Die Oberdinger U 11-Fußballer halten mit ihren Trainern Markus Partsch und Michael Keiner per WhatsApp-Gruppe Kontakt.
+
Die Oberdinger U 11-Fußballer halten mit ihren Trainern Markus Partsch und Michael Keiner per WhatsApp-Gruppe Kontakt.

Merkur Cup

So hält TuS Oberding seine Kicker bei Laune

  • Dieter Priglmeir
    vonDieter Priglmeir
    schließen

Oberding – Der Merkur CUP muss heuer leider ausfallen. Wir wollen dennoch die U 11-Teams aus dem Kreis Erding vorstellen, zum Beispiel den TuS Oberding.

Die Trainer Markus Partsch und Michael Keiner halten mit einer WhatsApp-Gruppe Kontakt zu ihren Kickern. „Fast alle Spieler haben zuhause einen Garten, wo sie dem Lagerkoller entgegenwirken“, erzählt Fußballchef Tobi Huber. „Fit halten sich die kleinen Kicker mit der Toni Kroos Challenge.“ Den sehnlichsten Wunsch fasst er so zusammen: „Wir alle hoffen, dass wir bald wieder zusammen kicken können und vor allem, dass alle gesund bleiben.“  pir

Der Merkur CUP

ist das weltweit größte E-Junioren-Fußballturnier. Es wird vom Münchner Merkur mit dem BFV veranstaltet und von den Premiumsponsoren ESB Energie Südbayern, CEWE sowie dem Ausrüster macron mit macronstore München gefördert. Außerdem unterstützen der FC Bayern München, die SpVgg Unterhaching und der TSV 1860 München das Turnier. Als lokaler Sponsor sind Volksbanken-Raiffeisenbanken im Landkreis Erding ein treuer Förderer des Merkur CUP. Weitere Förderer: FC Bayern Erlebniswelt, FC Bayern Frauen, Allianz Arena, Howe, AHD Sitzberger und Busreisen Geldhauser. ESB ist zudem Fairplay-Partner des Merkur CUP.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Forstern-Damen starten mit zwei Abgängen ins neue Regionalligasystem
Die Damenmannschaft des FC Forstern will in der neuen Regionalligasaison, mit geändertem System, in die Aufstiegsrunde kommen und dies trotz zweier Abgänge.
Forstern-Damen starten mit zwei Abgängen ins neue Regionalligasystem
SpVgg Altenerding: Wieder vier Tore - auch Baierbrunn kommt unter die Räder
SpVgg Altenerding schlägt nach Sieg über KSC II, den TSV Baierbrunn mit dem identischen Ergebnis (4:1). Die Zweite verlor jedoch, das Spiel gegen Baierbrunn II.
SpVgg Altenerding: Wieder vier Tore - auch Baierbrunn kommt unter die Räder
Munteres Nachbarschaftsderby
Endlich rollt der Ball wieder.
Munteres Nachbarschaftsderby
SG Moosen/Taufkirchen: Fahrlässigkeit hinderte SG nicht am Heimsieg
Das heftige Ungewitter hinderte die Jugendmannschaften nicht am Weiterspielen. Nach der kurzen Unterbrechung holte sich die Moosen/Taufkirchen-Spielvereinigung den Sieg.
SG Moosen/Taufkirchen: Fahrlässigkeit hinderte SG nicht am Heimsieg

Kommentare