+
Wieder zurück im Team: Nach einer Pause ist Kapitän Johannes Volkmar (gelbes Trikot) diesmal wieder dabei.

Muriqi-Elf erwartet Neuried

Live-Ticker: FC Moosinning erstmals in der Favoritenrolle

  • schließen

Den FC Moosinning erwartet ein richtungsweisendes Spiel. Mit einem Heimsieg gegen den Tabellenletzten TSV Neuried könnten die Schwarz-Gelben die Konkurrenz auf Distanz halten und sich von den Abstiegsrängen lösen.

Moosinning Heimspiel gegen das abgeschlagene Tabellenschlusslicht, dazu vier Spiele ungeschlagen und dabei nur ein Gegentor. Auf dem Papier ist der FC Moosinning beim Heimspiel am Samstag (15 Uhr) gegen den TSV Neuried in der Favoritenrolle. Auf dem Platz ist das aber eine andere Geschichte, weiß Moosinnings Sportlicher Leiter Rupert Lanzinger, der vergebens nach Argumenten sucht, um der Statistik zu widersprechen. „Es scheint tatsächlich so, als wären wir zum ersten Mal in dieser Saison Favorit“, witzelt Lanzinger, der gleichzeitig vom wichtigsten Spiel der Saison spricht: „Der Ausgang der Begegnung wird wegweisend sein, wo es für uns heuer hingehen wird.“

Mit einem Sieg könnte sich Moosinning von den abstiegsbedrohlichen Rängen vorerst entfernen und die Konkurrenz auf Distanz halten. Eine Niederlage würde jedoch bedeuten, dass man in absehbarer Zeit in der Tabelle im unteren Viertel gefangen sein wird. „Ein Remis bringt keine Mannschaft weiter. Neuried muss versuchen, dreifach zu punkten, um aufzuschließen. Auch wir werden auf Sieg spielen, um die Chance zu nutzen uns nach oben hin zu lösen“, sagt Lanzinger.

Geballte Offensive werden die Zuschauer am Samstagnachmittag im Moosinninger Stadion aber wohl nicht zu sehen bekommen – obwohl die Gäste derzeit die schlechteste Landesligadefensive stellen: „Wir werden wieder versuchen, kontrolliert zu spielen“, erklärt Lanzinger die taktische Marschroute. Ohnehin habe man in dieser Saison noch nicht allzu viele Treffer bejubeln können.

Nicht zur Verfügung stehen Urlauber Kerim Cetinkaya sowie Christos Ketikidis, der aus privaten Gründen fehlt. Maxi Lechner fällt verletzungsbedingt aus. Kapitän Johannes Volkmar ist dafür wieder zurück an Bord.

Der FCM-Kader:

Hornof, Lanzinger, Diranko, Mäx Lechner, Volkmar, A. Auerweck, Reiser, Ibrahim, Ott, M. Cay, Werndl, Stauf, K. Cay, Thomas Auerweck, Mömkes, Bartl, Joszt, Xhemaili, Strunk (ETW).

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neuwahl: Wenige Auswechslungen beim Hörlkofener SV
Die Fußballabteilung des HSV hat neu gewählt. Änderungen gab es in der Führung nur wenige.
Neuwahl: Wenige Auswechslungen beim Hörlkofener SV
Hubert Netter machte mit dem FC Erding alle Höhen und Tiefen mit
Vermutlich hat es öfter gebrodelt im Inneren des Hubert Netter, dem ewigen Schriftführer des FC Erding. Zwei Jahre ist es nun her, da stand er am Ende einer …
Hubert Netter machte mit dem FC Erding alle Höhen und Tiefen mit
Forsterner Schützenfest – 7:0 gegen Tabellenschlusslicht
Nach zuletzt zwei Niederlagen konnten die Fußballdamen des FC Forstern aufatmen. Tabellenschlusslicht Crailsheim wurde mit sieben Toren abgefertigt.
Forsterner Schützenfest – 7:0 gegen Tabellenschlusslicht
Stefan Lex: „Wenn das Selbstvertrauen da ist, läuft’s“
Löwen-Stürmer Stefan Lex (29) spricht über seine Form, den alten Trainer und den neuen.
Stefan Lex: „Wenn das Selbstvertrauen da ist, läuft’s“

Kommentare