1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Erding

„Vernünftige Entscheidung“: Schwaig und Forstern sehen Ende des Fußballjahres gelassen

Erstellt:

Von: Dieter Priglmeir

Kommentare

Verkorkste Situation: Die Corona-Lage in Bayern zwingt den Verband zur Absetzung der letzten Spiele im Jahr. Der FC Schwaig zeigt Verständnis für die Entscheidung. Auf unserem Bild ist übrigens Verteidiger Hannes Empl (l.) im Bein-Clinch mit dem Landshuter Lucas Biberger zu sehen. Dieser Knoten ist inzwischen gelöst. Da war nicht mal eine Achsvermessung nötig.
Verkorkste Situation: Die Corona-Lage in Bayern zwingt den Verband zur Absetzung der letzten Spiele im Jahr. Der FC Schwaig zeigt Verständnis für die Entscheidung. Auf unserem Bild ist übrigens Verteidiger Hannes Empl (l.) im Bein-Clinch mit dem Landshuter Lucas Biberger zu sehen. Dieser Knoten ist inzwischen gelöst. Da war nicht mal eine Achsvermessung nötig. © Christian Riedel

„Das hatte sich ja schon angedeutet. Und das ist auch besser, wir wollen ja nichts riskieren. “ So reagierte Schwaigs Fußballteilungsleiter Wolfgang Lang auf das frühzeitige Ende dieses Fußballjahres.

Schwaig/Forstern - Die eigentlich für dieses Wochenende anberaumte Partie beim SSV Eggenfelden entfällt. Damit überwintert der Aufsteiger sensationell auf Platz drei der Landesliga. 95 Prozent der bayerischen Amateurkicker befinden sich ohnehin bereits in der regulären Winterpause. Nun hat der Bayerische Fußball-Verband (BFV) alle Klubs in die vorzeitige Winterpause geschickt. Alle noch für heuer angesetzten Spiele in den BFV-Ligen und Pokalwettbewerben werden abgesetzt. Grund für die Entscheidung sei der Beschluss des Bayerischen Landtags, der die epidemische Lage für den Freistaat festgestellt hat. Dadurch sei ein flächendeckender, geregelter Spielbetrieb nicht mehr durchführbar.

Das Spiel des FCS wäre aber auch ohne BFV-Beschluss wohl ausgefallen. Lang hatte bereits zuvor mit seinem Eggenfeldener Kollegen telefoniert. „Die haben dort eine Inzidenz von über 1200 angedeutet.“ Das zuständige Landratsamt habe dem SSV schon nahegelegt, dass ein Spiel nicht möglich sei. „Kein Problem, wir werden schon einen Termin im nächsten Jahr finden“, meint Lang, der gelassen in die Winterpause geht (Bericht folgt).

Die Fußballerinnen des FC Forstern haben die Punktrunde zwar schon für heuer beendet. Aber das Pokalspiel gegen Geratskirchen fällt nun dieses Wochenende flach. „Ich persönlich finde es okay“, sagte Forsterns Sportlicher Leiter Luky Lukschander. Es sei wichtiger, auf die Gesundheit der Spieler zu schauen. „Desweiteren wäre durch 2G der Aufwand so groß, dass es schwer zu realisieren wäre“, so Lukschanderl. Die Entscheidung sei einfach nur „vernünftig. Und jeder von uns wünscht sich, dass es im Februar wieder losgehen kann.

Auch interessant

Kommentare