+
Feste Größe: Torwart Daniel Maus hat beim TSV Buchbach für kommende Saison bereits zugesagt. 

Kader des Regionalligisten für die kommende Saison wächst

TSV Buchbach- Wieselsberger kommt, Maus bleibt

  • schließen

Fußball-Regionalligist TSV Buchbach kann seine ersten beiden Neuzugänge für die kommende Saison präsentieren: Lukas Winterling (23) und Jonas Wieselsberger (20) vom Landesligisten SpVgg Landshut verstärken ab Sommer die Rot-Weißen.

Zugleich gab der Verein bekannt, dass der im Juni auslaufende Vertrag mit Torhüter Daniel Maus (24) verlängert wurde.

„Wir sind sehr happy über unsere Neuzugänge“, freut sich Sportlicher Leiter Georg Hanslmaier, der die beiden Spieler schon länger auf dem Radar hatte: „Beide sind ehrgeizig und wollen den nächsten Schritt in ihrer Entwicklung machen. Wir haben ja schon vor zwei Jahren angekündigt, dass wir verstärkt auf Talente aus der Region setzen wollen. Gleichzeitig treiben wir die Verjüngung des Kaders voran, die wir mit Samed Bahar, Benedikt Orth und dem leider verletzten Moritz Sassmann schon eingeleitet haben.“

Winterling ist mit seiner Größe von 1,97 Meter ein Mann für die Innenverteidigung oder fürs zentrale Mittelfeld. Wieselsberger, der in der Jugend wie Winterling in Dingolfing und Landshut ausgebildet wurde, spielt bevorzugt auf den Außenbahnen. Winterling wohnt in Buch am Erlbach, rund 25 Kilometer von Buchbach entfernt, und gehörte mit 19 Jahren der Bayernauswahl an, ehe ihn zwei schwerere Verletzungen zurückwarfen. Mit ein Grund für den gelernten Physiotherapeuten, sich mit der Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht auseinanderzusetzen, die er mittlerweile zu seinem Beruf gemacht hat. In den letzten drei Jahren absolvierte der 23-Jährige 97 Spiele für Landshut in der Landesliga und erzielte dabei 15 Tore.

Wieselsberger, der vergangenen Sommer wie Buchbachs Keeper Manuel Glasl bei der UEFA Nations League dabei war, kommt aus der Nähe von Dingolfing, ist gelernter Zerspanungsmechaniker und bildet sich aktuell an der Berufsoberschule (BOS) weiter. Trotz seiner Jugend konnte Wieselsberger bereits 68 Landesliga-Einsätze mit acht Treffern verbuchen. Beide Neuzugänge haben jeweils einen Drei-Jahres-Vertrag unterschrieben.

„Wir sind mit der Kaderplanung schon relativ weit“, sagt Hanslmaier, der weitere Schritte wohl erst unternimmt, wenn der Nachfolger von Trainer Anton Bobenstetter feststeht. Bei Maus, der in Teilzeit als Steuerfachmann arbeitet, konnten die Buchbacher ein auf den Keeper maßgeschneidertes Paket schnüren, das Beruf, Weiterbildung und Fußball kombiniert. Hanslmaier: „Prof. Dr. Florian Kainz, der aus Buchbach stammt, unterstützt uns ja immer tatkräftig, und so wird Daniel an der Hochschule für angewandtes Management in Ismaning BWL studieren.“

Die Punktspiele beginnen bereits am kommenden Samstag, 2. März, um 16 Uhr mit dem Auswärtsspiel bei Schlusslicht SV Heimstetten. Im letzten Vorbereitungsspiel kassierten die Buchbacher gegen den SV Donaustauf eine 0:1-Niederlage.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr Geld für den SC Moosen: Mitglieder stimmen Beitragserhöhung zu
Der SC Moosen entwickelt sich prächtig. Bei der Jahreshauptversammlung wurden nun die Mitgliedsbeiträge erhöht, um die Ausgaben decken zu können.
Mehr Geld für den SC Moosen: Mitglieder stimmen Beitragserhöhung zu
Marco Höferth: „Weit schießen konnte ich schon immer“
Marco Höferth traf gegen die BSG Taufkirchen. Aus 75 Metern. Sieben Fragen an den Schützen des Wundertors.
Marco Höferth: „Weit schießen konnte ich schon immer“
Langengeisling macht im Bezirksliga-Derby das halbe Dutzend voll
Die Damen des FC Langengeisling besiegten in der Bezirksliga den Landkreis-Rivalen aus St. Wolfgang mit 6:1.
Langengeisling macht im Bezirksliga-Derby das halbe Dutzend voll
Die Frauen des FC Forstern retten sich gerade so ins Ziel
Mit einem verdienten 4:3 (2:1)-Sieg gegen den Aufsteiger VfB Obertürkheim holte sich der FC Forstern in der Fußball-Regionalliga die drei Punkte.
Die Frauen des FC Forstern retten sich gerade so ins Ziel

Kommentare