+

Kutschera fordert: "Müssen körperlich und geistig zu 100 Prozent da sein"

Der Grund für die 1:2-Derbyniederlage in Langenpreising ist für Wartenbergs Trainer Alexander Kutschera klar:

„Wir haben nicht als Team agiert, es standen elf Einzelspieler auf dem Platz, die auch nicht ihren besten Tag hatten. Das muss gegen Türk Gücü besser werden, wenn wir was holen wollen.“ Die Türken sieht er als gefährlichen und kampfstarken Gegner, weshalb seine Mannen „körperlich und geistig zu 100 Prozent da sein“ müssen. Es fehlen Florian Hornauer, Davit Ertl, Christian Furtner, Thomas Danner und Daniel Zahnweh.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Thomas Schmittner: Vom Aufsteiger Hörgersdorf zum Absteiger Altenerding
Er ist Gewinner und Verlierer zugleich. Thomas Schmittner gewann mit dem FC Hörgersdorf das Relegationsspiel gegen die SpVgg Altenerding. Er selbst wird aber nicht in …
Thomas Schmittner: Vom Aufsteiger Hörgersdorf zum Absteiger Altenerding
Erdings Fußball: Ohne Fusion keine Zukunft
Drei Stadtvereine, drei Doppelabstiege und dann noch die Auflösung der JFG-A-Jugend - Erdings Fußball hat eine Horrorsaison hinter sich. Es müsste sich Grundlegendes …
Erdings Fußball: Ohne Fusion keine Zukunft
TSV Buchbach macht Benefizspiel für Leukämie-Patient
Das erste Vorbereitungsspiel für den Fußball-Regionallisten TSV Buchbach steht am Sonntag um 17 Uhr gegen den Landesligisten SV Erlbach an, wobei am Samstag sowohl am …
TSV Buchbach macht Benefizspiel für Leukämie-Patient
FC Erding freut sich auf Test gegen TSV Buchbach
Die Saison ist für den FC Erding wahrlich nicht gut gelaufen. Die beiden Teams stiegen aus der Bezirksliga beziehungsweise A-Klasse ab. Jetzt gibt es einen Lichtblick.
FC Erding freut sich auf Test gegen TSV Buchbach

Kommentare