+
Chance vertan: Der Lengdorfer Florian Thieme (r.) scheitert an Torwart Lukas Maier (l.). Michael Fleischmann braucht nicht einzugreifen.  

Sensationsteam Lengdorf marschiert weiter

FC Lengdorf schüttelt auch den Verfolger SV Wörth ab - siebter Saisonsieg

  • schließen

Mit einem 2:1-Sieg gegen Verfolger SV Wörth verteidigte FC Lengdorf am Sonntag die Tabellenführung in der Kreisliga.

Vom Anstoß weg war Lengdorfs Spielweise auf Angriff ausgerichtet. Doch zunächst konnten die Wörther zur Ecke klären. Dann klatschte ein Freistoß von Martin Lechner an die Latte.

Auf der Gegenseite tankte sich Lorenz Becker durch die Abwehr und konnte nur auf Kosten einer Ecke gebremst werden. Per Kopf klärte die Abwehr, doch der Ball kam nur bis zu dem an der Strafraumgrenze lauernden Erjanit Berisha. Dessen Schuss ging an Feind und Freund vorbei. Als Torwart Johannes Preis den Ball sah, war es für eine Reaktion schon zu spät.

Der Auftakt war ideal für die Gäste, die aber dann einen ersten Nackenschlag einstecken mussten. Becker verletzte sich zehn Minuten nach dem Führungstor am Rücken und schied aus. Für ihn kam Michael Fitzpatrick, der aber nur wenige Minuten spielen konnte, ehe auch er verletzt passen musste.

Lengdorf erzwingt den Ausgleich 

Die Gastgeber drängten. Mitte der ersten Halbzeit setzte sich Mathias Holzner energisch auf der linken Seite durch, doch seine Flanke in den Rückraum fand keinen Abnehmer. Dann kam Holzner im Fünfmeterraum zum Kopfball, doch bedrängt von der Wörther Abwehr setzte er den Ball neben das Tor. Auch Schüsse von Martin Lechner, Bernhard Heilmeier und Florian Spielberger wurden abgeblockt oder von Torwart Lukas Maier entschärft.

Kurz vor der Pause wurde Martin Lechner im Strafraum ungestüm angegangen. Schiedsrichter Philipp Steinbach stand günstig und pfiff sofort. Bernhard Heilmeier schickte Torwart Maier beim Elfmeter in die falsche Ecke und traf zum 1:1.

Noch vor der Halbzeit kam Spielberger frei zum Schuss, den aber Maier ohne Mühe halten konnte. Wörths Markus Humplmair verfehlte bei seinem Kopfball das Lengdorfer Tor.

Spielberger mit der Entscheidung

Auch in der zweiten Halbzeit waren die Gastgeber die aktivere Mannschaft, doch der Gast versteckte sich keineswegs. Bei einem Alleingang wurde Florian Rupprecht weit vor dem Lengdorfer Tor gefoult. Er trat selbst den Freistoß und traf die Latte. Wenig später setzte er sich mit einem feinen Trick gegen seinen Verteidiger durch, doch Torwart Preis hatte aufgepasst.

Eine Viertelstunde vor Schluss die Entscheidung: Nach einem Zweikampf blieb ein Lengdorfer Angreifer verletzt liegen, zwei Wörther Abwehrspieler zögerten, doch der Unparteiische ließ weiterspielen. Den Ball in die Schnittstelle erwischte Spielberger vor Wörths Torwart Maier und schob zum 2:1 ein.

Dann hatten die Gäste noch eine gute Freistoßchance, nachdem Lengdorfs Spielführer Felix Fischer gegen Rupprecht buchstäblich im (Ring-)Zweikampf Sieger geblieben war. Humplmair trat den Ball aus spitzem Winkel ins kurze Eck, doch Preis war wieder zur Stelle.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

JFG Speichersee besteht Feuertaufe
Beim ersten Turnier in der neuen Finsinger Zweifachturnhalle waren 24 Mannschaften da. Bei den C-Junioren gewann der Gastgeber JFG Speichersee.
JFG Speichersee besteht Feuertaufe
FC Hohenpolding: Neue Jugendleiter, alter Spielertrainer
Die Weichen für die Zukunft sind gestellt. Das klingt oft etwas zu spektakulär, doch im Falle des FC Hohenpolding stimmt’s.
FC Hohenpolding: Neue Jugendleiter, alter Spielertrainer
SVA Palzing: Doppelpack von Radlmaier rettet Remis
Gegen den Bezirksligisten SVA Palzing gelang dem FC Langengeisling ein 3:3. Der Kreisligist hatte einen Blitzstart.
SVA Palzing: Doppelpack von Radlmaier rettet Remis
TSV Ottobrunn: Doppelpack von Oquieka und Othmer gegen FC Eitting
Eine intensive Trainingswoche hat der FC Eitting hinter sich. Offensichtlich fehlte dann die Kraft für das Testspiel gegen den TSV Ottobrunn, das 0:5 verloren ging
TSV Ottobrunn: Doppelpack von Oquieka und Othmer gegen FC Eitting

Kommentare