+
Die zweite Mannschaft des FC Moosinning machte mit dem SV Eichenried kurzen Prozess

Moosinninger Peter Werndl schnürt Viererpack

SV Eichenried bekommt nächste Abreibung 

  • schließen

Der Saisonstart den SV Eichenried ist alles andere als gut verlaufen. Gegen die Reserve des FC Moosinning setzte es erneut eine Klatsche.

SV Eichenried - FC Moosinning 2 1:5

Nach der 0:8-Klatsche am ersten Spieltag bekam Eichenried erneut eine auf den Deckel. Dabei starteten die Gastgeber super ins Spiel. Nach nur drei Minuten zappelte der Ball im Moosinning Tor. Sezer Güler ließ sich als Torschütze feiern. Doch Peter Werndl machte dem SVE einen Strich durch die Rechnung und entschied das Derby im Alleingang. Innerhalb von 33 Minuten traf der Torjäger viermal (22., 32., 45., 55.) und brachte Eichenried zum Schweigen. Stefan Erl setzte mit dem 5:1 den Schlusspunkt und hatte sogar das 6:1 auf dem Fuß, brachte seinen Strafstoß allerdings nicht im Kasten unten. In der Schlussphase flog Eichenrieds Max Geltl nach einer Notbremse mit Rot vom Platz (84.).

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

FC Lengdorf schießt sich an die Tabellenspitze
FC Lengdorf schießt sich an die Tabellenspitze
Hohenpolding und Walpertskirchen geben sich keine Blöße - Moosen nur mit Remis
Vor dem Spiel wäre Finsings Trainer Wojciech Wojciechowski mit einem Punkt gegen Moosen mehr als zufrieden gewesen.
Hohenpolding und Walpertskirchen geben sich keine Blöße - Moosen nur mit Remis
TSV St. Wolfgang mit verdientem Sieg gegen den TSV Isen
Es war das Lokalderby, es war das Spiel der bisher Ungeschlagenen – und es war das klare Auftreten des TSV St. Wolfgang gegen den TSV Isen.
TSV St. Wolfgang mit verdientem Sieg gegen den TSV Isen
 „Kurioses Spiel“ in Langengeisling - Sechs Tore beim SC Kirchdorf
Spannende Spiele mit sehr vielen Toren gab es am 6. Spieltag in der Kreisliga
 „Kurioses Spiel“ in Langengeisling - Sechs Tore beim SC Kirchdorf

Kommentare