+
MA Club Championship: Richard Hehenberger im Porträt

Konsolenkicker Richard Hehenberger vom SC Kirchasch

MA Club Championship: Richard Hehenberger im Porträt

  • schließen

Richard Hehenberger geht für den SC Kirchasch bei der MA Club Championship an der Konsole auf Torejagd. Der „Erdinger Anzeiger“ stellt ihn in der Serie „Konsolenkicker“ vor.

Liga: Kreisliga
Position:Stürmer.

Erfolge: mit dem Supertoyclub zweimal RW-Bressog-Turniersieger
Das finden meine Teamkollegen gut: Das weiß ich selber nicht.
Und daran verzweifeln sie: Da gibt es viel zu viel.
Mein Verein beim FIFA Zocken:Eintracht Frankfurt.
Wichtiger als Fußball sindFreunde und Familie.
Lieblingsbuch: Der Bär im blauen Haus.
Lieblingsserie: Scrubs 
Mein perfekter Tag:Fußballspielen, zocken, und mit Freunden ein, zwei Caipis trinken. Reihenfolge ist egal. 

Unsere Serie

Wer an der Konsole daddelt, kann trotzdem auch auf dem Platz ein toller Sportler sein. Das trifft definitiv bei unserer offenen Kreismeisterschaft zu. Deshalb stellen wir Ihnen einige davon vor.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Georg Neumayr: Lange Auswärtsfahrt von Klettham nach Kiel - und zurück
Georg Neumayr hat in Corona-Zeiten seine Frau Sarah Hardt geheiratet. Am Tag nach der Hochzeit fuhr er zu den Schwiegereltern ins 900 Kilometer entfernte Jevenstedt.
Georg Neumayr: Lange Auswärtsfahrt von Klettham nach Kiel - und zurück
MA Club Championship: Außenseiter überraschen
Die Hauptrunde der MA Club Championship neigt sich dem Ende zu. Am 14. Spieltag haben einige Außenseiter für Überraschungen gesorgt.
MA Club Championship: Außenseiter überraschen
SpVgg Altenerding überrascht die Väter
Die Spieler der SpVgg Altenerding haben am Vatertag 150 Portionen Rollbraten, Semmelknödel und Kartoffelsalat an Väter ausgeliefert.
SpVgg Altenerding überrascht die Väter
Erdings Jugendleiter Lothar Feuser: Gespräche mit Altenerding waren völlig legitim
Erdings Jugendleiter erklärt, warum der FCE nun doch in der JFG Sempt Erding bleibt
Erdings Jugendleiter Lothar Feuser: Gespräche mit Altenerding waren völlig legitim

Kommentare