+
Konstantinos Papantoniou kehrt nach monatelanger Verletzung zurück und trifft direkt im ersten Spiel.

Unentschieden im Kellerduell gegen den VfL Waldkraibrug

Taufkirchens Papantoniou kehrt zurück und sichert seinem Team den Punkt

  • VonEicke Lenz
    schließen

Im Kellerduell der Bezirksliga Ost holten sich die Fußballer der BSG Taufkirchen beim Tabellennachbarn VfL Waldkraiburg mit einem 2:2 einen Punkt. Nach monatelanger Verletzungspause war Kosta Papantoniou erstmals von Beginn an dabei und auch als Torschütze erfolgreich.

Beide Mannschaften lieferten sich in der Anfangsphase eine flotte Begegnung. Nach einer Viertelstunde ging die BSG in Führung. Knapp außerhalb des Strafraums war Mittelstürmer Matthias Loher gefoult worden. Den Freistoß von Ibrahim Krraki wehrte ein Abwehrspieler per Hand ab. Den fälligen Strafstoß verwandelte Thomas Götzberger zum 1:0.

Taufkirchen spielte offensiv, doch weitere Tore blieben aus, auch weil meist der letzte Pass nicht ankam. Aber der Einsatz und die Einstellung stimmten. Allerdings bereitete der dribbelstarke Berat Uzun der Taufkirchener Abwehr Probleme, denn er ließ seine Gegenspieler wie Slalomstangen stehen. Er war es auch, der Mitte der ersten Halbzeit mit einem Flachschuss in die rechte Ecke den Ausgleich markierte. Bei weiteren Versuchen aber war Taufkirchens Torwart Dominik Schlerf auf dem Posten.

Nach der Pause hatten die Gastgeber den besseren Start und gingen durch Lukas Perzlmaier 2:1 in Führung. Doch zu mehr reichte es für die Gastgeber nicht, auch weil sich die Taufkirchener Abwehr gut auf die Angriffe der Waldkraiburger eingestellt hatte.

Eine gute Partie machte auch Papantoniou, der sehr aufmerksam und gedankenschnell spielte. Nach einer Stunde Spielzeit sah er, dass Waldkraiburgs Torwart viel zu weit vor seinem Kasten stand. Papantoniou zog von der Mittellinie ab und auch das schnelle Zurücklaufen half Torwart Domen Bozjak nichts mehr und der Ball schlug zum 2:2 in seinem Kasten ein. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare