FC Eitting gegen FC Langengeisling
+
0:0 endete die Vorrundenpartie zwischen dem FC Eitting und dem FC Langengeisling. Ist aber auch egal, denn beide sind im Achtelfinale.

DAS SPORTGEFLÜSTER

Ligapokal - die Nations League des kleinen Mannes

  • Dieter Priglmeir
    vonDieter Priglmeir
    schließen

Ein neuer Wettbewerb - anfangs war das eine prima Idee des Verbands, doch inzwischen macht der BFV ziemlich viel falsch. Wer soll diesen Pokal noch ernst nehmen?

Könnten Sie bitte kurz mal Ihre Zigarette weglegen und 100 Meter in 20 Sekunden rennen, ohne dabei hinzufallen! Dann sind sie besser als ein Ausdauerläufer, der seine zehn Kilometer nicht unter 34 Minuten schafft. Glauben Sie nicht? Dann kennen Sie weder Quotientenregelung noch Modus des Ligapokals.

Der Bayerische Fußballverband (BFV) hat einen Wettbewerb geschaffen, mit dem er seine Vereine in Pandemie-Zeiten fit hält, während er den Ligabetrieb auf zwei Jahre ausdehnte. Prima Idee.

Danach aber hat er alles falsch gemacht. Nach dem Re-Start im Herbst verordnete der BFV den Ligen ohne Not nach nur vier Spielen die Winterpause und fing lieber mit dem Ligapokal an. Da spielten coronabedingt manche einmal, andere dreimal in ihrer Vorrunde. Und jetzt?

Der Verband ließ aus den bisherigen Spielen das Punktemittel errechnen. 1 Spiel, 1 Sieg = besser als 2 Siege + 1 Remis. Mathematisch okay, sportlich Humbug, weil im Modus „Jeder-gegen-Jeder“ erst abgerechnet werden kann, wenn jeder gegen jeden gespielt hat. Ein einziger Duselsieg gegen den Schwächsten der Gruppe darf nicht das Ticket fürs Achtelfinale sein, wenn sich andere dreimal durchschlagen und dabei – um im Bild zu bleiben – bergauf laufen muss, weil der Gegner den Torjäger aus der Ersten einsetzt.

Der BFV hätte nun den Wettbewerb abbrechen oder die nicht mal zur Hälfte gespielte Vorrunde für ungültig erklären und dafür eine Pokalrunde mit allen spielen lassen können. Aber lieber bastelt er an einem Playoff, für das sich in der Kreisliga sogar Drittplatzierte aus Vierergruppen qualifizieren, während der TSV Isen als A-Klassen-Erster einer Fünfer-Gruppe ein Ausscheidungsspiel austragen muss. Und dann werden die Spiele auch noch vor dem Liga-Start terminiert, obwohl alle Vereine betonen, dass die Liga oberste Priorität hat.

Die Wahrheit, so hört man, ist folgende: Im Ligapokal werden Teilnehmer des Totopokals ermittelt. Und der ist für den BFV lukrativ, weil dieser von Lotto Bayern gesponsert wird. Deshalb bleibt uns also dieser Ligapokal erhalten, der nach seiner Vorgeschichte so viel Reiz hat wie die Nations League der Nationalmannschaften.

Wobei: Die Vereine, die am Ende nach fünf gewonenen Spielen aufsteigen dürfen, werden den Ligakonkurrenten die lange Nase zeigen. „Zehn Kilometer? Selber schuld. Wir haben die Abkürzung genommen.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare