloren, aber gegen Moosen erst sehr spät den entscheidenden Gegentreffer hinnehmen müssen. Wir sind gewarnt“, so Bachmaier. Flo Leininger vom SVB fordert Wiedergutmachung: „In der Vorrunde sind wir sang- und klanglos untergegangen.“ Trotz der angespannten Kadersituation „müssen Punkte her“, sagt Leininger.

Die Spiele, unsere Tipps: Samstag, 15 Uhr: FC Moosinning II – FC Hörgersdorf (2:1), SC Moosen – FC Finsing II (4:0). Sonntag, 15 Uhr: TuS Oberding – TSV Aspis Taufkirchen (0:3), SV Eichenried – FC Forstern (3:4), SV Buch – FC Hohenpolding (1:3), FC Türk Gücü Erding – VfB Hallbergmoos-Goldach II (1:1).  

(TOBI FISCHBECK)

Auch interessant

Kommentare