Feuerwehr-Großeinsatz: Dachstuhlbrand im Bereich des Klosters Rottenbuch

Feuerwehr-Großeinsatz: Dachstuhlbrand im Bereich des Klosters Rottenbuch
+
Fragende Blicke bei FCL-Coach Sinicki (l.). Sine Elf enttäuschte gegen Aufsteiger Uttenhofen.

FCL-Boss Röslmair kaum zu halten

„Nicht kreisligatauglich“ Langengeisling blamiert sich beim Aufsteiger

  • schließen

Langengeisling ging mit großen Erwartungen in die Spielzeit, spätestens nach dem fragwürdigen Auftritt bei Liganeuling Uttenhofen setzt nun Ernüchterung ein.

Richtig Feuer unterm Dach war gestern am frühen Abend bei den Fußballern vom FC Langengeisling, und der Herbstfest-Besuch war ziemlich vermiest. Bei Liganeuling und Aufsteiger Uttenhofen reichte es für die Truppe von Trainer Mario Sinicki nur zu einem mageren Zähler, am Ende hatten sich die Gäste sogar bis auf die Knochen blamiert. 

„Das war nicht kreisligatauglich“, schimpfte Abteilungsleiter Gerhard Röslmair. „Da braucht mir jetzt keiner von ganz oben zu reden.“ Mehr wollte er gar nicht mehr äußern, „sonst sage ich noch das Falsche.“ 

Viele hatten die Elf heuer für ganz oben auf der Rechnung, nach dem mageren Zähler in Uttenhofen finden sich die Geislinger jedoch nur auf einem Relegationsrang wieder. Überdies schafften es die FCL-Mannen gestern nicht, beim ebenfalls schwachen Neuling eine dreimalige Führung nach Hause zu bringen. 

Für das 1:0 hatte zunächst Maximilian Birnbeck gesorgt: Einen Schuss von Sebastian Schimschal konnte BC-Keeper Jeremy Manhard noch abwehren, den Abpraller drückte Birnbeck dann aber über die Linie (18.). Doch relativ bald hatte sich Uttenhofen davon erholt. Der FCL verteidigte nicht konsequent genug, sodass Andreas Kastner nach einem Pass von links locker egalisierte (29.). Nach gut einer Stunde lagen aber wieder die Gäste vorne. Nachdem Neuzugang Christian Gerbl im Strafraum umgestoßen worden war, gab es Strafstoß, den Kilian Stenzel verwandelte (63.). Doch wieder ließ sich Langengeislings Verteidigung düpieren, nun über rechts: Luca Magiera traf aus kurzer Distanz (66.) zum 2:2. Den dritten Matchball holte schließlich Youngster Mojeebullah Hamraz heraus, der mit einem klasse Solo seinen Einstand feierte (80.). Die Langengeislinger Abwehr blieb aber löchrig. Ein langer Ball reichte, um die Viererkette auszuhebeln. Hannes Frank ließ FC-Keeper Christian Bernhardt keine Chance.


BC Uttenhofen - FC Langengeisling 3:3 (1:1)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So will Anton Bobenstetter den FC Schweinfurt knacken
Nach dem spektakulären 2:2 gegen den FC Bayern II, müssen die Buchbacher diesen Dienstag gegen den 1. FC Schweinfurt ran. Trainer Anton Bobenstetter hofft, dass seine …
So will Anton Bobenstetter den FC Schweinfurt knacken
Kletthams Paulus unzufrieden mit Schiedsrichter - Taufkirchen mit verdientem Sieg 
Bis vor wenigen Jahren trennten die Kicker von Aspis und Altenerding noch ein paar Spielklassen. Jetzt fertigte Aufsteiger Taufkirchen die Veilchen 4:1 ab. Für Aufregung …
Kletthams Paulus unzufrieden mit Schiedsrichter - Taufkirchen mit verdientem Sieg 
Live-Ticker: Buchbach bei nächstem Top-Gegner zu Gast
Nach dem Last-Minute-Ausgleich des TSV Buchbach gegen die Reserve des FC Bayern München steht nun bereits der nächste Favorit vor der Türe. Am Dienstagabend geht es …
Live-Ticker: Buchbach bei nächstem Top-Gegner zu Gast
Kirchasch zittert sich zu Derby-Sieg
Einen gelungenen Kreisliga-Auftakt feierte der neue Trainer der Frauen-SG Kirchasch/Walpertskirchen, Florian Müller, beim 4:2 gegen Moosinning. War die erste Hälfte eine …
Kirchasch zittert sich zu Derby-Sieg

Kommentare