+
Markus List hofft, dass der TSV Dorfen seine Serie ausbauen kann. 

„Schauen, was rauskommt“

Jetzt live: Dorfen will in Au Auswärtsserie fortsetzen 

  • schließen

Die schwarze Serie ist beendet, die goldene soll fortgesetzt werden. Der TSV Dorfen hat unter der Woche gegen Schönau den ersten Heimsieg eingefahren.

Dorfen– Auswärts ist die Truppe des Trainergespanns Donbeck/Hänle noch ungeschlagen. Das soll auch am Samstag beim ASV Au so bleiben – allerdings zu einer ungewohnten Anstoßzeit.

„12 Uhr mittags ist schon eine seltsame Zeit“, meint Dorfens Sportlicher Leiter Markus Listl. „Also quasi High Noon.“ Und da ungewöhnliche Zeiten außergewöhnliche Maßnahmen erfordern, wird die Vorbereitung auf die Partie etwas anders sein. „Die Spielerfrauen hatten vergangene Woche beim Vereinsausflug die Idee zu einem gemeinsamen Frühstück“, erzählt Listl. Und so trifft sich die Mannschaft zusammen mit den Vereinsverantwortlichen um 8.45 Uhr im Vereinsheim, und die Frauen sorgen für die Bewirtung.

Für den Sportlichen Leiter einmal mehr ein Zeichen für den Zusammenhalt, der im Team herrscht. „Nach einem gemütlichen Frühstück fahren wir dann nach Au und schauen, was rauskommt“, sagt Listl, der noch einmal kurz zurückblickt auf das 2:1 gegen Schönau, das der TSV auf dem Nebenplatz eingefahren hatte, weil nur dort ein Flutlicht zur Verfügung steht.

„Gegen eine kampfstarke Mannschaft wie Schönau war klar, dass es auf dem engen Platz ein Geduldsspiel wird, das letztlich wohl durch Standards entschieden wird“, analysiert der Sportliche Leiter. Und zwei Standards brachten dann auch die beiden TSV-Treffer. „Das zeichnet uns halt im Moment aus“, betont Listl. Natürlich habe man sich gefreut über den ersten Heimsieg, „aber es ist jetzt kein Grund, in große Euphorie auszubrechen“.

Eine ähnlich kampfbetonte Partie erwartet er auch beim ASV Au. Der Kader ist nach der abgelaufenen Sperre von Hannes Hellfeuer wieder komplett, „damit haben die Trainer wieder ein bissl Auswahl“, weiß Listl, der sich auf die „High-Noon-Partie“ freut und zumindest auf einen Teilerfolg hofft.

wk 

Tipp: 2:2

TSV-Kader:

Wolf (Gunderlach), Trokic, Hartl, Zöller, Thalmaier, Hellfeuer, Hönninger, Balderanos, Heilmeier, Mittermaier, Friemer, Mutlu, Hänle, Stelzer, Ertl.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erdings B-Juniorinnen krönen Hinrunde mit Herbstmeisterschaft 
Mit einem souveränen 3:0-Erfolg beim FC Ampertal Unterbruck sicherten sich die B-Juniorinnen der JFG Sempt Erding die Herbstmeisterschaft in der Bezirksliga. Zunächst …
Erdings B-Juniorinnen krönen Hinrunde mit Herbstmeisterschaft 
4:0! Wartenbergs U19 wahrt Chance auf Kreisklasse
Mit einem 4:0 beim TSV Eching wahrte die A-Jugend der SG Wartenberg die Chance, zumindest noch eine Chance auf einen Platz in der Kreisklasse zu haben.
4:0! Wartenbergs U19 wahrt Chance auf Kreisklasse
Moosinning-Frauen gewinnen Landkreis-Derby locker
Das Landkreis-Derby gegen den FC Schwaig in der Kreisliga haben die Fußballerinnen des FC Moosinning verdient mit 5:1 Toren gewonnen. Von der ersten Minute an hatten sie …
Moosinning-Frauen gewinnen Landkreis-Derby locker
Walpertskirchen-U19 verpasst Qualifikation zur Kreisliga 
In einem intensiv geführten Kampfspiel unterlagen die A-Junioren der SG Walpertskirchen der SG Schwaig recht unglücklich mit 2:4 Toren.
Walpertskirchen-U19 verpasst Qualifikation zur Kreisliga 

Kommentare