Der SC Moosen ist weiterhin Tabellenführer der Kreisklasse 4 Donau/Isar.
+
Der SC Moosen ist weiterhin Tabellenführer der Kreisklasse 4 Donau/Isar.

Auch Walpertskirchen siegt und bleibt oben dran

SC Moosen bleibt Spitzenreiter - Klettham mit Elf-Tore-Spektakel gegen Eichenried 

  • vonDaniela Oldach
    schließen

Der SC Moosen bleibt durch einen späten Siegtreffer weiterhin Spitzenreiter. Beim Spiel zwischen Klettham und Eichenried fallen elf Tore. Walpertskirchen schießt Hörgersdorf ab.

RW Klettham 5 - 6 SV Eichenried 

„So ein irres Spiel habe ich noch nie gesehen. Wir haben 5:2 geführt, aber Eichenried hat verdient 6:5 gewonnen“, meinte Kletthams Abteilungsleiter Patrick Tischer. Klettham begann gut und ging durch Daniel Karamatic (10.) und Tobias Paulus (13.) schnell 2:0 in Führung. Patrick Lommer (20.) und Florian Bies (29.) glichen wiederum aus. Kurz vor der Pause traf Tobias Paulus zum 3:2 (42.). Einen Freistoß von Paulus über die Abwehr ließ Thomas Greckl einmal aufspringen und jagte dann den Ball volley zum 4:2 in die Maschen (48.). Das 5:2 machte Paulus (52.). Dann war Eichenried am Zug. Justin Bauer traf nach einer Stunde zum 3:5, Florian Bies per Elfmeter zum 4:5 (72.). Lommer glich aus (83.). Und zum Matchwinner avancierte Korbinian Lommer mit dem 6:5-Siegtreffer in der 94. Minute. Bei Klettham schieden verletzungsbedingt Mario Matosevic und Karamatic aus. Florian Simmet sah wegen einer Notbremse die Rote Karte (71.). Beim SVE gab’s Gelb-Rot für Serdar Güler (50.).

TSV Aspis Taufkirchen 2 - 0 FC Türkgücü Erding 

Früh durfte Taufkirchen die Führung bejubeln. Goalgetter Julian Schaumaier hatte die FC-Abwehr ausgetrickst und mit einem Kopfball-Lupfer das 1:0 erzielt (4.). Danach war die erste Halbzeit ausgeglichen. Auch Türkgücü erspielten sich gute Möglichkeiten, doch TSV-Keeper Florian Dillis ließ nichts anbrennen. Mit einem Sonntagsschuss aus 35 Metern in den Winkel besorgte TSV-Spielertrainer Leonidas Balderanos das 2:0 (86.). Wegen wiederholten Foulspiels sah Emre Yavuz (FC) Gelb-Rot (93.).

VfB Hallbergmoos II 5 - 2 FC Finsing II

Nach acht Minuten führte Hallbergmoos 3:0. Einen Freistoß aus 30 Metern hatte Maximilian Kopp im Tor versenkt (4.). Ferdinand Pongratz (7.) und Daniel Hartshauser (8.) legten zwei Treffer nach. Das 1:3 besorgte Seppi Weber nach Vorarbeit von Felix Loskot (22.). Und wenig später gelang Michael Bayer nach Pass von Loskot das 2:3 (25.). VfB-Akteur Pongratz gelang nach einem Finsinger Abwehrfehler das 4:2 (34.). Marc Gundel besorgte nach einer Stunde den 5:2-Endstand (61.). Gelb-Rot sahen Hartshauser (77.) und bei Finsing Maximilian Eberhart (90.). Erstmals dabei waren Finsings A-Junioren Lucas Bertsch, Fabian Ehrensberger und Benedikt Eicher.

SC Moosen 2 - 1 SV Buch am Buchrain 

Spitzenreiter Moosen nahm zwar von Beginn an das Heft in die Hand, machte gehörig Druck, aber keine Tore. Torlos wurden die Seiten gewechselt, doch dann musste Buchs Keeper Florian Leininger schnell hinter sich greifen. Anton Mundigl hatte den Ball zum 1:0 über die Linie gedrückt (46.). Durch eine Unachtsamkeit in der Moosener Abwehr kam Dominic Fumelli ans Leder und zog zum Ausgleich ab (68.). Es lief schon die 94. Minute, als Mundigl auf Buchs Spielertrainer Maximilian Bauer verlängerte. Bauer startete durch und schlug einen Haken nachrechts. „Soll ich abspielen oder schießen?“, fragte er sich selbst während er davonstürmte, entschied sich für die zweite Möglichkeit und netzte zum 2:1-Siegtreffer links oben ein.

FC Hörgersdorf 1 - 6 SV Walpertskirchen 

Einen 6:1-Kantersieg feierte Walpertskirchen gegen kämpferisch starke Gastgeber. „Es war von Anfang an eine gesunde Härte drin, aber wir haben das Spiel dominiert“, sagte WSV-Trainer Sepp Heilmeier. In der ersten Hälfte war Hörgersdorf ohne Chance. Luca Fellermeier wurde im Sechzehner angespielt und besorgte aus der Drehung mit einem Schuss ins lange Eck die WSV-Führung (38.). Michael Königsmarks Schuss klatschte FCH-Keeper Lukas Hibler noch ab, doch Fellermeier besorgte per Abstauber das 2:0 (51.). Michael Gartner legte nach Kombinationsspiel mit Fellermeier das 3:0 nach (56.). Eine kleine WSV-Unachtsamkeit nutzte Martin Vorsamer zum 1:3-Anschlusstreffer (58.). Als Slapstick bezeichnete Heilmeier das kuriose 4:1. Keeper Hibler schoss bei einem missratenen Abschlag den Ball seinem Verteidiger an den Hinterkopf. Von dort fiel das Leder genau Gartner vor die Füße, der ins leere Tor einschob (66.). Gartner legte auch noch das 5:1 nach (67.). Florian Baumann trug sich mit dem 6:1 auch in die Torschützenliste ein (77.).

FC Forstern 4 - 3 TuS Oberding 

Das 1:0 der Oberdinger durch Alexander Neumaier (20.) egalisierte Sebastian Ittlinger mit einem 30-Meter-Freistoß (25.) unter die Latte. Andreas Freiwald (34.) und Manuel Graf (45.) schossen eine 3:1-Pausenführung für Forstern heraus. Die zweite Hälfte gehörte dann eindeutig den Gästen, die durch Christian Werner wieder auf 2:3 herankamen (56.). Doch durch einen Abwehrfehler erhöhte Freiwald für Forstern auf 4:2 (82.). Werner traf zwar noch zum 3:4 (88.), doch mehr war für die Gäste, die sich einen Punkt verdient hätten, nicht drin.  

(do)

Auch interessant

Kommentare