+
Starke Leistungen zeigten (kniend v.l.) Greta Röder, Valentin Kurz, Emily Schaller, Julie Groh, Luisa Kurz, Laurenz Weitl, Dominik Kaatz und Benno Spindler sowie (stehend v.l.) Sara Heilmeier, Hedwig Weitl, Simon Spindler, Daniel Kaatz, Mari e Kästner, Eva Greimel, Johanna Schaa, Mia Groh, Sara Kurz, Emilia Berger, Hugo Stein und Fidelia Spranger.

Nachwuchsleichtathleten des TSV Dorfen

Stark im Vierkampf und in der Staffel

Mit großem Erfolg haben 20 Nachwuchsathleten des TSV Dorfen an der Landshuter Schülertriade teilgenommen.

Dorfen/Landshut – In der Sporthalle des ETSV 09 Landshut schafften es die Dorfener Kinder gleich sieben Mal aufs Siegerpodest und sammelten wertvolle Punkte für die Gesamtwertung im März.

Es waren so viele Teilnehmer wie lange nicht mehr: Bei der 23. Schülertriade, veranstaltet vom ETSV 09 Landshut, traten insgesamt 168 Mädchen und Buben aus sieben Vereinen an. Im Vierkampf ging es beim 30-Meter-Hindernislauf, beim 30-Meter-Slalomsprint sowie beim Standweitsprung und Softspeerwurf um Schnelligkeit, Sprung- und Wurfstärke. Dabei schafften es unter den sieben bis elf Jahre alten Teilnehmern auch einige Dorfener aufs Podest: Benno Spindler (M 8), Sara Kurz (W 9) und Mia Groh (W 11) erkämpften sich Bronze. Der Sprung nach ganz oben gelang Emilia Berger (W 9) und Simon Spindler (M 10). Beide absolvierten einen starken Vierkampf und sicherten sich Gold. Besonders bemerkenswert war dabei die Leistung von Simon Spindler, der als einziger Bub in allen vier Disziplinen auf Platz eins landete und damit die volle Punktzahl erzielte.

Vier Mannschaften schickte der TSV Dorfen bei der anschließenden Biathlon-Staffel ins Rennen. Hier war neben Schnelligkeit vor allem Treffsicherheit gefragt: Beim Dosenwerfen musste für jede stehen gebliebene Dose eine kleine Strafrunde absolviert werden. In der Altersklasse der Zehn- bis Elfjährigen gingen zehn Teams an den Start. Die zweitbeste Zeit erzielten dabei Mia Groh, Daniel Kaatz, Fidelia Spranger und Simon Spindler. Dass es an diesem Wettkampftag nicht bei Staffel-Silber blieb, verdankten die Leichtathleten vom TSV Dorfen vier Mädchen: Eva Greimel, Emilia Berger, Sara Heilmeier und Sara Kurz holten bei den Sieben- bis Neunjährigen als schnellstes Team die Goldmedaille. Unter den 24 Staffel-Mannschaften dieser Altersklasse landeten die beiden weiteren Teams vom TSV Dorfen im guten Mittelfeld.

Mit diesem erfolgreichen Wettkampftag haben sich die Nachwuchsathleten aus der Isenstadt wertvolle Punkte gesichert. Punkte, die beim zweiten Teil der Triade im März 2020 in die Vereinswertung einfließen und ausschlaggebend für den Gesamtsieger der jeweiligen Altersklasse sind.

BEATE SPINDLER

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

TSV Dorfen gewinnt mit dem gewissen Quäntchen Glück
Die Nachwuchskicker aus dem Landkreis zeigten tolle und faire Spiele. Am Ende konnte der TSV Dorfen den Pokal mit nach Hause nehmen.
TSV Dorfen gewinnt mit dem gewissen Quäntchen Glück
TSV Walpertskirchen und SpVgg Altenerding jubeln beim Sparkassen-Cup
„Das Turnier war von der SpVgg Altenerding einmal mehr perfekt organisiert“, war Spielgruppenleiter Willi Brambring vom ersten Turniertag des Sparkassen-Cups begeistert.
TSV Walpertskirchen und SpVgg Altenerding jubeln beim Sparkassen-Cup
Die Erdinger Nachwuchsfußballer wechseln das Terrain
Passend zu den Temperaturen beginnt am Samstag der Budenzauber wieder. Am Wochenende stehen die Sporthallle in Altenerding und die Mehrzweckhalle in Oberding im …
Die Erdinger Nachwuchsfußballer wechseln das Terrain
Andreas Galler vom SC Moosen/Vils: „Hirn aus und drauf!“
Andreas Galler vom Fußball-Kreisklassisten SC Moosen ist für den Bayern-Treffer des Monats November nominiert. 
Andreas Galler vom SC Moosen/Vils: „Hirn aus und drauf!“

Kommentare