TSV-Coach: Bloß nichtübermütig werden!

- Buchbach - Wenn der Tabellenzweite gegen das Schlusslicht antritt, besteht in jeder Liga die Gefahr, dass der Gegner unterschätzt wird. Genau das möchte Buchbachs Trainer Matthias Pongratz beim Rückrundenauftakt in der Fußball-Landesliga Süd am heutigen Samstag um 14.30 Uhr gegen den SV Raisting nicht erleben.

"Man muss immer aufpassen, dass man 100 Prozent gibt. Das ist uns bisher stets gelungen, aber wir dürfen jetzt nicht übermütig werden", so Pongratz vor dem Duell gegen den Aufsteiger, der letzte Woche in Markt Schwaben mit 4:1 Toren gewann. Pongratz erklärt: "In Markt Schwaben vier Tore zu machen, ist noch nicht vielen Mannschaften gelungen. Wir sind also gewarnt."

Die Buchbacher wollen in den verbleibenden fünf Spielen bis zur Winterpause auf jeden Fall die brillante Ausgangsposition nicht mehr in Gefahr bringen. "Die Rückrunde macht um so mehr Spaß, wenn man alle Optionen offen hat", sagt Pongratz, der natürlich am liebsten auf Platz eins überwintern will.

Über das bisherige Abschneiden seiner Truppe ist der Trainer "sehr glücklich". Dass es so gut laufen würde, hatte sich Pongratz bei seinem Antritt in Buchbach im Sommer selbst nicht erträumt. Gegen Raisting stehen voraussichtlich alle Mann zur Verfügung. Lediglich Manuel Kagerer (Prellung im Sprunggelenk) könnte ausfallen. Nachrücker wären Andreas Bichlmaier und Bernhard Hausperger. buc

Auch interessant

Kommentare