Improvisation ist gefragt: Da Umkleiden und Duschen noch nicht benutzt werden dürfen, zogen sich die Fußballer auf der Tribüne im Sepp-Brenninger-Stadion um.
+
Improvisation ist gefragt: Da Umkleiden und Duschen noch nicht benutzt werden dürfen, zogen sich die Fußballer auf der Tribüne im Sepp-Brenninger-Stadion um.

Tarik Mahjoub-Doppelpack

SpVgg Altenerding: Tribünen-Lösung beim Heimsieg über KSC II

  • vonAndreas Heilmaier - freier Mitarbeiter
    schließen

Die Altenerdinger Spielvereinigung lässt sich trotz anfänglichem Rückstand nicht vom Sieg abhalten. Doppelter Mahjoub, Flores und Braun fixieren 4:1-Endstand.

Altenerding – Besondere Anlässe erfordern besondere Maßnahmen: Nachdem die Genehmigung für die Austragung von Trainingsspielen von der Staatsregierung erst sehr kurzfristig erteilt wurde, standen den Kickern der SpVgg Altenerding vor dem ersten Test gegen den Kreisklassisten Kirchheimer SC die Umkleiden und Duschen noch nicht zur Verfügung. So nutzten die Aktiven kurzerhand die Tribüne des Sepp-Brenninger-Stadions als „Umkleide“.

Dem Sport tat dies aber keinen Abbruch, denn die Veilchen zeigen sich schon in zufriedenstellender Verfassung und bezwangen den KSC klar mit 4:1 Toren. Zwar konnten die Gäste den 0:1-Rücksand, für den ausgerechnet der Ex-Kirchheimer Alexander Weiher gesorgt hatte, bald darauf ausgleichen. Aber ein Doppelschlag von Tarik Mahjoub und Pedro Flores, der einen Fernschuss unhaltbar unter die Latte versenkte, bedeutete die 3:1-Pausenführung.

Im ersten zweiten Durchgang merkte man dann auf beiden Seiten einen Kräfteverschleiß. Doch sechs Minuten vor dem Ende bescherte sich der letztjährige A-Juniorenspieler Louis Braun einen glänzenden Start im Herrenbereich, denn der markierte nach toller Kombination über Tobias Neuner und Weiher den Endstand.

(“Andreas Heilmaier“)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

FC Langengeisling reduziert auf 200 Zuschauer: „Mehr ist nicht zu verantworten“
FC Langengeisling reduziert auf 200 Zuschauer: „Mehr ist nicht zu verantworten“
Buchbach-Trainer Markus Raupach: „Wir nehmen den Ligapokal sehr ernst“
Buchbach-Trainer Markus Raupach: „Wir nehmen den Ligapokal sehr ernst“

Kommentare