+
Die beiden Doppel-Torschützen Bernhard Deuscher (li.) und Lukas Loidl (re.) sicherten mit ihren Toren den Sieg des TSV St. Wolfgang und damit den Anschluss an die Speerspitze der Tabelle.

Spielberichte der A Klasse Donau/Isar 8

TSV St. Wolfgang fegt dank Doppelpacker Deuschl und Loidl Moosen II vom Platz

  • schließen

A Klasse Donau/Isar 8: Der TSV St. Wolfgang wahrt mit einem 5:1-Kantersieg gegen die Reserve des SC Moosen seinen Anschluss an die Speerspitze der Tabelle.

A-Klasse 8

BSG Taufkirchen II - FC Hohenpolding 1:3

„Es war unsere beste Saisonleistung“, sagte BSG-Coach Alfred Hübner trotz der Niederlage. Wenige Chancen boten sich auf beiden Seiten, denn die BSG verteidigte clever und ließ wenig zu. Ein Strafstoß von Thomas Bachmaier führte zum 1:0 für die Gäste (65.). Manuel Hahn machte nur fünf Minuten später den verdienten Ausgleich. Mit seinem ersten gefährlichen Schuss zeigte Martin Neudecker seine Qualitäten, denn er schoss den Tabellenführer erneut in Front (81.). Die Entscheidung besorgte wieder Bachmaier (90.).

FC Lengdorf II - TSV Isen 1:0

Viele Zuschauer wollten sich das Derby nicht entgehen lassen und sahen eine faustdicke Überraschung, denn die Lengdorfer Reserve fuhr einen verdienten 1:0-Sieg ein. Die Gastgeber waren zweikampfstark und erspielten sich gute Chancen, während Isen vor allem nach Standards gefährlich war. In der 1. Minute hätte Isens Spielertrainer Daniel Stangl seine Mannschaft auf die Siegerstraße bringen können, doch er scheiterte. So entschied das Tor von Christian Bambring das Spiel, der nach einer Freistoßflanke am langen Pfosten frei stand und einschob.

FC Inning - TSV Grüntegernbach 2:1

Der FCI tat sich zunächst schwer. Erst nach einem direkt verwandelten Freistoß von Armin Feckl (33.) war er die bessere Mannschaft. Feckl erhöhte per Elfmeter auf 2:0 (59.). Im Anschluss war der Unparteiische im Fokus. Zunächst entschied er abermals auf Elfmeter für Inning. Mathias Lex verwandelte, doch der Schiri entschied auf Freistoß für Grüntegernbach, da zu viele Inninger in den Strafraum gelaufen waren. Willi Jakisch brachte den TSV auf 1:2 heran (71.), ehe der Referee nach einem angeblichen Rückpass zum Torwart auf indirekten Freistoß im FCI-Strafraum entschied. Der TSV nutzte das aber nicht.

TSV St. Wolfgang - SC Moosen II 5:1

Nach einem Fehler im TSV-Spielaufbau gelang dem Gast durch Andreas Patz die Führung (22.). Zehn Minuten später glich Bernhard Deuschl per Kopf nach einer Ecke aus. Im zweiten Abschnitt hatte Moosen gute Chancen, Benjamin Liebl scheiterte zweimal an der Latte. Danach war quasi jeder St. Wolfganger Schuss ein Treffer. Deuschl machte sein zweites Tor nach einer Ecke (76.). Lukas Loidl erhöhte per Doppelpack (79., 82.). Den Schlusspunkt setzte Johannes Klein.

TSV Dorfen II - FC Forstern II 2:2

Forstern begann stark und profitierte von einem Abwehrfehler: Ein TSV-Verteidiger schlug ein Luftloch, Dominik Maier lief alleine aufs Tor zu und netzte ein. Stephan Öller erhöhte per Kopf, nachdem ein Freistoß von der Latte zurück ins Feld geprallt war (30.). Im Anschluss war Dorfen besser und schaffte den verdienten Ausgleich. Zwei Mal kombinierte man sich durch die Hintermannschaft. Benedikt Feistl und Luca Lamprecht erzielten die Tore.

Text: il

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coach und Kirchenausstatter
Peter Hösl trainiert die  SpVgg Langenpreising und hat einen außergewöhnlichen Beruf.
Coach und Kirchenausstatter
Die unheimliche Schwaiger Torwart-Misere
Wer wohl heute im Schwaiger Tor steht?
Die unheimliche Schwaiger Torwart-Misere
Eisenbahner sind wieder in der Spur
Die BSG Taufkirchen muss zum Titelanwärter Freilassing.
Eisenbahner sind wieder in der Spur
FC Erding kaum mehr zu retten
Es sieht schwer nach einer Abschiedstournee aus für den FC Erding in der Bezirksliga Nord.
FC Erding kaum mehr zu retten

Kommentare